-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Schreibtischreinigungsroboter DesktopFrog

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704

    Schreibtischreinigungsroboter DesktopFrog

    Anzeige

    So, von mir gibts auch mal ne neue kleine Spinnerei =)

    Es handelt sich um einen kleinen Roboter der meinen schwarzen Schreibtisch abstauben sollte... weil man da den Staub ziemlich deutlich sieht und das extrem nervt
    Aber seht selbst

    Aktuelles gibts dann imemr auf meiner Page (www.michael-eisele.de.vu) und hier

    Ist noch nicht fertig und wird weiterentwickelt, aber dachte ich stell schon mal was rein =)

    lg
    Michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    31
    Toller Roboter!
    Gute Idee einen "Bristlebot-Antrieb" zu nutzen. Da schlägt man bei nem Reinigungsroboter zwei Fliegen mit einer Klatsche! \/
    Das Design ist auch sehr gelungen.
    Mir gefällt dieser Roboter sehr!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    Danke

    Bevor ichs vergess : Schaltpläne Layouts gibts bald, muss nur noch die Ladeelektronik bestücken und noch einen Tiefentladeschutz für den Lipo basteln... dann gibts mehr davon =) ich denke Mitte nächste Woche ist das Teil soweit fertig.
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Es handelt sich um einen kleinen Roboter der meinen schwarzen Schreibtisch abstauben sollte... weil man da den Staub ziemlich deutlich sieht und das extrem nervt
    Ich würde zwar nicht drauf wettem, dass der Staub auf dem Schreibtisch weniger nervt, wenn da Zanhbürstenspuren drin sind, davon mal abgesehen finde ich den Robbi aber genial.

    Was mir allerdings noch nicht so ganz einleuchtet ist, wie du verhinderst, dass er vom Tisch hüpft?
    Funktioniert der Antrib auch rückwärts, wenn er an der Tischkante ankommt?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2009
    Alter
    32
    Beiträge
    143
    Hallo

    Es ist ein schöhner kleiner Roboter. Die Idee einen Handy Aku zu verwenden gefält mir.

    Aber ich habe auch die Befürchtung ,dass er den Staub nur etwas rum schiebt anstat sauber zu entstauben. Vieleicht könnte man dieses Problem
    lösen indem man ein Tuch welches den Staub mit statischer Ladung an sich bindet ran montiert.

    Lg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    Also, erster Testlauf heute nacht beendet

    Mit folgendem Resultat:
    Nach ungefähr 6 Stunden kurven auf dem Schreibtisch schaltete er zeitgesteuert ab (da er noch keinen Tiefentladeschutz für den LiPo hat, den krigt er erst morgen), war ein großteil des Staubes von der Tischplatte geschoben.
    Wenn er das also jede Nacht macht könnte es ganz gut aussehen.

    Die Idee mit dem Mikrofasertuch ist nett, könnte aber sein dass dann der Widerstand zu groß wird. Die Vortribskraft ist relativ gering.
    Das Teil wiegt übrigens nur 52g.

    Da es ja nur um das Entstauben geht, egal wie, reicht wegschieben völlig aus.

    @recycle: Siehst du auf dem Bild auf dem er auf dem Rücken liegt vorn die 2 schwarzen Knubbel? Das sind die CNY70 Reflexkoppler . sie sind weit genug vor den vorderfüßen schwebend montiert , und erkennen den Boden. Fehlt der , reicht der Wendekreis gerade so, um mit 2-3mm abstand zur kante eine 180°-kehre hinzulegen
    EInen Rückwärtsgang gibt es nicht. Das ganze funktioniert nur aufgrund der Pfeilung der Borsten nach hinten. Rückwärtsfahren ginge also nur wenn mann die Bürsten drehen würde.
    Aber einen Motor abzuschalten reicht bei Weitem aus um das Teil relativ schnell in eine Kurve zu zwingen.

    So, jetzt mal morgen noch den LiPo-Tiefentladeschutz basteln und dann sehen wir mal weiter

    Ich werd weiter berichten wie er sich in der Praxis so schlägt

    Übrigens ist das teil wirklich leise. Zwischen meinem Bett und dem Schreibtisch liegen 2m und eine ganz dünne Wand mit offener Türe, und vom DesktopFrog war nachts NICHTS zu hören.

    übrigens ist enorm wichtig dass die last halbwegs gleichmäßig auf beide bürsten verteilt ist, sonst fährt der kleine nur noch im kreis

    Die Absturzsicherung und der Helligkeitssensor haben heute schon mal gut funktioniert. Fehlt noch das Ladegerät, Tiefentladeschutz und der Ultraschallsensor nach vorn. Der ist schon montiert , aber bisher weder Programmiert noch verkabelt.
    Trotzdem schaffte er es offensichtlich sich die ganze Nacht über den Schreibtisch zu bewegen ohne hängen zu bleiben. Die Antwort wird bei einem Test bei Tag sichtbar:
    Offensichtlich schafft er es sich bei allen größeren Gegenständen sich an den Kanten entlang um das objekt herum zu schieben.
    Der US-Sensor wird trotzdem programmiert, sonst wär er ja völlig umsonst drin

    lg
    michi
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    aber die idee mit statischer aufladung den staub anzuziehen gefällt mir auf einmal doch immer besser ... hm... ladungstrennung auf nem minibot ... eventuell hochspannung ... mal überlegen. ich meld mich wenn ich ne vernünftige lösung hab
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ michiE

    Tolle Idee ! Sowas kleines hätte ich für meine ganze Wohnung gebraucht...

    Ich habe vor kurzem eine interessante Idee über anziehen des Staubs durch eine rotierende CD kennengelernt, habe aber momentan leider keine Zeit um damit zu experimentieren. Siehe am Ende von:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...50610&start=22

    Wenn du damit was machen möchtest, bin ich daran persönlich interessiert, da bisher geplannter Staubsauger ist sehr laut und stromfressend (20 W). Ich habe gedacht an eine Bürste die gleichzeitig schräg zum Boden rotierende mini-CD elektrisiert und vorher etwas, was den Staub in ein Behälter schiebt, wie Scheibenwischer bei Autos, bloß nicht beweglich.

    Eine Idee für einfachsten Tiefendladenschutz für einen Akku kannst du dir hier anschauen:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=51177

    Vielleicht gefällt dir.

    Viel Spass mit deinem sehr schönem und nutzlichem Frosch !

    MfG

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.03.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    70
    wow, schönes kleines Projekt von dir!

    Der Bot sieht echt putzig aus, damit punktet man bestimmt bei der Freundin

    Aber hinterlassen die relativ harten Borsten der Zahnbürste auch keine Spuren auf der Oberfläche?

    Ich hätte gern son Teil ne Nummer stärker, der könnte auch gleich noch die sinnlosen Schulbücher etc. vom Schreibtisch schieben

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Reutlingen
    Alter
    28
    Beiträge
    704
    er hinterlässt keinerlei spuren, dazu ist er viel zu leicht wies aussieht ... sowas in größer für den boden wär noch lustig mal schauen, aber erst mal mit dem kleinen bisschen rumexperimentieren.
    morgen abend hab ich n bissle zeit, da werd ich mich mal ums thema verbesserte staubbeseitigung kümmern.
    außerdem steht jetzt noch eine feste akkuhalterung auf dem program... liegt der akku(das schwerste teil am ganzen bot) nicht exakt in der mitte funktioniert der antrieb nicht mehr ( er "fährt" im kreis).
    also morgen mal wieder fräse anwerfen, übermorgen oder am wochenende gibts dann neue bilder und videos =)
    mfg
    Michael Eisele

    www.brainrobots.de
    www.facebook.com/brainrobots
    ---
    the most astonishing adventure in the universe begins when the world ends
    ---

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •