-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Henglong funkmodul

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418

    Henglong funkmodul

    Anzeige

    Ich hab ein HenglongPanzer 1:16 modell erworben wegen der ketten. doch als ich das Funkmodul sah dacht ich mir das müsste doch auch aus zu lesen zu sein
    meine frage hat jemand von euch schon einmal so ein funkmudul ausgelesen mit einem atmel µC
    bzw könnte mir jemand einen tipp geben es sind zwei ic´s verbaut
    einemal
    MC3316BP
    SUM 6L29W

    und
    368P
    8M0175

    und noch ein drittes schwarzes teil
    CFWM
    455E

    der rest eind kondensatoren wieder stände ... die grundbeschaltung für den quarz....
    was gibt es noch zu sagen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    108
    Hallo
    Ich vermute es handelt sich um ein Ferngesteuertes Modell. Ich kenne das Modell zwar nicht aber ich kann dir ein paar sachen zu Modellbauempfängern allgemein sagen
    Also an diese Empfänger sind oft Servos und sonstige Aktoren angeschlossen (Fahrtenregler und so). Diese ausgänge des Empfängers haben normalerweise einen 3fach Pfostenstecker pro kanal. Das sind Versorgungsspannung und Nutzsignal drauf. Dieses Nutzsignal ist ein PPM Signal (soll heißen es ist ein Rechteckimpuls, die Pulsposition gibt die Lage des Fernsteuerungsknüppel an (Such einfach nach PPM im internet da findest du alle Spezifikationen). Das ist ein sehr simples protokoll das sich super leicht auswerten lässt. Es gibt auch (meißtens bei sagen wir mal eher günstigen modellen) Empfänger mit integrierten Motortreibern, wo dann die Motoren direkt angeschlossen sind. Da musst du versuchen das Signal vorher abzugreifen. Ein Foto würde helfen, dann könnte ich dir näheres sagen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    bild werd ich machen wenn ich eine vernünftige camera geliehen hab
    ja er hat einen drei pfosten stecker gnd und + und signal konnt ich soweit aus den datenblätter der jeweiligen bauteile ausfindig machen nur einwas stellt mir ein rätsel auf der panzer hat 2 motoren für den antrieb 1 für kannone schiesen ein zum hochrunter der kanoneund zum drehen des kanonen rohrs. und noch 3 taster signale.

    es werden 2analog werte und 6 oder 7 digtale werter übergeben aber nur ein sender
    was gibt es noch zu sagen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    das ist alles im ppm signal enthalten.. das meinte ich mit dem summensignal diese musst du ausfindig machen.. du hast doch nun ein oszi... das sind alles unterschiedliche kanäle.. bei den tastert ommt halt nur einmal ein ausschlag kannst dir so vorstellen als wenn du den steuerknüppel einmla hochdrückst

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    mein problem ich bin im umgang mit dem oszi noch nicht ganz fit hab aber bekomm am oszi dreieckiges signal bei dem ich wenn ich nah mit der fernbedinung dran binn ein zweite dreicks welle drauf hab nur verschoben noch oben bzw nach unten
    was gibt es noch zu sagen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    ne das muss ein rechtecksignal sein

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    108
    Naja beim Modellbau gibts keine Digitalsignale es ist ein rein analoges verfahren. Ein Digitalschalter wird realisiert als 0% bzw. 100% Knüppelstellung. Wenn es nur einen Pfostenstecker gibt und du ein Oszilloskop hast würd ich dir mal folgendes empfehlen es zwischen GND und Signal zu klemmen empfindlichkeit 5V Timebase mal rumspielen ca 1-2ms/Div. Du solltest insgsammt so 25ms auf den Schirm kriegen. Die PPM Modulation heißt auf Deutsch PWM. Wenn du richtig bist solltest du ein Rechteckimpuls sehen 1-2.5ms lang. Ist er 1ms lang befindet sich der Knüppel ganz unten, ist er 2.5ms lang ist der knüppel ganz oben auf dem Signal. Jetzt solltest du dir den Punkt suchen, an dem Das signal noch nicht in Kanäle aufgeteilt ist. Da solltest du so mehrere Pulse verschiedener Länge hintereinander sehen mit kurzen paussen und nach dem letzten einen deutlich längeren puls. Jeder Puls ist einer der Kanäle, der sehr lange ist eine Markierung das als nächstes der 1. Kanal kommt. Diese Pulse werden von einer Logig auseinandergefriemelt und in die meißt 6-8 Einzelkanäle auseinandergenommen und jeder Kanal auf einer seperaten Kanalleitung rausgeführt, wobei jede Kanalleitung auf so einen 3-er Stecker geht, an den man dann Servos anschließen kann. Wie sind denn beim Originalaufbau die Motoren und so weiter angeschlossen? Ich vermute mal das Kanonenrohr bewegen geht über servos. Bei Servos geht ein Flaches 3 Adriges Kabel rein, das mittlere Kabel ist die entsprechende Datenleitung des Kanals an dem der Servo angeschlossen ist.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    der tipp mit den 1-2ms(ich hatte bei 0,1µS rum gegurgt) war sehr gut danke
    ich hab signal was PPM entspricht ,aber PPM ist doch nicht gleich PWM
    ich werd mal probiern ein programm zu schreiben um da was aus dem signal draus machen zu können wenn ich es hinbekommen hab meld ich mich nochmal
    was gibt es noch zu sagen

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Hallo, das interessiert mich jetzt auch ein bisschen... Was möchtest du denn am Ende mit den Fernsteuersignalen machen? Wenn du kein vernünftiges Summensignal findest (könnte so sein wenn das ein ganz komischer Empfänger ist), kannst du evtl. auch die Signale nach den decodieren abgreifen. Mussst halt mal gucken was sich da so tut an den Anschlüssen. Wenn sich z.B. die Spannung an den Anschüssen ändert kannst du das mit dem ADC auslesen etc.
    das mittlere Kabel ist die entsprechende Datenleitung des Kanals an dem der Servo angeschlossen ist
    Üblicherweise ist das Signal nicht in der Mitte sondern am Rand des Steckers. In der Mitte ist normalerweise +5V.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Bammel
    Registriert seit
    11.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    30
    Beiträge
    1.400
    hehe genau an dich william hab ihc den thomes schon verwiesen gehabt

    der empfänger ist hat auch keine genormten teile... genial wäre das schon wenn der das summensignal rausschmeißen würde dann könn ihc das auch mal in meinem robo einbauen...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •