-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schaltplan Atmega8 CAN USB

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    34

    Schaltplan Atmega8 CAN USB

    Anzeige

    Guten Abend!

    Ich plane eine Platine fertigen zu lassen. Diese soll folgende Funktionen enthalten:

    - Mikrocontroller Atmega8 mit Grundschaltung
    - Spannungsversorgung 3,3V mit LM2574
    - USB-Schnittstelle über FT232RL
    - CAN-Schnittstelle

    Das Platinenlayout soll so gestaltet werden, dass die Platine als Modul auf eine weitere Platine aufgesteckt wird, welche die Anwendungsspezifischen Schaltungen enthält. Alle Signale sollen auf Stiftleisten gelegt werden. Im Anhang befindet sich der erstellte Schaltplan. Da ich mir im Bereich der USB-Schnittstelle nicht zu 100% sicher bin, ob das so funktioniert möchte ich hier nachfragen, ob die Schaltung so korrekt ist, bevor ich die Platine fertigen lasse. Besonders bei den Spannungen (USB 5V, Schaltung 3,3V) bin ich mir ein wenig unsicher, ob das so funzt. Vielen Dank im Vorraus.

    Schönen Gruß

    Timo
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    454
    Ich würde dem schon einen Standart ISP-Stecker spendieren.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    34
    Hi!

    ein ISP-Stecker kommt auf jeden Fall noch mit rein. Ist auf jeden Fall so geplant. Der CAN-Treiber ist ein SN65HVD231 von TI, der mit 3,3V versorgt werden kann.

    MfG

    Timo

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    183
    Hi,

    kennst du dass?
    http://www.kreatives-chaos.com/artikel/can-debugger

    ich vermute das könnte dir weiterhelfen.

    gruß ch

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Der obige CAN Debugger ist klasse - allerdings kann man den Schaltplan noch gut strippen

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    Kiel
    Alter
    31
    Beiträge
    60
    Moin!
    Sag mal wofür ist das Ding geplant? Solltest du es für größere Projekte nutzen würd ich an deiner Stelle nen AT90CANxxx benutzen. Vor allem wenn du die platine nur einmal bauen willst, da spielt der Preis ja nicht so eine große Rolle.
    Der AT90CAN ist auf jeden Fall deutlich einfacher zu handlen (one-chip halt) und ist auch von den Features besser. z.B. unterstützt der MCP2515 nur 2 Message Objects, der AT90CAN dagegen 15 wenn ich mich richtig erinner. Das kann bei größeren Netzwerken und/oder vielen Nachrichten durchaus wichtig sein!
    Wenn möglich solltest du den CAN-Teil auch noch entkoppeln. Kommt halt drauf an was du damit vor hast...

    Gruß Jan

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Also ich habe den vom Kreativen Chaos geschnappt, das unnötige rausgeworfen, den CAN Transceiver ersetzt und werde mir den so bauen. Später wird noch eine FreeRTOS Firmware drauf rennen, der CAN Treiber ist schon fertig dank einem Prof, und noch viel später wird gegebenenfalls der USB FiFo gegen einen AT90USB ersetzt werden, der einen CDC Knoten darstellt sodass man nicht einmal mehr Treiber installieren muss

    Grüße

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •