-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Gewichte bis zu 500g um 0-1cm mit guter genauigkeit anheben

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607

    Gewichte bis zu 500g um 0-1cm mit guter genauigkeit anheben

    Anzeige

    Hallo Leute,
    wie das Thema schon verrät, möchte ich Gewichte von bis zu 500g auf eine Höhe von biszu 1cm mit Genauigkeit von mind 0.5mm anheben.
    Womit könnte man sowas realisieren?

    Wozu? Ich will eine Glaßplatte bauen, die auf drei solchen Bauteilen sitzt. Auf diese Platte soll man einen kleinn Ball (z.B. aus einer Maus) legen können, der dann mithilfe dieser Bauteile auf der Platte navigiert werden soll.
    Die Positionsbestimmung soll entweder mithilfe einer Kamera oder (wenn es genau genug ist) mithilfe von Piezo-Kraftsensoren erfolgen.

    Gruß, Yaro

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Ist das mit einer Schnecke an einem Schrittmotor, die dann einen Stift hochhebt, der die Platte hochdrückt erreichbar?
    Wenn ja, wo kann man die nötigen Teile (Schnecke, "Stift", und irgendeine Halterung dafür) besorgen?

    Vielen Dank im Voraus
    Yaro

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Kreis Starnberg
    Alter
    52
    Beiträge
    1.819
    Nicht perfekt aber vermutlich brauchbar wäre ein Stück Gewindestange auf der Motorwelle und eine passende Mutter, die über ein kurzes Rohrstück mit der Platte verbunden ist. Gewindestange bevorzugt aus Messing (rutscht besser), Normgewinde M6 hat einen Hub von 1mm pro Umdrehung. Die Lagerung der Motorwelle sollte die anteilige Gewichtskraft der Platte aushalten können. Die Materialien sind wohl alle im Baumarkt zu haben, das Loch für die Motorwelle zentrisch und fluchtend in die Gewindestange zu bohren ist aber schon eine Herausforderung, wenn man keine Drehbank hat.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    3 1/2 Zoll, 80 Spur (135 TPI) Floppy Laufwerke, also die normalen, haben einen Schreib- Lesekopfweg von ca. 15mm. Pro Step/Track sind das ca 0,18 mm. In den Laufwerken ist schon die komplette Mechanik und Elektronik vorhanden und man kann sie über das vorhandene Interface leicht bewegen. Wenn die Glasplatte + Ball nicht allzu schwer ist, könnte man an die Kopfmechanik die Stützen für die Glasplatte "machen" und schon fast fertig

    Die Verbindung von Schrittmotorschnecke und Kopfmechanik ist allerdings nicht sehr belastbar und die bei Ansteuerung über vorhandene Elektronik erfolgen die Schritte von 0,18 mm etwas ruckartig.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Moin moin.

    In Elektrischen Autospiegeln sind solche Antriebe auch zu finden,
    Ebenso teilweise auch an Vergasern. Verstellweg und genauigkeit?

    Gruß Richard

  6. #6
    Gast
    Die Idee mit der Gewindestange ist wirklich toll! Einfach zu bauen und präzise. Ich denke, die werde ich verwenden.
    Beim Floppy bin ich mir aufgrund des Gewichtes der Glaßplatte eher skeptisch, ob es das aushalten würde, aber für kleinene Varianten wäre es sicher passend.
    Vergaser oder Spiegel habe ich leider nicht zu Hand, und werd sie mir wahrscheinlich (nachdem es schon eine Lösung gibt) wahrscheinlich auch nicht mwehr anschauen. Bei Spiegeln wäre ich bei der Genauigkeit etwas skeptisch, mit Vergasern kenn ich mich garnicht aus.

    Vielen Dank für die sehr hilfreichen Antworten!
    Gruß, Yaro

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Eine weitere Möglichkeit wäre ein Modellbau Servo. Bei einer Last von 500 Gramm und einem Hebelweg von 1cm braucht man ein Drehmoment von ca. 5 Ncm. Die Lösung mit dem Servo hat den Vorteil, dass der mechanische Aufbau und die Ansteuerung relativ einfach ist.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •