-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Motorsteuerung 4KW Fast Recovery Diode gegen Shottky ersetze

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    21

    Motorsteuerung 4KW Fast Recovery Diode gegen Shottky ersetze

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe hier einen defekten Curtis Motorcontroller.
    Bei diesen gehen generell alle 30.000km die Fast REcovery Dioden kaputt.
    Der TYp ist MR2400 und die sind nicht mehr aufzutreiben,
    Als Alternative gibt es wohl diese hier
    http://www.diotec-usa.com/DR2400.pdf

    Aver auch da versuche ich gerade irgendwie ran zu kommen.

    Da ich noch einen zweiten Curtis rumliegen habe ich den aber nicht öffnen wollte, wollte ich extern zusätzlich DIoden anklemmen um die internen zu entlasten....

    Original haben die Dioden eine Flusspannung von 1,15V, also müßten die externen NOCH etwas schneller sein...

    Mit Schottky Dioden wäre das eifnach zu erreichen, nur sit die Frage ob das mal eben so einfahc geht, der Hersteller wird die FastRecovery ja sicher nicht aus Langerweile verbaut haben....

    Die Boardspannung beträgt 51V

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239

    Re: Motorsteuerung 4KW Fast Recovery Diode gegen Shottky ers

    Zitat Zitat von corado
    ...
    Original haben die Dioden eine Flusspannung von 1,15V, also müßten die externen NOCH etwas schneller sein...
    Was hat jezt die Flusspannung mit "NOCH schneller sein"

    Das eine hat mit dem Anderem rein Gar nichts zu tun.

    Spannung ist in VOLT definiert und Schneller in MHz oder µs (also einem Zeitwert) oder hab ich jetzt was falsches die letzten Jahre im Kopf gehabt?

    Wenn die Dioden so einfach sich verabschieden dann - warum ?

    Werden die zu Heiss / oder werden im Grenzbereich betrieben

    Im erstem Fall mal die Kühlfläche sich genauer angucken im letzterem dann sinds wohl die Falschen Dinger drin oder da hat sich was im Laufe der Zeit abgenützt was nun nach Wartung schreit

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239
    Sind dort tasächlich die MR2400 verbaut ? Nun die laufen mit max 50 V Deine accus liefert aber 51V . Und frischgeladen noch einiges mehr.
    Also hat der Hersteller da wohl etwas gepfuscht , oder hast du selber die Accus von den 48V(?) durch die 51Ver getauscht.
    Ich würde sagen da müssten min die MR2401 er sein.

    Aber sonst ist da nicht besonderes an den Dingen , ausser das die immer langsamer werden je Heißer die sind.

    Und da würde ich dazu behaupten das der Kühlkörper da ein Problem ist , neben der Spannungsfestigkeit

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    21
    Der Curits wird nicht viel mehr als Handwarm.
    Die Forwardspannung muss niedriger sein, damit die internen Dioden nicht extra ausgebaut werden müüssen. Dazu müssen die neuen Dioden zumindest eine niedrige Forwardspannung haben und natürlich möglichst auch schneller sein...

    Meineswissens nach können die 100V?!?
    Woher hast Du die 50V?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    21
    ach ich sehe es, Du verwechselt die MR2400 mit der Dr2400.
    Original sind MR2400 verbaut, und ein Datenblatt für die finde ich nicht.
    Die DR2400 bzw 2401 soll eine verbesserte Version sein

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239
    Ups,
    wo du jetzt das so sagst

    Also den Datenblatt findest du hier http://www.digchip.com/datasheets/do...-number=MR2400

    Oder http://www.digchip.com/datasheets/pa...284/MR2400.php und dann der Erste Link im HauptFrame (von oben) , aber auch da steht 50V

    Also die 5400er sinds wohl zu schwach (Spannungsmässig)

    Gruss
    Artur

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    21
    So, also ich habe gerade mit einem Hersteller/Importeur von Dioden gesprochen die mir auch geeignete Typen nennen konnten die auch noch sehr billig sind!!!!

    Wichtig!!! er hat mir bei einer Motorspannung von 51V DRINGEND die 200V Variante empfohlen!!! und selbst das könnte ruhig noch ein wenig höher sein!!!! da schon grenzwertig.

    Desweiteren müße es bei 15KHz unbedingt eine schnelle Diode sein!!!

    Desweiteren ist sie erheblich schneller und hat eine niedrigere Ansprechspannung.unter 1V!!

    Er meinte aber auch, das die externe Lösung funtkionieren könnte!!

    UND es gibt die bei Schuricht!!!

    Es handelt sich dabei um den Typ:FT2000KD oder FT2000KG

    Desweiteren wollte er der Herstellerfirma jetzt nicht zu anhe treten, aber die Dioden sind für ein 51V System ungeeignet!!!

    Mal so als Frage nebenbei...sitzen im 48V Curtis eigentlich die selben Dioden?? Oder sind dort die MR2401 oder soverbaut.
    JEdenfalls ist die Spannungsfestigkeit einfach zu knapp bemessen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von corado
    ...
    Wichtig!!! er hat mir bei einer Motorspannung von 51V DRINGEND die 200V Variante empfohlen!!! und selbst das könnte ruhig noch ein wenig höher sein!!!! da schon grenzwertig.

    Desweiteren müße es bei 15KHz unbedingt eine schnelle Diode sein!!!

    ...
    Er meinte aber auch, das die externe Lösung funtkionieren könnte!!

    ...
    Mal so als Frage nebenbei...sitzen im 48V Curtis eigentlich die selben Dioden?? ....
    zu 1. - meine Rede
    zu 2. 15kHz schnelle ? Also so schnell ist diese 15 kHz doch gar nicht , aber da wo es verbaut ist sollte man schon das Schnellst Mögliche nehmen
    zu 3. Es KÖNNTE - wird aber zu 75% es nicht ! wenns geht direkt tauschen.
    Es seid denn du Bastelst gerne.
    zu 4. warum sollte da was anderes drine sein ? Aber bist du ganz sicher das im Original die 2400er verwendet werden ? und nicht die 04er ? Es wäre doch möglich das da einer schon gebastelt hat

    Also die 200V oder die 400V wäre schon angebracht , aber die Externe Lösung würde ich nicht machen.

    Gruss
    Artur

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    21
    ähm, mein Fehler. Der originale Typ ist SR4180 der ist aber angeblich Baugleich zu motorola 2402FR 200Volt

    Bei den vielen Typen und vegleichen bin eich ein wenig durcheinander gekommen.

    Warum sollte es nicht klappen?

    Wenn jetzt die Dioden immer direkt neben jedem Fet sitzen auf ca 20cm in der länge verteilt 6 Stück und ich nun 10Stück oder mehr (da nur 20A TYpen) direkt VOR dem Motorkontroller anbringe, sollten doch zuallererst die Äußeren Dioden alles abfangen. Insbesondere wenn ich die Kabelführung so ändere, das Kabel bom Motor erst in die Zusatzbox und dann von dort zurück in den Controller gehen.
    Immerhin sind die dann noch lange vor den Dioden UND sie sind vermutlich schneller, UND sprechen erheblich früher an....

    Wo sind da Deine Sorgen??

    Ich habe nur eher Sorgen den vergossenen Motorregler zu öffnen, bei meinem ersten TEstcontroller habe ich die Platine leicht angebohrt, ok, das würde nicht nochmal passieren, aber auch das entfernen der Platinen um überhaupt an den LAstteil zu gelangen birgt Risiken. Und so hab ich Sorge, das es neue Schwachstellen gibt durch gelöste Lötaugen oder durchkontakierungen etc pp...
    Immerhin sit das FAhrzeug recht hart gefedert und der Kontroller wird dadurch ordentlich durchgerüttelt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239
    Zitat Zitat von corado
    ... Insbesondere wenn ich die Kabelführung so ändere, das Kabel bom Motor erst in die Zusatzbox und dann von dort zurück in den Controller gehen....
    Das ist was anderes

    Ich würde an Deiner stelle schon mal eher nach passenderen Dioden gucken

    Also nicht nur V sondern auch A sollte stimmen

    So einfach 10x20A ergibt 200A ist nicht. Die haben alle unterschiedliche Innenwiderstände und das wiederum ergibt ein "schönes" nacheinander Abrauchen.

    Oder machst du das auch mit Sicherungen die parallel schalten ?

    Aber wie kommst du darauf das der FT2000KD/G der richtige Typ ist ?
    Der ist weder besonders schnell ,alle Daten beziehen sich auf 15Hz und nicht auf Deine 15 kHz, Also würde ich mal Behaupten das der gute Mann am Telefon dich wohl falsch verstanden hat.

    Und zu deinem bisherigem Ersatzt sagt Tante Google "...The SR4180 is the same die and package as a MR2406FR. The SR4180 is a
    special part # for curtis, and it could have special testing. They get them
    in matched batches....."
    Also nichts mit 2400 !

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •