-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Atmega32 board

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    15

    Atmega32 board

    Anzeige

    Hallo

    Ich habe einen Proboterarm gebaut. Er funktionert aber nicht sowie ich es gern hätte. Mit dem Pc kann ich keine präzisen PVM Impulse erzeugen.

    Also hab ich mir gedacht ich nehm einen mC. Ich glaube für 4 Servos hätte auch ein Atmega8 gereicht, aber den Atmega32 kann ich später besser wiederverwenden außerdem is der Kostenunterschied sehr gering.

    Da ich nicht so feine Sachen löten kann, möchte ich mir ein Fertig-Board kaufen. Der hier scheint mir ok für meinen Zweck:
    http://shop.embedded-projects.net/pr...P40-8535-.html

    Aber der Schaltplan dazu
    http://olimex.com/dev/images/avr-p40-8535-sch.gif
    sieht im Gegensatz zu dem http://www.rn-wissen.de/index.php/AV...leicht_gemacht
    sehr kompliziert aus.

    Vor allem verstehe ich nicht wie der RS232 Eingang funktioniert.
    Habe mich bisher nur mit dem Parallel Port beschäftigt.

    Oder meint ihr ich sollte mir ein eigenes Bord mit Parallel Anschluss und ohne den Schnickschnack zusammen löten?
    Viel günstiger wird der ja betimmt nicht werden und ich muss Stunden mit löten verbringen.

    Wär nett wenn mir jemand grob beschreiben würde wie das mit RS232 funktioniert, musste beim Paralell Port ja nur die gewünschten Pins auf high oder low setzen.

    Gruß CantStOp

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Hi CantStOp

    Zitat Zitat von CantStOp
    ... verstehe ich nicht wie der RS232 Eingang funktioniert ...
    Im RNWissen einfach "RS232" eingeben. Dann kommst Du da hin (klick hier).

    Zitat Zitat von CantStOp
    ... Oder meint ihr ich sollte mir ein eigenes Bord ... ohne den Schnickschnack zusammen löten ...
    Warum nicht? Soooo viel wird es nicht mehr kosten, und Du weißt dann, was Du hast *ggg*. Schau Dir das mal an. Mega32, ISP und RS232. Und noch genug Platz für eigene Anschlüsse. Also mach Dir noch eine komplette Buchsenleiste für einen Port dran - dann kannst Du satt Servos dirigieren.

    Zitat Zitat von CantStOp
    ... ich muss Stunden mit löten verbringen ...
    Na ja, sooo schlimm wirds nicht werden. Aber danach kannst Du es eben.

    Dir ist klar, dass Du zum Flashen noch nen Programmer brauchst? z.B. der USB Lab von christian für 15€ ohne Versand; dazu brauchst Du aber noch ein USBA->USBB-Kabel und ein Flachkabel 10polig mit zwei ISP-Buchsen. Oder kauf was Du magst.

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    15
    Hey danke erstmal

    Das mit dem RS232 Anschluss habe ich jetzt verstanden
    Aber die Streifenraster Platine sieht recht kompliziert aus, ich glaub nicht, dass ich das hinkriege

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •