-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: STK200 Dongle Problem

  1. #1

    STK200 Dongle Problem

    Hallo
    bin grad dabei mich in die AVR programmierung einzuarbeiten und hab mir daher ein uebungsboard aufgebaut das an unserer schule entwickelt wurde.
    als ISP dient dazu ein standrad STK200 Dongle mit mit nem 74HC

    in der Schule kann ich den AtMega8 problemlos programmieren. Mit dem Notebook(IBM Thinkpad 600x) allerdings hab ich keine Chance.
    Zum programmieren hab ich PonyProg und Codevision AVR C benutzt.
    Irgendwie bin ich jetzt gerade etwas ratlos woran es liegen koennte. Google spuckt auch nicht wirklich etwas dazu aus.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    47
    Beiträge
    77
    Hallo.

    Überprüfe doch mal, wie im BIOS die Einstellungen (SPP, EPP, ECP, bidirektional) für den Druckerport sind. Da kann es mit den moderneren Modi u. U. zu Problemen kommen. Die Einstellung kannst du zumindest für einen Test mal auf SPP (Standard Printer Port) stellen.

    PonyProg hat eine Testfunktion für das eingestellte Interface. Was meldet die?


    Grüße,
    Kai.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    22.11.2003
    Beiträge
    214
    Hast du unter windows xp dem druckerport einen interupt zugewiesen (Gerätemanager) das hat bei mir geholfen
    gruß
    stefan

  4. #4
    ich kann beim druckerport folgende modi einstellen:
    BI-direction
    ECP
    EPP
    UNI-Direction

    Hab jetzt mal auf bi-direction gestellt. und dem port einen interrupt zugewiesen.
    --
    edit:
    das ganze hat nichts gebracht. normalerweise leuchtet beim zugriff auf den uC das led das einen reset anzeigt auf.
    bei mir allerdings bleibt das vollstaendig dunkel.
    Fehlermeldung von Codevision AVR: STK200 powersuply is down or the chip may be damaged

    der chip funktioniert aber. und das gesammte board hat ja auf einem anderen rechner bereits funktioniert

    edit 2:

    hab jetzt auf epp umgestellt. den resourcenbereich auf 0378-037F jetzt funktioniert das ganze

  5. #5
    Danke nochmals fuer die hilfe

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.09.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    47
    Beiträge
    77
    Hallo.

    Super das es jetzt klappt.

    UNI-Direction entspricht in deinem Fall SPP, das ist ein "dummer" Druckerport.

    Das EPP-Protokoll wurde von Intel, Xircom und Zenith Data Systems
    entwickelt und stellt eine Hochgeschwindigkeits-Parallelschnittstelle
    dar, welche sich aber noch mit SPP verträgt.

    Ab ECP wird der Druckerport zu "intelligent" => es gibt Probleme mit Software, die ihn nur wie einen "dummen" Druckerport behandelt.


    Grüße,
    Kai.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •