-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Mit PWM Spannung regeln von 0V bis 15V

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    37
    Beiträge
    196

    Mit PWM Spannung regeln von 0V bis 15V

    Anzeige

    Hi

    Ich möchte gerne mit nem µC eine Spannung regeln von 0V bis 15V die Schaltung sollte einen Strom von 1-2Amp liefern.

    ich vermute mal das es mit einem Kondensator und nem PWM Signal gehen könnte nur weis ich nicht wie ich das mit dem Strom machen soll die Spannung sollte auch möglichst glatt sein, ich weis auch nicht mehr wie ich das ganze berechnen kann,

    würde mich freuen wen mir einer das etwas erläutern könnte.

    Mit freundlichen Grüßen Ferdinand.
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Essen
    Alter
    58
    Beiträge
    324

    PWM

    Hallo !!

    PWM ist keine Spannungsregelung , sondern eine Puls Weiten Modulation.
    D.h.: Es wird ein Rechtecksignal mit verschieden langen Aus - u. Einschaltzeiten erzeugt.
    Hardware PWM könntest Du z.B. mit einem Mega 8 erzeugen.
    Ein nachgeschaltetes L298 IC bringt auch die von Dir gewünschten 2A.
    Welche Elektronik DU danach noch einsetzen musst, ist davon abhängig, welche Last du anhängen willst.
    Einen 15 V ,2A Gleichstrommotor könntest Du z.B. sofort anschliessen und stufenlos Regeln

    Roland

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    37
    Beiträge
    196
    ich möchte das stufenlosen regelns mit dem µC vornemen.

    was brauche ich hardware seitig und softwarseitig wie könnte ich da vorgehen.

    by Ferdinand.
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Essen
    Alter
    58
    Beiträge
    324

    Regeln

    Hallo !!
    Sag doch mal, was Du stufenlos regeln möchtest :
    Einen Motor, eine Lampe.
    Oder willst Du eine Gleichspannung 0- 15 V erzeugen.
    Mit uC meinst Du wohl einen Atmel Controller ODER ?

    Roland

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    37
    Beiträge
    196
    ja genau ich möchte eine gleichspannung stufenlos durch einen meinetwegen atmega8 Regeln und der dadurch entstehenden spannungs quwelle 1-2 Amp entnemen

    das es nich einfach ist weis ich ja sonst würde ich es ja nicht posten

    ich vermudemal das man das mit der formel "uc = Ub*(1-e^-t/T)"
    und das t könde man doch mit dem µC ereichen.

    nur ist das die formel für den Lade zustand und dadurch nur eine gewise zeit möglich
    jetzt wolte ich einfach wissen wie man so was machen könnte im prinzip genau das was ich ja am anfang gemeint habe.

    Danke.
    by Ferdinand
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    133
    Das geht wenn du statt Kondensator ne Spule nimmst. Google mal nach Schaltregler da findet sich sicher einiges.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Du erzeugst ein PWM-Signal, verstärkst es mit einem Transistor und glättest den entstandenen Strom mit einer in Reihe geschalteten Spule und einem parallel geschaltetem Kondensator.
    Die PWM-Frequenz sollte möglichst hoch sein, damit sich die Spannung leichter glätten lässt.

    Gruß, Yaro

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    37
    Beiträge
    196
    ich habe hir noch was in der art gefunden die regeln auch von 0v auf 15v http://www.atmel.com/dyn/resources/p...ts/doc1659.pdf

    nur ich verstehe noch nicht dsa funkzions prinzip.
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.10.2009
    Beiträge
    16
    Es geht auch einfacher: Nimm einen UC2842 (einfacher PMW,DIL.
    http://pdf1.alldatasheet.com/datashe...CS/UC2842.html
    Da kannst du zB. einen einfachen Aufwärtsregler bauen. Nun nimmst du einen AD-Ausgang eines zB. ATmega8 und verbindest ihn mit dem Comperator.(ggf. über einen zusätzlichen Comperator wie LM2903 oder so). Schau mal über Google nach einfachen Beispielen für Schaltungen mit den UCs. Selbst bei Eagle gibt es Beispielapplikationen, die du umbauen könntest.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    37
    Beiträge
    196
    ich würde des ganze mal in pspice simulieren nur weis ich gerade nicht wie ich das mit dem PWM am besten mache in pspice

    (zur etwaigen schaltung spule in reihe und ein kondensator parralel zur last)

    by Ferdinand
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •