-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Langsame Bewegungen als Servokiller?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.12.2005
    Ort
    Guben
    Beiträge
    53

    Langsame Bewegungen als Servokiller?

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe für eine Ausstellung ein Modell gebaut, wo Servos ganz langsam bewegt werden (Bascom).
    Ist es möglich, das diese Art der Ansteuerung besonders belastend für die Servos ist, sie fallen nähmlich ständig aus.
    Es sind kleine Nano Servos, mechanisch überlastet werden sie nicht.
    Ich kann mir aber vorstellen, das durch diese schrittweise Ansteuerung, der Motor ständig startet und stoppt, und das das vielleicht das Problem ist.
    Hatte mal mit Robbe telefoniert, die gehen davon aus, das ein Servo üngefähr 0,5 bis 1,2 Millionen Bewegungen verträgt.
    Das wäre ja ganz schön lange.
    Bei den ersten beiden Ausfällen war übrigens der Motor mechanisch fest (finde ich üngewöhnlich), lies sich aber wieder lösen und lief dann wieder einige Zeit. Jetzt wird es laut Beschreibung wohl das Getriebe sein, habe ihn aber noch nicht gesehen.
    Lohn es da noch mal einen anderen Typ zu testen, oder lieber generell eine andere Lösung suchen?

    Gruß Ralf

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    06.08.2008
    Ort
    Graz
    Beiträge
    500
    Kann es sein dass die Motoren überhitzen? Ein blockierter Motor hört sich danach an dass sich das Schmiermittel verflüchtigt oder verklebt hat, passiert am ehesten durch Hitze.
    Wie lange sind sie am Stück in Betrieb?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.12.2005
    Ort
    Guben
    Beiträge
    53
    Hallo,

    überhitzt werden die Motoren nicht, sie machen immer ein paar Bewegungen und dann ist auch eine ganze Weile Pause.
    Ich muß mir die Sache noch mal vor Ort anschauen, vielleicht fahren sie ja doch hin und wieder gegen die Endanschläge und bleiben da eine Weile stehen, dann würden sie ja eine Zeitlang den Maximalstron ziehen.

    Gruß Ralf

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.10.2009
    Beiträge
    41
    Hallo Ralf,

    das was Du beschreibst gehört eigentlich zu den Standartaufgaben, die ein Modellbauservo zu erfüllen hat. In Flugzeugen / Helikoptern / Autos müssen die Servos auch ständig die Richtung wechseln und ihre aktuelle Position gegen Kräfte verteidigen, die in beide Richtungen von außen einwirken. Für den Motor ist das nichts anderes als ständig minimale Bewegungen in beide Richtungen zu machen. Ich glaube daher eigentlich nicht, daß die Servos wegen der Art Deiner Anwendung den Geist aufgeben.

    Sind die Servos denn den Belastungen grundsätzlich gewachsen? Ich habe schon viele Servos sterben sehen weil sie unterdimensioniert oder einfach billig waren (bei ebay findet man jede Menge der zweitgenannten Exemplare).

    Grüße,

    Carlson

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •