-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Suche Metallsensor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527

    Suche Metallsensor

    Anzeige

    hallo RN

    ich Suche eine Möglichkeit, dass mein RP6 Metall aufspürt und mit einem Ledflasher anzeigt. Es reicht, wenn er weiß das sich unter ihm Metall befindet. Nun stellte sich bei mir die Frage wie man das Metall aufspürt.

    Im internet nach Lösungen gesucht hab ich schon, aber zwei selbstgewickelte Spulen nebeneinander zu legen, die eine mit strom zu versorgen und den auf der anderen Spule fließenden Ströme zu messen ist doch relativ primitiv, ungenau und reagiert auch nur auf Fe, Co und Ni.

    Gibt es da auch eine "professionellere" lösung?

    wenn nicht, was haltet ihr von der idee einen magneten neben einen Reedkontakt zu legen, sodass der Reedkontakt aber nicht reagiert (spezielle Position und entfernung zum selbigen) und wenn der magnet dann einen Metallgegenstand magnetisiert löst dieser den Reedkontakt aus.
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Die von myAVR haben was mit einer Spule, könnte man gut unter dem RP6 anbringen. Und sonst halt einen induktiven Sensor.

    Edit: Was mir grad einfällt, die Bauteile des RP6 und besonders die Elektromotoren könnten zum Problem werden.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    ein metalldedektor besteht aus zwei schwingkreisen aufgebaut der der eine hat hat eine spule "unten" und die frequens von diesem schwingkreis verändert sich wenn metall sich in der nähe befindet. und der zweite schwingkreis dient dazu das man eine vergleichs frequens hat um schon geringe frequenzänderunge härbar zu machen. wenn du das aufbauen willst brauchst du ein frequenzmesser (den du dir sicher programieren kannst) und ein schwingkreis

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    danke,


    der zweite schwingkreis zur kontrolle muss dann sicher weit von allem metallischem weg, währe es da am besten ihn auf die experimentierplatinene über der m32 zu legen?

    programmieren könnte ich eine frequenzmessung mit vergleich zur zweiten. ich könnte doch dann auch noch auf motoren die in der nähe liegen eingehen, frequenz spule eins (-/+ Stöhrfanktor) - frequenz spule zwei = ergebniss, metall oder nicht.


    aber wo müssen die beiden schwingkreise angeschlossen werden?

    ein schwingkreis besteht aus einem kondensator und einer spule, paralelgeschaltet. macht zwei anschlüsse?
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Virus!

    Ich finde deine Idee sehr gut, weil sie am einfachsten ist. Wenn man einen Reedrelais nimmt, könnte man wachscheinlich das Magnetfeld des permanenten Magnets auch elektrisch mit Strom durch die Spule in geeigneter Richtung kompensieren, ohne ihn bewegen zu müssen. Laut meiner Experimente sind die Reedkontakte in Reedrelais auch empfindlicher als übliche Reddkontakte.

    Danke sehr ! Du hast mich auf eine gute Idee gebracht!

    Ich könnte wahrscheilich mit einem Reedkontakt feststellen, dass mein Raumpfleger auf dem permanentem Magnet genug von den auf dem Boden liegenden Metalgegenständen gesammelt hat und sie schon entfernt werden sollen...

    MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    Ich finde deine Idee sehr gut, weil sie am einfachsten ist


    Danke sehr ! Du hast mich auf eine gute Idee gebracht!
    Ich könnte wahrscheilich mit einem Reedkontakt feststellen, dass mein Raumpfleger auf dem permanentem Magnet genug von den auf dem Boden liegenden Metalgegenständen gesammelt hat und sie schon entfernt werden sollen...
    danke

    Ich könnte wahrscheilich mit einem Reedkontakt feststellen, dass mein Raumpfleger auf dem permanentem Magnet genug von den auf dem Boden liegenden Metalgegenständen gesammelt hat und sie schon entfernt werden sollen
    probier das mal, höhrt sich auch gut an.


    Abm.: (Ø x L) 1.8 mm x 7 mm
    Schaltleistung: 1 W
    Schaltspannung: 24 V
    Schaltstrom: 0,3 A
    Kontaktmaterial: Rh (Rhodium)
    Kontaktart: 1 Schließer
    Weitere technische Daten: Schließzeit: 0,5 ms · Öffnungszeit: 0,1 - 0,3 ms
    RoHS-konform: Ja

    die sind glaube ich fein genug, und auserdem könte ich mehrere im rp6 boden verbauen...
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Wenn du mehrere davon hast, kannst sie auch zuerst ein bißchen mit einem Magnet selektieren und die empfindlichste nehmen. Ich warte gespannt auf deine Ergebnisse und wünsche dir viel Erfolg...

    Später werde ich es sicher bauen, weil ich sowas einfaches brauche.

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Virus
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Duisburg
    Alter
    22
    Beiträge
    527
    bei mir wird es noch dauern,
    erstmal urlaub, dann eltern überreden nach Conrad zu fahren, dinger kaufen und dann erst basteln.

    naja ich schreib dir ne PN wenn ich weiter bin..


    welche form sollte der magnet haben?
    kugel,
    würfel
    stäbchen
    stange
    kreisförmig
    rechteckig
    Mit hochohmigen Grüßen
    Virus

    Es lebe der Digitalkäse !

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Ich habe inzwischen, wie auch immer, viel zu tun. Ich habe keine große Erfahrung mit Magneten, denke aber, dass die beste Ergebnisse sollten Magneten bringen, die definierte Polen haben. Ich würde also vor allem rechteckige, stabförmige (U-förmige ?) nehmen.

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Kennst du Neodym Magnete? Die sind so stark das die Form fast keine Rolle spielt.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •