-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Solarbetrieb?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    134

    Solarbetrieb?

    Anzeige

    Hallo,

    ich beschäftige mich momentan mit der Frage, welchen Aufwand ich betreiben müsste um eine 220 / 230 Volt Leuchte (T5 mit EVG) mit 42 Watt über Solar zu betreiben?

    Die Idee kahm mir, da ich ca 30 dieser Lampen betreibe und das auf Dauer ja schon recht ins Geld geht

    Meine Idee war nun, dass wenn genug Sonne da ist, die Lampen über Solar zu betreiben und wenn es dunkler wird, halt den normalen Netz-Strom zu nutzen...

    Ich habe gesehen, dass die meisten Solarzellen nur 12 Volt abgeben...
    Wie würde es denn am besten funktionieren mit der Transformation in 220 / 230 Volt und wieviel Watt / Ampere müsste die Solarzelle liefern?

    Wäre klasse wenn ihr das mir Anfänger erklären könntet!

    Vielen Dank, dass Ihr mir zur Seite steht!!!

    MFG

    Michael
    Mit freundlichen Grüssen

    Michael

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Tido
    Registriert seit
    14.11.2006
    Ort
    OWL
    Alter
    41
    Beiträge
    609
    Wenn keine Verluste auftreten würden, brauchst du für die 42W am Ausgang auch 42W am Eingang. Das sind bei 12V ca. 3,5A.
    Die Solarzelle, die das liefert kostet zws. 200-300€ und ist ca. 1/2m² groß.

    Ich vermutemal, dass sich das dann erledigt hat?
    MfG
    Tido

    ---------------------------------------------------
    Have you tried turning it off and on again???
    ---------------------------------------------------

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.545
    Du musst am Eingang die gleiche Leistung wie am Ausgang haben und zusätzlich mit der Verlustleistung. Die Verlustleistung hängt vom Wirkungsgrad der Schaltung ab. Ich hoffe es hilft dir weiter.

    MfG Hannes

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    463
    Wirtschaftlich gesehen wird sich das nicht lohnen. Es kann aber unter Umständen sinnvoll sein, unabhängig von der Beleuchtung eine normale Solaranlage mit Netzeinspeisung zu installieren. Für den eingespeisten Strom bekommt man eine Vergütung von ca. 40 cent/kWh. Den Strom, den man gleichzeitig selbst braucht, kauft man ganz normal für ca. 20 cent/kWh vom Stromversorger.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2009
    Alter
    32
    Beiträge
    143
    Wie viel man für ins Netz eingespiesenen Strom vergütet beckommt, hängt dafon ab in welchem Land man ist.
    Bei uns in der Schweiz ist es sogar in jedem Kanton wieder anders.

    Lg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Renkum
    Alter
    72
    Beiträge
    128
    Zitat Zitat von Jakob L.
    Wirtschaftlich gesehen wird sich das nicht lohnen. Es kann aber unter Umständen sinnvoll sein, unabhängig von der Beleuchtung eine normale Solaranlage mit Netzeinspeisung zu installieren. Für den eingespeisten Strom bekommt man eine Vergütung von ca. 40 cent/kWh. Den Strom, den man gleichzeitig selbst braucht, kauft man ganz normal für ca. 20 cent/kWh vom Stromversorger.
    Moin,

    Lampen durch Luxeon-LED's ersetzen, dann braucht mann ein kleinere und somit günstiger Solaranlage.

    LG,

    Ed

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2009
    Alter
    32
    Beiträge
    143
    Der Grund für diene Idee mit der Solaranlage ist ja, dass du kosten für Strom sparen möchtest. Wenn du die Lampen durch LED`s ersetzt sparst du auch ohne Solaranlage Strohmkosten. Die LED Birnen für in normale Lampenfassungen sind aber in der Anschaffung teurer als normale Lampenbirnen, halten daführ auch einiges länger.

    Wenn du den Stom für die LED Beleuchtung mit Solarzellen Produzieren möchtest würde würde ich das mit einem Niedervolt System machen dan musst du ihn nicht zuerst auf 220 Volt transformieren.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    134
    Hallo,

    danke für eure Antworten!

    Das Problem ist, dass die Beleuchtung für Aquarien gebaut ist und somit mit einem EVG T5 Lampen betrieben werden die eine grosse Licht-Ausbeute und die speziellen Farb-Spectren bieten. Also nicht einfach austauschbar sind...

    Zudem ist die 42 Watt Variante 35 mal vorhanden Was also auch schon sehr ins Geld geht

    Die benötigte Fläche dafür ist eigentlich kein Problem (eigenes Haus)

    Deswegen noch eine Frage...

    Ich habe bei ebay eine Zelle für ca 200 Euro gefunden (z.B. Artikelnummer: 270466757375) die 7,1 A bei 16,9 Volt und 120 Watt bietet...

    Wenn ich nun die Spannung auf 220 Volt erhöhen würde, würde das dann ausreichen? Könnt ihr mir evtl Formeln als Beispiel nennen, wie ich das richtig berechnen kann?

    Zudem würde mich interessieren, was passiert, wenn die Platten auf dem Dach liegen, aber z.B. keinen Abnehmer dran haben? Werden sie dadurch evtl beschädigt? (Kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber man weis ja nie )

    Von einem Bekannten hatte ich gehört das seine Solar Anlage "geplatzt" oder explodiert sei... Weil er angeblich zu wenig Abnehmer dran hatte, daher die Frage!

    Vielen Dank an euch!

    MFG

    Michael
    Mit freundlichen Grüssen

    Michael

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von HeXPloreR
    Registriert seit
    08.07.2008
    Ort
    24558
    Alter
    39
    Beiträge
    1.356
    Anlage "geplatzt" oder explodiert ... durch zu wenig Abnehmer? Das wäre ja so als gehen meine Batterien in die Luft weil ich sie im schrank liegen hab...
    Da vermute ich doch eher ein technisches Problem, das sollte aber nichts mit der eigentlichen Solarzellen auf dem Dach zu tun haben. Denn fahre ich mal in den Urlaub komme ich hoffentlich nicht zurück und die Anlage hat sich selbst zerlegt weil das Wetter hier doch besser war als gedacht

    Allerdings gibt es, glaube ich, auch Alterung bei den Zellen (oder dem Trägermaterial) welche sich bei der Leistung zeigt...

    mfg
    "Es ist schwierig, jemanden dazu zu bringen, etwas zu verstehen, wenn er sein Gehalt dafür bekommt, dass er es nicht versteht" [Upton Sinclair] gez-boykott

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    Renkum
    Alter
    72
    Beiträge
    128
    Zitat Zitat von Sergetg
    Der Grund für diene Idee mit der Solaranlage ist ja, dass du kosten für Strom sparen möchtest. Wenn du die Lampen durch LED`s ersetzt sparst du auch ohne Solaranlage Strohmkosten. Die LED Birnen für in normale Lampenfassungen sind aber in der Anschaffung teurer als normale Lampenbirnen, halten daführ auch einiges länger.
    Wieso teuer?

    http://www.elv.de/output/controller....FdA93god8DZTkA

    Das ist für uns Bastler doch kein Problem?

    LG,

    Ed

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •