-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: thema spannungsverdoppler

  1. #1
    Gast

    thema spannungsverdoppler

    eigentlich ganz simples problem:

    max 12 V = zur verfügung,hätte aber gern 24 V = aufwärts.
    je mehr desto besser.
    benötigt wird das für einen schrittmotor.
    strombedarf (leider noch) unbekannt.
    aber ich würd sagen,nachdem ich nicht viel leistung brauch,wird
    Imax = 2A ausreichen.
    oder weiß jemand ein bereits angefanges thema wo ich nachlesen könnt?

    mfg,

    FASZ!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    Schaltnetzteil mittels eines Step-Up-Wandlers aufbauen.

    Eine einfache Ladungspumpe händisch aufgebaut wird nicht ausreichen bei der Strombelastbarkeit.

    Alternative wäre ein DC/DC-Wandler, fertig zu kaufen aber viel zu teuer.

    Wenn du mehr Infos brauchst, dann morgen mehr, denn ich geh jetzt erstmal schlafen... (darum auch die knappe Antwort)

    MfG
    Stefan

  3. #3
    Gast
    high,stefan.

    martin(23) hier aus NÖ.

    Ich hab zwar (noch) keine ahnung was genau eine ladungspumpe ist,aber möglicherweise genügt das doch,der motor wird nicht allzuhäufig im einsatz sein,und wird meiner meinung gar keine 2 A benötigen.
    Er soll nur ein leichtes TFT schwenken.
    was bedeutet,ich müßt auch nicht allzuviel rücksicht auf strombedarf der schaltung achten,der teil wird ja nur bei bedarf zugeschaltet.(max 10 sek)


    nachdem sich ja bekanntlich elkos laden lassen,vermute ich,eine ladungspumpe ist ein lade,entladespiel von elkos,um die 12 V zu verdoppeln,vielleicht sogar mehr?
    mit welchen verlusten muß ich rechnen,wieviel strom wird das ding saugen?
    und was kann mann mit so einem ding realistisch gesehen aus 12V rausholen?

    greetz...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.788

    Spannungsverdoppler

    Hallo Gast,

    geeignet wäre z.B. der CONRAD-Bausatz 191060 (12,95 €). Er kann 6 bis 18 V verdoppeln in 12..36 V, Strom am Ausgang bis 2 A.

    Gruß Dirk

  5. #5
    Gast
    Das hört sich sehr gut an.
    werd ich auf jeden fall ausprobieren.
    mal sehen,ob nicht die einzelnen komponenten billiger sind.
    viel is ja nicht dran.

    thanx and greetz...

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.10.2004
    Ort
    NRW
    Alter
    46
    Beiträge
    15
    Hallo, schau mal im Album unter Schaltungen nach, da hat Frank einen Spanungsverdoppler mit TDA2003 gepostet, recht simple und preiswerte Schaltung, aber wie der Name schon sagt, bei 12Volt Eingang knappe 24 Volt Ausgang bei 2A max., weiss nicht,ob das für deine Zwecke reicht....

    Gruss
    Oliver

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Wenn dir 22V reichen könntest du dir einen DC-DC-Wandler für 2,95 € holen:

    DC/DC-Wandler GRiD 1660 G25-4213
    2,95 EUR (Preis incl. MwSt.)
    Best. Nr. 350 409

    MFG Moritz

  8. #8
    Gast
    ich denke dieses thema können wir beenden.
    habs schon gemeistert.

    herzlichsten dank.
    der conrad wandler tuts vollkommen.
    obwohl,auf die schaltung hätt ich selbst auch kommen können.
    naja,nacher is man immer schlauer.

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •