-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Für Studenten bezahlbarer Roboter

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    9

    Für Studenten bezahlbarer Roboter

    Anzeige

    Tach Leute,
    ich plane seit längerem einen Roboter endlich selber zu bauen, welcher komplett und funktionstüchtig ist, nur dazu habe ich nicht das Geld. Meine anderen Prototypen sind auf halbem Wege liegengeblieben, weil mir das Geld für die teuren Materialien fehlte. Kennt jemand einen Anbieter oder hat jemand eine Idee welche nicht sehr "teuer" ist?
    Ich will jetzt nicht sagen ich bin arm, aber als Student hat man halt nicht so Unmengen an Geld. Ich möchte gerne einen Roboter baue welcher beliebig erweiterbar ist und sehr viele Fähigkeiten hat, kann man ein solches Projekt für unter 100€ in Anspruch nehmen? Er kann auch mehr kosten, geht es denn so das man Teil Erfolge hat und dann wenn man für Teile wieder Geld hat, es beliebig erweitern kann?


    Gruß
    Djure

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Hi

    Wie wärs mit nem RP5, RP6 oder Asuro?!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    9
    Danke ich werde sie mir mal anschauen und dann mal sehen, gibt es noch mehr vorschläge?

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    9
    Oder lohnt es sich die einzelnen Bauelemente einzeln zu kaufen und dann alles selber zu entwickeln, ist das billiger?

    Gruß
    Djure

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.10.2009
    Alter
    32
    Beiträge
    143
    Hallo

    Billig ist wenn man sich einen Roboter aus einfachen Teilen selber Baut.
    Ein Bretchen oder, so mit drei Rädern von denen zwei von je einem Motor angetrieben sind drunter, und noch eine Steuerplatine (z.B rn-control) oben drauf. Das ist dann auch gut erweiterbar.

    Lg

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    9
    ja mit so etwas wollte ich beginnen und es dann erweitern, kennt jmd. einen guten Microcontroller am besten wenn da noch ne Beschreibeung bei wäre? Er sollte auch Befehle für Erweiterungen verarbeiten können, ohne das er das nicht mehr schafft? kennt da jmd. was?

    Oder kann jemand einen Plan mir geben mit den Teilen die ich dafür benötige, am besten wäre ein Schaltplan.

    Gruß
    Djure

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Willst du überhaupt was lernen oder willst du alles vorgekaut bekommen?!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.10.2009
    Beiträge
    9
    Ich möchte es eigentlich lernen, nur ich wollte fragen ob mir jmd. einen Microcontroller empfehlen kann

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Mit nem Atmega32 hättest du sicher einen guten Einstieg und kannst auch einiges mit machen.
    Grundschaltung ist im rn wiki.
    mfg
    Lync

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.11.2004
    Ort
    Hvalstad, Norwegen
    Beiträge
    140
    Und was bitte studierst du?
    Hoffentlich nichts im Ingenieuerbereich, denn sowas solltest du selbst ermitteln können!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •