-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: akku laden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661

    akku laden

    Anzeige

    hi,
    ich braue dringend hilfe ich will eien akku(ni-mh 2/3 aaa 300mAh 3.6V)mit einem Netzteil laden (output 4.5V 600mA)laden ich habe schon einige versuche unternommen hatt aber nicht geklappt.
    Kann mir bitte jemand sagen was ich elektrionisch machen muss.

    danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Was hat nicht geklappt? Zum Laden brauchst du eine Konstantstromquelle, da sonst der Akku beschädigt wird. Die Akkus darfst du nur mit einem bestimmten Ladestrom laden. Wie hoch der sein darf hängt von der Kapazität des Akkus ab und ob er Schnellladefähig ist oder nicht. Bei einem Akku von mir habe ich gerade geschaut, da steht drauf "Laden: 14h/75mA". Ist zwar ein NICD aber das ist egal.

    Besser ist es wenn du ein günstiges Ladegerät kaufst.

    MfG Hannes

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Da brauchst Du noch nen Widerstand. Wenn Du es ohne machst geht es auch aber wenn dann Wirklich 0,6A fliesen ist der Akku nach 20 min. voll und bald defekt. Der Widerstand soll den Strom begrenzen 14h Ladezeit sind nicht nötig, heutzutage kann man Akkus auch in 5h ohne Probleme Laden was nen Strom von ca. 100mA macht...der Widerstand sollte was un die 9 Ohm haben und bissel Leistung abkönnen
    Signatur??? kann ich mir nicht leisten!!!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Besser wäre aber eine Stromquelle. Geht mit einem 78XX bzw LM317 schon recht gut. Die Angaben stehen auf einem Akku von mir, es steht auch Schnelladefähig drauf.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661
    ich weis nicht ich habs mal mit einem 20 ohm wiederstant vesucht und der wäre beihnahe durch gebrant.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Zitat Zitat von Rofo88
    um die 9 Ohm haben und bissel Leistung abkönnen
    Das da ein normaler R mit ner max. Verlustleistung von 25mW kaputt geht ist klar, da muß was mit mehr Leistung her. Oder nimm nen größeren R so um die 50 Ohm, dann dauert das volladen ca. 30 Stunden.

    Kannst auch mal darüber nachdenken dir ein Akkuladegerät anzuschaffen, kann man immer gebrauchen!

    @021aet04
    mit nem LM317 oder nem 78XX geht das natürlich auch, nötig zum einfachen laden ist das aber nicht.
    Signatur??? kann ich mir nicht leisten!!!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Akkus in 5 h Stunden zu laden ist ein eher schlechte Idee. Mit NiCd Akkus könnte man das noch machen, aber für NIMH Akkus ist C/5h zu hoch um ohne Abschaltung zu arbeiten, aber zu niedrig um eine sichere Abschaltung zu erlauben. Man hat also die Wahl von etwa 10-20 Stunden (etwa 40-20 mA) und ohne extra Abschaltung, oder realtiv schnell in 1-2 Stunden und dann mit Abschaltung anhand der Spannung. Mit einer vernünftigen Abschaltung sind fast alle Akkus in 1 Stunde zu laden.

    Man hat hier aber ein Problem mit der Spannung: Wenn der Akku voll ist, ist die Spannung nicht mehr 3,6 V sondern fast 4,5 V. Einfach ein Widerstand gibt also keinen auch nur annähernd konstanten strom. Es könnte schon gehen mit einem Widerstand (z.B. 5-20 Ohm), nur es ist dann schwer zu sagen wann der Akku voll ist, denn der Strom wird im Laufe der Zeit kleiner.
    Für eine Stromregelung per LM317 oder 78xx ist schon mal gar nicht genug Spannung da. Da müßte man schon eher einen Step up Schaltregler aufbauen und damit gleich den Strom regeln.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    27.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    661
    ich verwende jetzt mal einen leistungstarken wiederstand mit 10,6 ohm.
    glaubt ihr das das reicht und was soll ich ihn vom netz nehmen?

    Danke fürs helfen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Es ist wirklich schwer zu sagen wie lange man laden muß. Anfangs wird des Ladestrom bei vielleicht 100 mA sein, gegen Ende kann es auch weniger als 10 mA werden. Wenn man sicher sein will, müßte man beim Laden messen (die Spannung am Widerstand) und davon ausgehen das die Ladung einigermaßen reproduzierbar ist.

    Ich würde mal so auf etwa 8-16 Stunden tippen. Als minddestes sollte man nach etwa 20-60 min h und ggf. nach etwa 8 Stunden mal nachmessen.
    Aus der ersten messung kann man erst mal grob schätzen wie lande es dauern könnte. Wenn nach etwa 8 Stunden immer noch relativ viel Strom fließt könnte der Akku schon voll sein. Wenn nicht, kann man auch realtiv gefahrlos noch 4-12 Stunden ranhängen.

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von Kampi
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    Monheim, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    3.517
    Blog-Einträge
    9
    Hallo
    Also ich würd dir raten mit den Akkus nicht so "herumzuexperimentieren" da NiMH Akkus doch schon recht empfindlich sind. Jetzt weiß ich nicht ob dein Netzteil feste 4,5V ausspuckt oder ob dus eventuell regulieren kannst. Aber auf der Arbeit hatten wir wir das selbe Problem mit dem Laden von AKkus und da haben wir uns einfach eine Ladeschaltung von EVL gekauft (Kostet 15 Euro).
    -> http://www.elv.de/Universelle-Ladesc...ereich_/marke_

    Da bist du natürlich auf der sicheren Seite da durch das IC immer der optimale Ladestrom fließt und sobald der Akku voll ist, nur noch ein Erhaltungsladestrom fließt. Achja und eine Anleitung wie du die Widerstände für eine unterschiedliche Anzahl Zellen und Ladezeit zu dimensinoieren hast findest du da natürlich auch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •