-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: NIBO BEE

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    85

    NIBO BEE

    Anzeige

    Hab noch nirgends hier ein Thread gesehen über das Teil und wo ich den jetzt rein machen soll weis ich auch net so recht

    Wie es scheint ist er heute hereingestellt worden (vor paar Stunden gabs noch nicht den Link zu Reichelt) und den will ich euch nicht vorenthalten:

    NiboBee

    Ist auf den ersten Blick leistungsfähiger als der Asuro und desto länger ich mir ihn anschau desto mehr und mehr glaub ich das dieser Nibo ein echter Konkurrent werden könnte. Vor allem gefällt mir die Option mit dem integrierten USB, mit dessen Hilfe - so wie ich das verstanden hab - man den NiboBee programmieren kann ohne zusätzliche Adapter, auch wird hier drüber gleich die Akkus geladen (ja ich weis ist umständlich den jetzt stundenlang am USB dranzulassen um mal die Akkus aufzuladen trotzdem find ich diese Option interessant^^).

    Jetzt müsste nur noch der Support und die Anleitung gut sein..., auch bin ich ein bisschen Skeptisch gegenüber den Tastern. Und die komische Kuppel gefällt mir auch nicht Aber sie schützt so wenigstens die Elektronik. Nicht zu vergessen der günstige Preis von 49,90,

    the.speciali
    Wer den Himmel auf Erden sucht hat im Erdkundeunterricht geschlafen!

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Ich habe mir mal auf die Schnelle einen Überblick verschafft und bin nahezu sprachlos. Vermutlich haben sie jetzt (endlich im dritten Anlauf) einen würdigen Nachfolgerkandidaten für den asuro geschaffen. Aufbauanleitung und Programmiertutorial vorbildlich ausführlich, Ausstattung komplett (sogar mit USB-Kabel) zum sofortigen Durchstarten nach der Bescherung (Akkus mitbestellen!).

    Da die Library (im Moment?) nur als einsteigerfreundliche selbstinstallierende Windows-Version angeboten wird, kann ich zu deren Inhalt noch nichts sagen. Da nicai aber sehr geübte Programmierer beschäftigt (das sieht man an den Libs der Vorgänger), gehe ich davon aus, dass auch hier ein neuer Masstab gesetzt wird.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Im Hegau
    Alter
    23
    Beiträge
    91
    Hallo

    ist wirklich wie radbruch gesagt hat ein wirklich würdiger nachfolger von Asuro.
    Bessere erweiterungsmöglichkeiten, größerer Speicher. USB Programmer mit dazu und alles zum Preis von Asuro.

    Respekt

    Gruß Max

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von pinsel120866
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Hohenems
    Alter
    51
    Beiträge
    847
    Hi,

    auch sehr interessant finde ich dass er 5 Ports für Erweiterungen frei hat.

    Tolle Sache!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    111
    NIBObee folgt einer Linie (Video):

    [flash width=400 height=320 loop=false:5059aff3d1]http://www.youtube.com/v/AZC2ro-nFBQ&hl=de&fs=1&[/flash:5059aff3d1]

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von pinsel120866
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Hohenems
    Alter
    51
    Beiträge
    847
    WOW - Echt super, wie schnell der Kleine die Kurve kratzt!

    2 Sachen würden mich hierzu brennend interessieren:

    - Wie macht er sich auf der Linien-test-arena
    - Wie sieht der Code dazu aus?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    111
    Programmcode für die Linienfolge aus dem Video:
    Code:
    #include <nibobee/iodefs.h>
    #include <nibobee/motpwm.h>
    #include <nibobee/analog.h>
    #include <nibobee/line.h>
    #include <nibobee/led.h>
    #include <nibobee/delay.h>
    
    #include <avr/io.h>
    #include <avr/interrupt.h>
    #include <util/delay.h>
    
    
    int main() {
      activate_output_group(IO_LEDS);  // LED bits als Output
      motpwm_init();
      motpwm_setLeft(0);
      motpwm_setRight(0);
      analog_init();
      line_readPersistent();
      set_output_group(IO_SENS);       // Pull-ups aktivieren
      activate_output_bit(IO_LINE_EN);
    
      int16_t speed_flt_l=0;
      int16_t speed_flt_r=0;
    
      // Countdown: LEDs blinken lassen
      for (uint8_t i=0; i<10; ++i) {
        led_set(LED_L_RD, 1);
        led_set(LED_R_RD, 1);
        _delay_ms(10);
        led_set(LED_L_RD, 0);
        led_set(LED_R_RD, 0);
        _delay_ms(990);
      }
      led_set(LED_L_YE, 1);
      led_set(LED_R_YE, 1);
      _delay_ms(1000);
      led_set(LED_L_YE, 0);
      led_set(LED_R_YE, 0);
    
      // Hauptschleife:
      while(1) {
        sei();
        _delay_ms(1);
        int16_t speed_l=0;
        int16_t speed_r=0;
    
        int16_t lval = line_get(LINE_L);
        int16_t cval = line_get(LINE_C);
        int16_t rval = line_get(LINE_R);
    
        if (lval+cval+rval < 20) {
          led_set(LED_L_RD, 0);
          led_set(LED_R_RD, 0);
          speed_r=0, speed_l=0;
        } else if ((lval<cval) && (lval<rval)) {
          // lval is minimum
          led_set(LED_L_RD, 1);
          led_set(LED_R_RD, 0);
          speed_r=550, speed_l=450-1*(cval-lval);
        } else if ((rval<cval) && (rval<lval)) {
          // rval is minimum
          led_set(LED_L_RD, 0);
          led_set(LED_R_RD, 1);
          speed_r=450-1*(cval-rval), speed_l=550;
        } else {
          // cval is minimum
          led_set(LED_L_RD, 1);
          led_set(LED_R_RD, 1);
          speed_r=750 + 1*(rval-cval), speed_l=750 + 1*(lval-cval);
        }
    
        speed_flt_l*=3; speed_flt_l+=speed_l; speed_flt_l/=4;
        speed_flt_r*=3; speed_flt_r+=speed_r; speed_flt_r/=4;
        
        motpwm_setLeft(speed_flt_l);
        motpwm_setRight(speed_flt_r);
    
      }
      return 0;
    }

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von pinsel120866
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Hohenems
    Alter
    51
    Beiträge
    847
    Vielen Dank!

    Ürigens, die Linientestarena gibt es hier:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=30004

  9. #9
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Echt super, scheinbar sind drei Liniensensoren ein echter Vorteil. Noch 'ne Frage zum Programm:

    speed_l=450-1*(cval-lval);

    Soweit ich das bisher überblicke kann man in der Grundausstattung nicht mit einem Terminal kommunizieren. Muss man die Werte der Liniensensoren deshalb schätzen oder werden die Werte durch die Kallibrierfunktion auf definierte Werte gerechnet?

    Übrigends hat NiboBee (der oder die?) acht freie PortPins (4xdigital einschließlich I2C, 4xanalog), wenn man die Taster mitrechnet ist sogar der komplete Port C nutzbar. Hier zeigen sich die Vorteile des 40Pinners gegenüber den 28 des asuro-mega8 ;)

    Die Libraries gibt es nun auch als Archive zum Download. Und das Wiki wächst auch täglich. Weihnachten kann kommen ;)

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Stolberg
    Beiträge
    111
    Die Bibliothek bringt eine Kalibrierungsfuntion mit, die Parameter werden im EEPROM gespeichert und bleiben (EESAVE=0) bei der Neuprogrammierung erhalten. Die Kalibrierung wird mit schwarzem und mit weissem Untergrund durchgeführt, die Messung wird moduliert durchgeführt. Als Ergebnis erhält man 0 für schwarz und 1024 für weiss.

    Zur Kommunikation steht ein serielle 5V Schnittstelle (RN-Definition: RS232 TTL Stecker) zur Verfügung.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •