-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Motorenauswahl schwieriger als gedacht

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    17

    Motorenauswahl schwieriger als gedacht

    Anzeige

    Hallo zusammen...

    wie der Titel schon sagt, fällt mir die Motorenauswahl nicht leicht bzw. der Motor für den ich mich entschieden habe ist mir zu teuer.
    Ich hatte mich für den 404980-1 von Ott GmbH entschieden und dort kosten mich zwei Stück ca. 120€.

    Da ich mich jetzt wieder auf die Suche nach einem anderen Model mache, verwende ich natürlich erneut die Drehmoment Berechnung aus diesem Forum und muss leider feststellen, das ich bei meiner ersten Rechnung unter Umständen Fehler gemacht habe.

    Kann mir jemand erkären, wie ich mit diesem Rechner Kennzahlen für einen Motor bekommen kann, wenn mir im Vorfeld schon die Hälfte der Daten fehlt.
    Gemeint sind damit Motorgeschwindigkeit U/min und Getriebeuntersetzung.
    Die Getriebeuntersetzung kann man ja mit ausprobieren rausfinden, aber was ist mit der Geschwindigkeit? Die Getriebemotoren die ich gefunden habe, geben die Geschwindigkeit nach dem Getriebe an. Das kann aber doch nicht die GEschwindigkeit sein die ich zur Berechnung brauche.

    Um vielleicht mal auf diesem Wege hier Motorenempfehlungen zu bekommen, hier sind die Daten des geplanten Kamerades:
    Gewicht ca. 15-20kg, Raddurchmesser ca. 15cm.

    Gruß
    Brainbug

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.364
    also für die berechnung solltest du in betracht ziehen, wie schnell dein robo fahren soll

    bei 1 Umdrehung pro Sekunde hast du etwa 0.47m/s denn Umfang = Durchmesser * Pi = 0,47m

    also nimm dir die verfügbare Motordrehzahl, rechne es auf die geschwindigkeit um, gib ein passendes getriebe mit ein, damit die endgeschwindigkeit stimmt und dann prüfe ob das Drehmoment von rechner und dem motor den du dir ausgesucht hast ungefähr passen (der motor sollte etwas mehr power haben, am getriebe und alles was sich bewegt geht auch kraft verloren)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Alter
    37
    Beiträge
    17
    Ok, das heißt ich muss mir im Vorfeld schon einen Motor aussuchen.
    Hat da jemand einen Vorschlag? Meine erste Priorität ist leider viel zu teuer.

    Und was ist mit der Motordrehzahl? Die wird doch immer nach dem Getriebe angegeben. Was mache ich damit?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    345**
    Alter
    24
    Beiträge
    435
    Schau mal bei pollin, dort gibt es recht "potente" Motoren...
    Wenn du bei den Getriebemotoren nichts findest, kannst du dir einfach z.B. bei Maedler Zahnräder bestellen und das Getriebe selber bauen...
    Da kommst du dann ja nach getriebe bei ca. 40€/Motor raus...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •