-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: spannungswandler potentialgetrennt?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460

    spannungswandler potentialgetrennt?

    Anzeige

    Hallo!

    Für ein Projekt muss ich eine Spannung mit 400V DC messen. Zur Galvanischen Trennung verwende ich das Trennverstärker-IC ISO124.

    Dieser benötigt eine Spannungsversorgung von +-15V (2*, einmal für die Eingangs- und einmal für die Ausgangsseite).

    Ich möchte dafür diesen Spannungswandler verwenden:
    http://at.rs-online.com/web/search/s...duct&R=1916574

    Es ist aber wichtig, dass die Ausgangsspannung des Spannungswandlers für den Eingang des Trennverstärkers galvanisch getrennt ist. Im Datenblatt des Spannungswandlers steht, dass er Spannungsfest bis 1000V ist.

    Heißt das automatisch, dass auch die beiden GND anschlüsse galvanisch getrennt sind?

    lg Christoph

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2004
    Ort
    Kuala Lumpur
    Alter
    56
    Beiträge
    239

    Re: spannungswandler potentialgetrennt?

    Zitat Zitat von Christoph2
    ...

    Heißt das automatisch, dass auch die beiden GND anschlüsse galvanisch getrennt sind?

    lg Christoph
    Jau, hat so an sich - getrennt ist erst wenn alles getrennt ist.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    133
    Spontan würd ich da denken, sowas ähnliches wie ne Ladungspumpe müsste gehen. Ich hab mal angefangen sowas zu basteln, es dann aber ungetestet in die Ecke gestellt, weils mir zu umständlich erschien.

    Anderer Weg wäre Wechselrichter->Trenntrafo->Gleichrichter

    Aber ich bin da auch nicht grad der Fachmann

    Gruß Justin

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von justin
    Anderer Weg wäre Wechselrichter->Trenntrafo->Gleichrichter
    Das ist genau der Weg, den die fertigen DC-DC-Wandler gehen...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    nahe Tulln (Niederösterreich)
    Alter
    26
    Beiträge
    460
    Also kann ich den verwenden?

    ... das Layout ist nämlich schon fertig...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ christoph2

    Natürlich, muss du nur mind. 1 mm Abstand von Ein- und Ausgang des DC/DC Wandlers einhalten, damit kein Funkenüberschlag möglich wäre.

    MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •