-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Atmel USB ISP-Programmer MKII mächtig Probleme

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.10.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    34
    Beiträge
    33

    Atmel USB ISP-Programmer MKII mächtig Probleme

    Anzeige

    Hallo liebes Forum,

    dieses Thema wurde mit großer Wahrscheinlichkeit schon hunderte mal durchgekaut. Nur irgendwie komme ich dem Problem nicht auf die Schliche. Ich schildere einfach mal mein Problem:

    Ich habe mir vor 2 Wochen ein ATmega128 Funk Board gekauft, dazu habe ich noch den Programmer Amtel USB ISP-Programmer MKII gekauft und natürlich den 12 auf 6 poligen Converter. Jetzt habe ich mich gestern daran gesetzt und wollte alles mal in Betrieb nehmen.
    Ich habe Bascom 1.11.90 installiert habe alles nach Beschreibung angesteckert und hatte schon das erste Problem. Der Programmer ist in dieser Variante noch nicht im Bascom enthalten, erst ab der Version 93. (korrigiert mich wenn ich falsch liege). Ich habe mich dann durch sämtliche Foren gewuselt und habe alles erdenklich bei Googel eingegeben, letztendlich aber nichts verwertbares gefunden.
    Den Tip mit der setuplib.exe ich meine sie hieß so, kann ich nicht durchführen denn diese Datei finde ich in meinem Bascom Ordner nicht.
    Ich habe dann einen weitern Versuch ausprobiert, über eine Manuelle Eingabe des Programmers, aber auch das hat nur in Anführungszeichen funktioniert.
    Vieleicht kann mir jemand sagen wie ich den Programmer in Bascom hineinbekomme.
    Ich habe das ganze über Studio4 versucht. Da bekomme ich die Kommunikation hin, der Programmer wird gefunden und das Board auch. Als ich dann das erste Programm rüber gespielt habe, was ein wenig unabsichtlich war, sollte er ja eigentlich alle meine Entchen spielen. Das Board hat aber immer nur geknackt sprich, als ob ein Reails 5 mal pro Sekunde schaltet.
    Mit Studio4 möchte ich mich eigentlich erstmal gar nicht beschäftigen. Da habe ich weder Ahnung noch eine Anleitung für, sodas ich mich dort eiarbeiten könnte. Ich hoffe jemand kann mir irgendwie helfen.
    Ich weiß echt überhaupt nicht mehr weiter. Die Anleitung zum Board ist für den erst Einsteiger sehr Lückenhaft leider. Bitte entschuldigt meine Unwissenheit, ich werde mich bessern.

    MfG Simon
    Ein Vorteil zieht immer einen Nachteil mit sich! Ohhh wie war!
    www.frequenz-shop.de | www.SHP-Team.de

  2. #2
    Hallo,

    ich hab mit der Bascom-Software 1.11.95 das gleiche Problem. Ich bekomme mit dem AVRISP mkII keine Verbindung zum ATMEGA.
    Um trotzdem den Controller zu flashen, programmiere ich zuerst in BASCOM, compiliere das mit dem BASCOM-Compiler und flashe dann die .HEX Datei aus Studio4 heraus in den Controller.
    Die Fuses kann ich da ebenfalls (besser) auslesen/ verändern.
    Scheint ein Problem des FTDI/ USB-Treibers zu sein, so zumindest meine Vermutung.

    Markus

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier Avatar von dieter.hempel
    Registriert seit
    12.08.2005
    Ort
    BW
    Alter
    67
    Beiträge
    11
    Bei mir hat es funktioniert nachdem ich libusb_0.1.12.1 installiert habe.
    Die Einstellung in Bascom ist USBProg Programmer / AVR ISP mkII Haken bei USB und bei mk II / Elektor

    Gruß Dieter

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Hallo Simon,

    ich habe mir auch vor kurzem den AVR ISP MK2 zugelegt und auch am Anfang das Problem gehabt nicht mit Bascom flashen können.

    Erst einmal musste ich in den Programmierer Einstellungen, im Auswahlfeld USB, meinen MK2 bekannt machen.
    Weiterhin muss die Einstellung dort für das STK500 vorliegen (Anhang 1)

    Dann hatte ich noch das Problem das meine übertragenen Programme nicht liefen.
    Das lag daran das ich in den Outputeinstellungen Swap Words markiert hatte (Anhang 2)

    Ich hoffe damit konnte ich Dir bei deinem Problem weiter helfen.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken mkii_2.jpg   mkii.jpg  
    mfG Henry

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    22
    Es geht auch komplett OHNE AVR-Studio.
    miit den passenden Treibern.
    Siehe:
    http://sourceforge.net/projects/libusb-win32
    Runterladen und den "Diver-Wizzard" ausführen"
    Ich hab es schon getan im Anhang.

    Der Brenner muß im HW-manager zu sehen sein.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    22
    Es geht auch komplett OHNE AVR-Studio.
    miit den passenden Treibern.
    Siehe:
    http://sourceforge.net/projects/libusb-win32
    Runterladen und den "Diver-Wizzard" ausführen"
    Ich hab es schon getan im Anhang.

    Der Brenner muß im HW-manager zu sehen sein.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.10.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    34
    Beiträge
    33
    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

    Also ich habe die Lösung über den STK500 Weg versucht und ich glaube das klappt . Er programmiert und ich kann ja Anhand der KommunikationsLED erkennen das ein Vorgang geschieht. Dennoch sollte er Alle meine Endchen spielen und das einzige was kommt ist eine Art klppern des Lautsprechers.
    Was ich jetzt aber nicht verstehe, anhand meiner Anleitung zum Board soll ich ja die Fusebits und Lockbits einstellen aber ich komme gar nicht zu diesem Dialog. Au man ich merke schon ich bin echt noch ein mächtiger Neuling! Vieleicht hat ja jemand Lust mir auf die Sprünge zu helfen.
    Danke im vorraus!
    Ein Vorteil zieht immer einen Nachteil mit sich! Ohhh wie war!
    www.frequenz-shop.de | www.SHP-Team.de

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.10.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    34
    Beiträge
    33
    Zu deinem comment Pedder, danke erstmal, ich habe mir das mal heruntergeladen und habe es installiert. Ich gehe davon aus das dieser dann sobald ich Bascom erneut aufmache in der Auflistung mit dirn steht oder ? Wenn ich mein Bascom öffne erscheint der Programmer leider nicht. Muss ich vieleicht noch was vorher machen?
    Ein Vorteil zieht immer einen Nachteil mit sich! Ohhh wie war!
    www.frequenz-shop.de | www.SHP-Team.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das das Programm nicht so richtig läuft könnte an der Einstellung der Fusebits liegen. Unverändert läuft der µC mit 1 MHz. So kann aus der Musik ein klappern werden.

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    22
    Ach so, das sind die Einstellunen in Bascom:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken zwischenablage02_207.jpg  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •