-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: [Gelöst]7806 Spannungseinbruch

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120

    [Gelöst]7806 Spannungseinbruch

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Habe bei einer Servoansteuerung einen 7806 im Einsatz.
    Der ist getrennt von der Spannungsversorgung der Elektronik.
    Werden nun 3 Servos parallle betrieben entsteht am Ausgang des 7806 ein periodisches Signal von 3 bis 6 V.
    Woran liegt das?
    Bzw wie kann man das ändern?
    mfg
    Lync

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Servo.
    Wie hoch ist die Eingangsspannung unter Last.
    Wie ist der 7806 beschalten.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Stromverbrauch liegt bei gesamt 0,7A, der L7806 sollte bia 1,5A gehen.
    Ein Kühlkörper ist vorhanden.
    Eingangsspannung ist 9V
    Beschaltung.
    100nf kondi und 1500µF elko parallel davor
    100nf kondi dannach parrallel.

    Habs mittlerweile geschaft, dass das V nur mehr zwischen 6 und 5Volt pendelt.
    mfg
    Lync

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn Servos anlaufen, brauchen sie kurzzeitig wesentlich mehr Strom. Ein digitales Meßinstrument kann das zumeist nicht erfassen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Aber die Peaks sollte eine 7806 doch verkraften können ohne das gleich die Spannungs abfällt oder?

    Hab jetzt mim oszi nachgesehen.
    Die Spannungseinbrück passieren wirklich alle 20ms also dann wenn die Servos angesteuert werden.
    mfg
    Lync

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.10.2004
    Ort
    Baoding
    Alter
    37
    Beiträge
    687
    Die Servos werden kurzzeitig hohe Ströme brauchen. Versuchs mal mit nem dicken Elko hinter dem 7806
    Signatur??? kann ich mir nicht leisten!!!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Wert von 1,5 A ist schon der Spitzenstrom für kurze Peaks. Mehr geht auch kurzzeitig nicht. Für längere Zeit sind beim 78xx 1 A als maximum vorgesehen.

    Dicke Elkos können etwas helfen, sonst ein stärkerer Regler, für jeden Servo oder damit leben das die Spannung auch mal einbricht. Die Servos selber sollte das noch nicht so sehr stören, höchstens die Quelle für das Puls signal.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Lync

    Der Rat von Rofo88 ist das einzige was helfen könnte, da die Anlaufströme für DC Motoren bis 5-fach grösser als nominal seien können.

    Wenn du einen Oszi hast, dann kannst du die Eigangspannung des 7806 (9 V) anschauen und den Elko (1500 µF) an seinen Eingang (nach dem Gleichrichter) so lange Vergrössern, bis die Spannung nicht unter min. 8V einbricht. Wenn du dann das doppele verwendest, sollte das Problem beseitigt werden.

    Ein Elko am Asgang sollte vermieden werden, weil er die Reaktion des Reglers auf die Laständerungen verlangsamt. Wenn du keinen so grossen Elko, wegen Platzgründen, anbringen kannst, bleibt nur Erhöhung der Eingangspannung übrig.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Süden
    Alter
    62
    Beiträge
    332
    Hallo
    Wie gross ist den die Eingangsspannung vor dem Regler, wenn die Spannung kurzzeitig einbricht? Bringt denn das Netzteil incl. Trafo auch genug?
    Achim

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Hallo

    Vorm Spannunsgregler bleibt die Spannung auch unter der Last schön linear und es kommt zu keinen Spannungseinbruch.
    Das passiert erst nach dem 7806.
    Hab jetzt noch ne 1500µF Elko nachgeschalten, jetzt pendelt die Spannung nurmehr zwischen 6V und 5V, es kommt also wenigstens nicht mehr zum Ausfall.
    Platz für noch nen größeren Elko ist nicht vorhanden.
    Könnte ein größerer Kühlkörper am 7806er helfen?
    Ich meine ob der die Spannung runterregelt wenn er zu heiß wird..
    Weil wie gesagt das Signal vorm Spannungsregler "normal" bleibt.
    mfg
    Lync

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •