-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Beamer Netzteil reparieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379

    Beamer Netzteil reparieren

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Moin Jungs
    Ich habe momentan ein kleines Problem mit einem Beamer (InFocus LP735). Bei dem Teil ist das Netzteil defekt (Ist ein Astec AA19840) und ich kann leider auch kein Ersatznetzteil finden im Netz und einen Schaltplan schon mal gar nicht. Ich hab das Teil mal aufgemacht und habe festgestellt das ein Kondensator (jedenfalls sieht es danach aus) komplett durchgebrannt ist und warscheinlich auch die Bauteile die um ihn herum liegen (Anbei ein Bild davon).

    Jetzt die große Frage: Ohne Schaltplan kann man das Netzteil warscheinlich nicht mehr retten denke ich ohne wirklich alles durchzumessen. Deshalb habe ich überlegt anstelle des original Netzteils ein PC Netzteil zu verbauen was allerdings ein kleines Problem darstellt:
    Die Lampe des Beamers wird auch über das Netzteil versorgt und soweit ich weiß sind das ja keine normalen Halogenlampen sondern entladungslampen die wesentlich mehr Spannung benötigen. Das original Netzteil ist allerdings in 2 Platinen aufgeteilt. Sämtliche "normalen" Spannungen (3,3V,5V,+12V,-12V) gehen von der ersten Platine zum Ausgangsstecker. Die Kabel die zur Lampe gehen befinden sich auf der 2. Platine. Die 2. Platine ist auch nur mit 2 Kabeln mit der ersten Platine verbunden und zwar an den beiden großen Stützelkos.
    Kann ich dann davon ausgehen das die 2. Platine nur mit der gleichgerichteten und stabilisierten Netzspannung versorgt wird? Dann könnte ich diese 2. Platine ja einfach zusätzlich zu einem PC Netzteil anschließen und hätte somit auch die Spannung für die Lampe zur verfügung und könnte den Beamer wieder benutzen.

    Um nochmal konkret zu fragen: Die beiden großen Elkos die in PC Netzteilen etc. verbaut sind liegen doch direkt hinter der gleichgerichteten Netzspannung oder?

    Ich hoffe mal ihr versteht meinen Text einigermaßen und könnt mir einen kleinen Tipp geben. Anbei noch Fotos von der durchgebrannten ersten Platine und der 2. Platine für die Lampe.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken foto246.jpg   foto248.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo oZe!

    Das was durchgebrannt ist, ist kein Kondensator, sondern ein NTC der der Strom beim Aufladen des Elkos vom Netz begrenzt. Er ist nicht ohne Ursache durchgebrannt und die mögliche Ursachen sind:

    - durchbrennen einer Diode im Brückengleichrichter
    - Kurzschluss des Elkos
    - durchbrennen von einem bzw. beiden Lestungtransistoren

    Die Reparatur des Netzteils ist ohne Schaltplan theoretisch möglich, aber sehr schwerig und deine Idee mit einem PC Netzteil finde ich optimal.

    Wenn die zweite Platine mit einer typischen bekannter Spannung versorgt und heil ist, kannst du versuchen die sie an ein PC Netzteil anzuschliessen und schauen ob die Lampe normal brennt.

    MfG
    Geändert von PICture (27.11.2014 um 01:02 Uhr)
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Ja also ich gehe stark davon aus das die 2. Platine einfach mit gleichgerichteten 230V versorgt wurde. Die beiden Anschlusskabel gingen wie gesagt einfach an die beiden Elkos des Netzteils und die beiden Elkos liegen ja soweit ich weiß einfach nur hinter nem Brückengleichrichter am Netz. Ich werd also einfach mal ein PC Netzteil nehmen und dort die gleichgerichtete Spannung abgreifen und an die 2. Platine hängen und schauen ob die Lampe damit leuchtet.
    Dank dir schmal für die Hilfe!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Auf dem Bild sieht es so aus, als wäre auch die Sicherung durchgebrannt.
    Wenigstens die Dioden und die Elkos könnte man grob testen, indem man den NTC vorläufug überbrückt und die Schaltung mit eine kleine Wechselspannung von etwa 12 V versorgt, ggf. mit einen Widerstand (oder Lampe) in Reihe, wenn der Trafo gräßer ist. An der Spannung an den Elkos sollte man erkenne ob da irgendwo ein kurzschluß ist.

    Edit: Der Test würde auch mit Gleichspannung gehen, dann halt die beiden Polung nachenander.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Schau dir mal genau an ob es ein NTC war, dann würde er in Reihe zum Eingangskreis liegen. Z.B. L in (Phase) > Sicherung > NTC >Gleichrichter. Dazwischen ist sicher der Netzfilter. N (Nulleiter) in geht auch über den Netzfilter zum Gleichrichter.
    Der vermeindliche NTC könnte aber auch ein Varistor sein, der hinter der Sicherung von L nach N geht. Quasi parallel zum Gleichrichter.
    Diese werden als Überspannungsschutz verwendet. Im Falle einer Überspannung (z.B. nicht richtig kontaktierter Nulleiter im Sicherungskasten....etc.) ab ca. 270 VAC werden diese Varistoren leitend und zerschießen die Gerätesicherung und oft sich selbst um den Rest des Netzteiles hoffentlich rechtzeitig zu schützen.

    Sollte dies ein Varistor sein, wird er wahrscheinlich noch einen Kurzschluss haben. Teil ausbauen und prüfen.
    Grundsätzlich ist ein solches Netzteil ohne Varistor lauffähig.
    Beim NTC sieht die Sache natürlich anders aus.

    Ich würde mal den Gleichrichter ausbauen und diesen Prüfen. Als nächstes prüfen ob am Netzeingang kein Kurzschluss (neue Sicherung) vorhanden und Durchgang bis zum Gleichrichter OK ist.
    Anschließend messen ob kein direkter Kurzschluss "hinter" dem Gleichrichter vorhanden ist.
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.04.2006
    Ort
    Dortmund
    Alter
    30
    Beiträge
    379
    Großen Dank Jungs! Ich werde morgen dann mal drauf schauen und eventuell ist ja doch noch was zu retten. Die Sicherung ist definitv durchgebrannt aber ich denke es macht mehr sinn erst den fehler zu beheben bzw. dies zu versuchen bevor ich da eine neue auf gut glück reinsetze die dann eh wieder durchbrennt. Das Bauteil was Varistor oder aber NTC ist ist auf jedenfall komplett zusammen geschmolzen im Inneren. Das Teil ist scheinbar geplatzt jedenfalls ist ein teil davon auseinander gebröselt als ich den Schrumpfschlach der da drüber war entfernt habe.

    Anbei nochmal zwei nähere Aufnahmen des zerstörten Bereichs.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken foto247.jpg   foto245.jpg  

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ oZe

    Ich würde dir empfehlen, falls du es doch reparieren willst, anstatt einer Sicherung eine Halogenbirne mit möglichst großer Leistung (z.B. 1000 W/230 V) anzuschliessen und als "signalisierende" Sicherung benutzen. Wenn die Birne hell brennt ist noch Kurzschluß vorhanden, sonst glimmt sie nur. Diese Methode habe ich fast immer bei Reparaturen von Schaltnetzteilen benutzt, weil sie eventuele Fehler zeigt, die mit einem Ohmmeter, wegen niedriger Spannung, oft nicht zu finden sind.

    MfG

  8. #8

    Idee Hi Leute habe das gleiche Problem nur an einer anderen Stelle !

    Würde mich riesig freuen wenn mir jemand helfen könnte

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Wenn du die Stelle etwas genauer beschreibst und ein Foto zeigst, wird man dir vielleicht helfen können.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  10. #10
    JA bekomme hier kein Bild rein über handy .

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier das Bild ! Er lief bis grade dann hat es geknallt und er war aus ! Dann habe ich ihn zerlegt und auch schnell denn Fehler gefunden ! Bin nur hobby Bastler -.-*

    - - - Aktualisiert - - -

    Hier das Bild ! Er lief bis grade dann hat es geknallt und er war aus ! Dann habe ich ihn zerlegt und auch schnell denn Fehler gefunden ! Bin nur hobby Bastler -.-*
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG-20141126-WA0000.jpg  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •