-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Neues Projekt Laserarm

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    6

    Neues Projekt Laserarm

    Anzeige

    Hallo liebe User,

    Ich möchte gerne einen "Arm" bauen, der Bewegungen mit einem Laser verfolgt...
    Ich weiss, dass man dafür die richtige Software benötigt. Ich programmier derzeit Delphi und habe bereits ein Tool fertiggestellt, welches Bewegungen (von Webcam) erkennt und deren Position ausliest. Ich möchte jetzt meinen "Arm" mit 2 Servo Motoren steuern lassen (X und Y Achse), welche ich über eine Relaiskarte über den Laptop ansteuern möchte.

    Nur mir beleiben folgende Fragen:

    -Welche Relaiskarten haben keine Schaltverzögerungen?
    -Welche Servos sind geeignet, oder sind andere Motoren besser?
    -Wie realisier ich, dass der Arm zu der Position schwingt ? Muss ich die Cam an den Arm montieren usw.

    Was könnte ich besser machen ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Hi!
    Ein derart komplexes Problem mit Relaiskarten zu lösen ist gleichsam kreativ wie tollkühn. SolidStateRelais haben eine recht geringe Verzögerung, "keine" geht natürlich nicht.
    Allerdings stellt sich die Frage, ob Du überhaupt weißt, wie man einen Servo ansteuert. Dazu benötigt man nämlich keine Relaiskarte, sondern eine PWM.
    Ließ Dich mal ein und Du wirst sehen.
    RNWissen -> Servo
    Schwingende Arme programmiert man zB mit schlecht abgestimmten Reglern.
    Gruß


    Nebenbei: Kann Dein DelphiTool Tiefe erkennen???

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    6
    Hey, ich hab mich mal so eingelesen und denke, dass Schrittmotoren die beste Wahl wären. Die Preise sind oke, nur um diese Anzusteuern benötige ich ja noch einen microcontroller. Die meisten kosten über 100 € ... Gibt es keine günstigere Lösungen ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    100€ für Mikrocontroller oder Schrittmotoren? Billige Schrittmotoren gibts bei Pollin für 5-15€, µCs kosten >1€, Board je nachdem.
    Du brauchst darüberhinaus auch noch eine Endstufe für die SM.
    Schrittmotoren haben kein Haltemoment, dh sie verbrauchen ständig Strom. Ich denke, ein Servo ist schon besser geeignet, aber ohne µC wird das nicht so leicht.
    Unter Pascal konnte man recht leicht auf die parallele Schnittstelle zugreifen. Damit könnte man Pulse für die Schrittmotoren erzeugen ohne µC.
    Gruß

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    6
    hmmm .. jetzt muss ich mich egentlich zwischen Servos oder Schrittmotoren entscheiden. Doch um den Laser zu justieren, muss das alles schon ziemlich präzise sein. Sind Schrittmotoren jetzt genauer als Servos ? Hinzu kommt auch noch die Geschwindigkeit von Schrittmotoren gegenüber Servos.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    "ziemlich präzise"???
    Das hängt von so vielen Dingen ab. Schrittmotoren ohne Getriebe sind vermutlich ungeeignet. Ohne Encoder müssen sie stark genug sein, dass in jedem Fall kein Schritt verloren geht.
    Wie ich das so sehe, nimm es nicht persönlich, aber das riecht nach Totgeburt mangels Vorwissen/Recherche.
    Gruß

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    6
    Oke, ich versteh dich voll und ganz. Also vorwissen, habe ich nur begrenzt (bin 16 Jahre). Ich brauche nur in diesem Bereich etwas Führung... Wie, was wo ... Ich danke dir trotzdem schonmal für deine Hilfe.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    120
    Um auf einfachster Weise einen Laserpointer in irgendeine Richtung zu pointen wuerde ich einen Microkontroller und zwei Servos nehmen. Auf dem hundertstels Grad genau wird das nicht aber solange du eher Personen im Raum verfolgen willst als Fliegen sollte das schon genau genug sein.

    Wenn du die Webcam an deinem Arm ranbaust wird schon die Regelung ein bisschen einfacher, du musst nicht unbedingt mittels Trigonometrie die Position deines Targets in Winkel der Servos umrechnen.

    Google doch mal nach "CMUCam", das macht ungefaehr das was du willst.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.11.2009
    Beiträge
    6
    Ich lege viel Wert auf eure Erfahrungen mit Robotik. Daher frag ich vorher nochmal nach bevor ich mir die Komponenten kaufe.

    Würden 2x diese Servos http://www1.conrad.de/fas6/fh.php?fh...fview%3Dsearch
    und ein S8IO Controller ausreichen oder miteinander arbeiten ?
    Und welchen Schwenkradius haben die Servos (brauche mind. 180°)?

    Hab mir bereits das Datenblatt des S8IO Controllers angeschaut(http://www.kreatives-chaos.com/artik...ontroller-s8io) und bin sehr zufrieden mit den Funktionen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    120
    Ich glaube der Schwenkradius ist schon so um die 180 Grad, wuerde aber nicht meine Hand ins Feuer legen, kann auch von Servo zu Servo unterschiedlich sein. Der S8IO sieht schon ganz OK aus, ist ja geziehlt fuer Servos ausgelegt.
    Link zu den Servos kann ich nicht aufmachen (Conrad hat's "vergessen"), schreib doch lieber mal den Servotyp hin.
    - Mit welche Spannung willst du das alles betreiben? 5V?
    - Wie viel Gewicht wird am Ende des Robotarmes haengen? Wie lang ist der Hebelarm? Wenn wenig gewicht und kurzer Hebelarm kannst du relativ kleine Servos nehmen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •