-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Bootloader

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    43

    Bootloader

    Anzeige

    Hy

    Ich hab mir mal im RN-Wissen den Thread zum Thema Bootloader angeschaut, eine Frage ist dabei aber noch offen geblieben:
    Ich benütze ein RS-232 zu USB Kabel um das Atmel-Evaluations-Board zu proggn. Ich brauch aber leider 1,5 Stunden um ein neues Programm in den Atmega32 zu schreiben. Meine Frage: Wenn ich nen Bootloader auf meinen Atmega drauf mache und danach über RXD und TXD progge, gehts dann schneller? Wie muss ich die Fusebits einstellen?

    Danke schon mal im voraus!!

    mfg masterchief

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Es geht dann schneller. Ob und wie man die Fusebits einstellen muss weiß ich aber nicht, da ich keinen Bootloader verwende.

    MfG Hannes

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    43
    Vielen Dank!!

    Das mit den Fusebits krieg ich villeicht noch irgendwie über den Fusebit Calculator raus.

    Eine Frage noch:
    Wenn ich das Programm über RXD und TXD draufmache, schreibt es das neue Programm in einen anderen Bereich des Flashes, überschreibt jedoch den Bootloader nicht, wenn ich aber wieder ein Programm über ISP draufmache, überschreibt es dann den Bootloader?
    Wie bringt man den Bootloader eigentlich wieder weg?

    mfg masterchief

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    JA, wenn du den Controller über ISP neu brennst ist der Bootloader weg.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    43
    Vielen Dank!!

    Ich probiers gleich mal aus und meld mich obs geklappt hat!!

    lg masterchief

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Welchen Atmega benutzt du denn?
    Man darf nicht vergessen das ein Bootloader auch seinen Platz braucht, das kann gerade bei "kleinen" Controllern ein Problem werden.

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    43
    Ich hab nen Atmega32 auf nem Atmel-Evaluations-Board.

    So...jetzt gibts leider ein großes Problem...der Bootloader ist scheinbar 15kb groß, bleibt da noch genug Speicher fürs Programm übrig?
    Außerdem ist in Bascom der Programmcode auf 4kb begrenzt...kennt ihr nen kleineren Bootloader?

    mfg masterchief

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •