-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Servo stört Microcontroller

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    31

    Servo stört Microcontroller

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    ich habe hier ein sonderbares Problem:

    Ich habe eine kleine Steuerung für einen Servo durch einen Microcontroller programmiert.
    Der Servo fährt langsam im Uhrzeigersinn kurz vor den Anschlag. Dort angekommen fährt er gegen den Uhrzeigersinn fast komplett zurück.

    Mit dem Oszilloskop ist die Pulsweite gut zu erkennen, alles bestens.

    Jetzt das Sonderbare:

    MIt einem MIcrocontroller funktioniert das PWM Signal einwandfrei, solange der Servo nicht angeschlossen ist. Sobald der Servo angeschlossen ist, läuft dieser auch eine zufällige Zeit lang einwandfrei (30s). Plötzlich hört das PWM Signal auf, der Servo bewegt sich nicht weiter und am Ausgangspin ist die Spannung 5V zu messen (während der PWM 0.3V-0.4V)
    Nach einem Aus- und wieder Einschalten funktioniert es wieder, eine begrentze Zeit.


    MIt einem anderen Microcontroller funktioniert es über einen wesentlich längeren Zeitraum, aber auch nicht endlos. Dort tritt dann das selbe Problem auf.
    Beide Microcnontroller sind vom Typ ATmega8 und lassen sich normal programmieren.

    Was ist an dem einen "kaputt", was and dem anderen "ganz" ist?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Wie hast du den Atmega beschaltet? Poste mal deinen Schaltplan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Öhm, hängen die Komponenten an der gleichen Spannungsversorgung? Servo und µC sollten am besten getrennt (eigene Spannungsregler oder eigene Akkus) versorgt werden. Ein Servo zieht kurzzeitig ziemlich hohe Ströme, dadurch sinkt die Spannung ab und der µC ist verwirrt.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    31
    Der ATmega ist mit einer Grundschaltung beschaltet.
    VCC, GND, Reset mit 10k und nen 8MHz Oszillator
    und ein PIN für die PWM.

    Ich hatte auch schon versucht, den Servo mal mit einem 100u Elko zu glätten oder da Dioden zwischenzuschalten, hat aber auch nichts geholfen.

    Allerdings hängen beide Komponenten an einem einzigen 7805er Spannungsregler.

    Ich baue probiere das morgen mal, wie Willa sagte, mit zwei getrennten Spannungsversorgungen.
    Vielen Dank für die schnellen Antworten uns Lösungsmöglichkeiten.

    Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Hast du auch nen 100er Kerko zwischen VCC und GND direkt am µC? Das kann viel ausmachen.

    Bei mir hats soweit immer funktioniert, also Servo direkt an eine Spannungsversorgung zusammen mit dem µC.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    31
    jo, nur vergessen, hier zu erwähnen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    KAnnst du Testweise den Servo an eine andere Spannungsquelle packen? 4Akkus z.B. dann einfach die Masse zusammen und gucken was passiert.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Willa
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    Bremen
    Alter
    37
    Beiträge
    1.269
    Ich hätte auch nicht gedacht, dass Servo + µC nicht zusammen an einer Spannungsversorgung funktionieren. Dann hab ichs ausprobiert und gesehen dass es nicht geht. Allerdings habe ich auch keine extra schicken Kondensator-Puffer Versuche unternommen. Vielleicht gibt es Möglichkeiten das mit Kondensatoren etc. abzufangen. Aber da ist ein zusätzlicher Spannungsregler wohl einfacher.
    Viele Grüße, William
    -> http://william.thielicke.org/

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.10.2005
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    8
    >> Ich hatte auch schon versucht, den Servo mal mit einem 100u Elko zu glätten
    Das funktioniert mit einem Elko nicht gut, benutz lieber eine Dampfwalze ;-)

    Aber im Ernst:
    Es liegt am ehesten an der gemeinsamen Spannungsversorgung.
    Der 7805 wird ja mit der Zeit bestimmt auch heiss ?!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Der 7805 wird ja mit der Zeit bestimmt auch heiss ?!
    Eigentlich sollten µC + Servo nicht an die Grenzen eines 1A 7805 kommen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •