-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Helligkeit von LEDs + Menschliches Empfinden

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987

    Helligkeit von LEDs + Menschliches Empfinden

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin.

    Bin jetzt nicht sicher, ob "Elektronik" der richtige Bereich ist, aber Physik gibts hier (noch) nicht *g*.

    Wie war hier nochmal der Zusammenhang in Sachen tatsächliche vs. empfundene Helligkeit? Also wenn mir 1 LED zu dunkel ist; wie viele gleiche LEDs braucht man für die subjektiv doppelte Helligkeit?
    Ich glaub mal nicht, dass es so einfach geht und es 2 LEDs sind.
    Irgendwie meine ich mich zu erinnern, dass das Auge bzw. die meisten Sensoren des Menschen logarithmisch sind.

    mfG
    #ifndef MfG
    #define MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Ich meine das auch gehört zu haben. Hab es noch nicht getestet, könnte ich aber mal machen *auf den Sternenhimmel mit 128 LEDs guck*
    Das Problem ist, dass man beim Dimmen halt ne Menge Zwischenstufen durch den Logarithmus verliert. Gehör dh Lautheitswahrnehmung ist definitiv logarithmisch.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Irgendwie meine ich mich zu erinnern, dass das Auge bzw. die meisten Sensoren des Menschen logarithmisch sind.
    Wikipedia sieht es auch so:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Weber-Fechner-Gesetz
    Es bleiben dann aber noch einige Fragen offen. Soll der Übergang der Helligkeiten schlagartig oder langsam erfolgen (Adaption)? Wie kann man überhaupt mit bloßem Augenschein Helligkeit quantifizieren? Helligkeiten zu vergleichen ist kein Problem, aber was soll "doppelt so hell" bedeuten?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja, das isses ja gerade. "Doppelt so hell" empfindet jeder anders.
    Angenommen ich hab ne rote, grüne und blaue LED und möchte damit weiss mischen; erhalte aber nen Farbton, der 128/255/255 entspricht, also helles cyan. Dann müsste ich ja rot verdoppeln, um weiss zu erhalten, bzw. grün und blau halbieren, was von den PWM-Werten her etwa grob 1/4 entspricht.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Jaecko

    Das Thema wurde schon ziemlich detailiert diskutiert und ich habe mir diesen Tread errinnert und durch die Suche wiedergefunden:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ghlight=farben

    Viel Spass beim Lesen !

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •