-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Wie die Alu-Grundplatte ausschneiden?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    44

    Wie die Alu-Grundplatte ausschneiden?

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich habe folgendes Problem: Ich will mir eine Grundplatte für meinen Roboter aus Aluminium (2,5 mm dick) aussägen, Maße sind 40x40mm.
    Nun ist aber mein Problem, dass ich nur eine Bügelsäge habe und mit der ja nicht weiter als ~10mm in das Materiall reinkomme, da danach ja der Bügel im Weg ist....

    Kann mir jemand sagen, wie ich das trotzdem am besten aussägen könnte bzw. was ich mir dafür am besten Kaufen würde? Es gibt doch sonst nur Bandsägen und Kreissägen für Metall oder? Und ich möchte nicht allzuviel Geld ausgeben.

    Gibt es da irgend eine intelligente Lösung dafür? Bzw. eine Technik, wie ich trotzdem dem Bügel da reinkomme? Weil wenn ich seitlich ein Stück reinschneide, dann komme ich zwar vielleicht 15mm oder 20mm in das Material hinein, aber dann ist wieder der Bügel im Weg.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo GoZu,

    Ich fürchte, du verwechselst da zwei Einheiten miteinander.
    Als ich 40x40mm gelesen habe, hab ich mich schon gefreut, noch ein Microsumo-Anhänger. Aber eine Bügelsäge, die nichtmal 40mm schafft?
    Ich vermute, daß du Zentimeter meinst? Das ist dann 10x größer.

    Mit einer Bügelsäge kommt man, wenn sie schräg ins Material einschneidet schon > 20cm rein.
    Wenn du jetzt von beiden Seiten sägst, schaffst du die 40cm.
    Es ist eh gesünder für Säge und Gehör, wenn man dünne Materialien nicht senkrecht zur Oberfläche bearbeitet.

    Ansonsten geht es noch mit einer (elektrischen) Stichsäge, die könnte dir aber das Material zerkratzen, an der Stelle, an der der Tisch das Material berührt.

    Manchmal reicht es auch, das Sägeblatt auszuspannen und nur damit zu sägen. Dabei muß man das Blatt mit einem Lappen o.ä. umwickeln, als Griff sozusagen. Weil das Blatt aber nicht gespannt ist, darf man sehr wenig drücken, sonst knickt das Blatt.

    Gruß, Michael

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2009
    Beiträge
    44
    Naja die Platte wo ich es rausschneide ich 600x1000 und ja ich habe mich mit der Einheit geirrt. D.h es geht leider nicht, dass ich von beiden Seiten 20cm hinein schneide.

    So eine Stichsäge hätte ich sogar zuhause, aber dort steht auf den Sägeblättern, dass es nur für Holz und PVC geeignet ist. Reicht es, wenn ich da einfach andere Sägeblätter kaufe oder muss dann eine andere Stichsäge auch her? Sorry, ich weiß - es sind ein paar blöde Fragen, aber ich kenne mich mit soetwas absolut nicht aus.
    Danke schon mal.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    Süden
    Alter
    62
    Beiträge
    332
    Hallo
    mit einer elektrischen Stichsäge kannst du natürlich das ganze machen. siehe dir das Blatt genau an. Je feiner es ist um so besser kannst du Alu sägen. müsste dann noch HSS oder so drauf stehen. Blätter für Holz oder Kunststoff sind recht grob. Dadurch bekommst du unsaubere Kanten. Natürlich musst du die Kanten nachbearbeiten z.B. entgraten oder begradiegen. Du musst deshalb ein bisschen grösser schneiden.
    Achim

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    22
    Oder wenn das Geld für eine Stichsäge nict reicht besorg Dir ne Laubsäge.
    Sägeblatt mit Spiritus oder Petrolium kühlen/schmieren.

    Alternativ für eine Pulle Bier in einer Karosseriewerkstatt schneiden lassen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei den Stichsägeblätern für Aluminium sollte man sehen das die Zähne nicht unnötig fein sind. Die ganz feinen Zähne verschmieren zum Teil (hängt von der Alu Sorte ab). Bei 2,5 mm Dicke dürfen die Zähne auch ruhig etwas weiter auseinander liegen: bis etwa 1,5 mm.

    Wenn die Säge keine Kunststoffsohle hat, hilft es gegen ein Verkratzen 1-2 Streifen Klebeband (Paketband, Krepp) auf den Schnittbereich zu kleben.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    Hallein
    Alter
    26
    Beiträge
    802
    Es gibt normalerweiße eh spezielle Sichtsägeblätter für Alu zu kaufen. Einfach im Baumarkt deines vertrauens nachfragen
    Kultuverein Metal Resurrection, für mehr Bands und Konzerte in Österreich (:

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    18
    stichsaege geht recht gut.
    Dekupiersaege (hab ich lange geliebaeugelt)
    plasma... hol ich mir (hoffentlich) in 10monaten ran
    unter uns: chris86m und chrism86 sind derselbe. Wenn der zustaendige admin das mal
    vereinen koennte und die posts addieren taete danke

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.04.2007
    Alter
    25
    Beiträge
    78
    naja... mit der stichsäge will ich aber mal das ergebnis sehen!!! ich nehm für so große stücke immer die flex... =)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    2,5 mm Aluminium ist für ein Stichsäge kein Problem. Für eine Trennscheibe schon eher, denn die verkleben bei Aluminium leicht.

    Mit der Stichsäge muß man nur aufpassen, dass man gleich beim ersten mal richtig schneidet, denn nachträglich noch mal 1 mm Abschneiden, geht fast nicht. Da laufen die Sägeblätter dann doch eher weg. Was da nicht gleich paßt müßte gefeilt oder geschliffen werden.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •