-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Funk-AVR-Evaluationsboard mit RFM01 und RFM02

  1. #1

    Funk-AVR-Evaluationsboard mit RFM01 und RFM02

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo Leute,

    Ich bin ganz neu hier und bräuchte mal eure Hilfe.
    Für eine Semesterarbeit habe ich folgendes Thema bekommen:

    "Datenübertragung per RF (Antennen), Umsetzung in RS323"

    und dazu folgende Materialien.

    => Funk - AVR - Evaluationsboard v1.2 von Pollin
    => RFM02 als Sendemodul
    => RFM01 als Empfangsmodul

    Ebenso eine pdf zur Hilfe bei der Montage der Bauelemente mit Schaltplan.
    (Hab die Datei mal im Anhang angefügt)

    Da ich keine Ahnung von der gesamten Materie habe und auch durch meine Suche keine geeignete Literatur oder Tutorials finden konnte, ist meine Frage an euch, ob ihr mit Tipps geben könnt wo ich geeignete Informationen zu diesem Thema bekomme ?

    Vielen Dank

    mfg JJanke
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Kandel
    Alter
    29
    Beiträge
    1.220
    Datasheets sind was feines, man muss sie nur lesen ...

    mfG
    Markus

  3. #3
    Zitat Zitat von markusj
    Datasheets sind was feines, man muss sie nur lesen ...

    mfG
    Markus
    Das mag ja durchaus sein,
    aber für mich sind das bömische Dörfer

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    Das mag ja durchaus sein,
    aber für mich sind das bömische Dörfer
    Da hilft aber alles nichts, da musst Du durch.

    Du kannst auch mal auf unserer Homepage spicken:
    http://www.toeging.lednet.de/flieger...telemetrie.htm

    Die eigentliche Funkübertragung funktioniert dabei mit 2400bit/s.
    Uns kam es mehr auf Reichweite an als auf Datendurchsatz.
    Das Spielchen geht aber bis 120kBit/s.
    Ausserdem haben wir eine EXOR Checksumme eingebaut um Fehler erkennen zu können.
    Das setzt aber einen festen Rahmenaufbau voraus.
    Du könntest z.B. ein Byte und anschließend sein XOR senden, damit wärst Du vom Rahmenaufbau relativ unabhängig und im Empfänger könnten einzelen Bitfehler gut erkannt werden.
    Die 0xAA dienen dem Empfänger zur Synchronisation der PLL die Sequenz 0x2D 0xD4 dient zum aktivieren des FiFo Speichers im Empfänger und markiert den Anfang einer Sendung.
    Diese Sequenz wird im Empfänger "verschluckt" wenn man den FiFo aktiviert.
    Wie das genau geht... In den Datenblättern stehts.

    Den Quellcode kannst Du sicher nicht für dein Board brauchen, weil die Module meines Wissens da anders angeschaltet sind.
    Es gibt auch eine Menge Möglichkeiten das zu tun.
    Ich lass das Bit Timing vom Sender bzw. Empfänger machen, dadurch krieg ich den USART des MEGA's frei - was ja auch Dein Bestreben sein dürfte.
    Als Hilfe für dein Projekt wirst Du die Quellcodes eventuell gebrauchen können.

    Noch was...
    Die Datenblätter die Pollin zu diesen Modulen vertreibt sind fehlerhaft und unvollständig.
    Ladt Dir besser die von Hope RF runter:
    http://www.hoperf.com
    In den Datenblätter der Module RF01 ( kein Schreibfehler, nicht RFM01 ) ist der Softwaremässige Aufbau der Module sehr gut beschrieben.
    Auch ich hab das Datenblatt mindesten 20x gelesen, bis ich verstanden hab, was da abgeht.

  5. #5
    Vielen Dank für die schnelle Antwort,

    dann werde ich mir jetzt zunächst einmal das die Datenblätter von http://www.hoperf.com besorgen und mich daran setzen

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von jjanke88
    Vielen Dank für die schnelle Antwort,

    dann werde ich mir jetzt zunächst einmal das die Datenblätter von http://www.hoperf.com besorgen und mich daran setzen
    Ich wünsch dir viel Erfolg! Das Datenblatt hab ich auch schon ein paar Mal hoch und runter gelesen, verstanden hab ich leider immer noch nicht alles Das ist was für einen verregneten Urlaubsabend..

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Wobei man sagen muss, dass die Datenblätter von HopeRF im Gegensatz zu den Pollin-Teilen schon einigermassen brauchbar sind.
    Und bei HopeRF gibts auch Code-Samples, wie man die Dinger mit nem AVR ansteuert.
    #ifndef MfG
    #define MfG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •