-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Pixel eines Videobildes auslesen mit AVR

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63

    Pixel eines Videobildes auslesen mit AVR

    Anzeige

    Hallo,

    gibt es ein Baustein ( oder auch AVR) der ein Videosignal (VGA oder FBas) auslesen kann und mir die Farb-Wert eines bestimmten Pixels zeigt.

    MfG CAS

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.785
    Blog-Einträge
    8
    Vielleicht reicht dir das: Kamera am Mega32

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    Hallo,

    die grobe Richtung passt schon.

    Jedoch arbeite ich nur mit Bascom und nicht mit C.

    Es reicht mir ja, wirklich nur einen Punkt oder auch 5 Punkte die Farbwerte zu ermitteln. Ob waagerecht oder aenkrecht ist eigentlich Wurst.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Hallo!

    @ cas

    Das was du willst ist nicht standart, aber es is eigentlich auch Wurst, um wieviel Punkte es sich handelt, da in jedem Fall muss ein Punkt, aus den Impulsen die das ganzes Bild kodieren, "ausgefiltert" werden. Weil die Farbe eines Punktes mit ca. 4,5 MHz "kodiert" ist, wird es nur mit Assembler und C möglich. Es ist auch hardwaremassig möglich, aber sehr kompliziert.

    MfG

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.785
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Das funktioniert auch mit Bascom:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=434274#434274

    Es gibt Nachahmer:
    http://www.youtube.com/watch?v=3WcBV3fSolg

    Klasse :)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    @ radbruch

    Ich kann dir nur gratulieren, hat aber sicher viel Zeit gekostet.

    Wegen für die Sotwareentwickler "veralteten" Laptop kann ich mir das Video aus dem zweiten Link nicht richtig ansehen, glaube ich dir aber.

    Ich programmiere PICs in Assembler, deswegen habe ich das Thema nicht weiter erforscht und nur allgemein betrachtet.

    MfG

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    sehr schön...

    Das ist jetzt aber sicherlich keine Farbauswertung sondern bestimmt nur sw/Grau.

    Könnte mir jemand einen Pic brennen oder so, mit dem ich den Farbpunkt auslesen kann?

    MfG CAS

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    @ cas

    Ich kann dir (fast) jeden PIC brennen, wenn du mir z.B. eine .hex bzw. .asm datei mailst, jedoch ohne das Programm zu überprüfen, ob es so wie du willst funktioniert.

    MfG

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.06.2007
    Beiträge
    63
    Das Prog hab ich ja nicht

    Ist es einfacher den Farbwert eines Bildpunktes auszulesen, wenn man RGB-Signale hat, so wie für Monitor mit RGB HY glaub ich...

    Welches Video-Signal wäre denn am besten dafür ?

    MfG CAS

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.979
    Beim VGA ist es einfacher, weil die Farben einzeln zur Verfügung stehen und man braucht sie nicht, wie beim FBAS, erst dekodieren.

    Um die gewünschte Farbe eines Punktes im Bild zu haben, braucht man "nur" die Position des Punktes gegen der oberen linken Ecke des Bildes auf Grund der vertikalen und horizontalen Synchroimpulsen festlegen und in entsprechendem Moment einlesen.

    Dazu braucht man eigentlich nur die horizontale Synchroimpulse ab Ende des vertikalen Synchroimpulses zählen und entsprechende Zeit ab Ende des horizontalen Synchroimpules in gewählter Linie des Bildes abwarten.

    MfG

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •