-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Motortreiber Signale

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2006
    Alter
    24
    Beiträge
    88

    Motortreiber Signale

    Anzeige

    Hey Leute,

    ich habe hier den Motortreiber TC4496 von dem ich das Datanblatt angehängt hab in dem man auf Seite elf ziemlich gut den Aufbau mit einem Schrittmotor sieht. Man hat die Eingangssignale A und B.
    Mir ist nur nicht ganz klar was ich jetzt über die Eingangssignale senden soll, denn ein PWM, was ich eigentlich von der Motorenansteuerung kenne wird es ja wohl nicht sein. Eigentlich müsste ich doch ganz einfach nur die Richtung angeben in die er einen schritt machen soll, oder?

    viele Grüße Toni

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    120
    Hast du mal einen Link zum Datenblatt?
    Beim Googeln finde ich nix, auch nicht auf Alldatasheet.com.
    Ist auch kein Tippfehler?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2006
    Alter
    24
    Beiträge
    88
    oh shit, entschuldigung ich hab vergessen das datenblatt anzuhängen und einen tippfehler hatte ich auch drin. Er heißt TC4469. Hier ist das Datenblatt
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    154
    Der Baustein steuert nur die Spulen (übrigens Bipolar) an. Eine PWM oder Logic zu Schrittmotorsteuerung ist hier nicht implementiert.
    Das heißt, bei diesem Baustein müstest Du A und B mit einer eigenen Logic selbst schalten.
    Dann wird allerdings jedesmal die volle Spannung auf den Schrittmotor gegeben.
    Solltest Du eine PWM zur Stromregelung brauchen wäre der Baustein ungeeignet.

    Babbage

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    120
    Schau dir mal im RN-Wissen die Artikel ueber Schrittmotoren an.
    Wenn ich das richtig verstehe, werden Schritte gemacht in dem du A und B etwa so ansteuerst (A1 heisst A=High):

    A1B1->A1B0->A0B0->A0B1->A1B1 usw. fuer die eine Richtung.

    Moegliche Fallgruben:
    - Der Treiber kann auf dauer max. 0.25A liefern
    - Wegen Induktivitaet ist der Strom in der Wicklung niedrig am Anfang und steigt danach an zu I=Vbatt/Rwicklung, wenn der nicht begrenzt wird. Schlimmstenfalles geht dann dein IC oder Motor kaputt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •