-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: PIC18F2550 will nicht

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    133

    PIC18F2550 will nicht

    Anzeige

    Hallo

    Ich hab heut zum ersten Mal versucht, einen PIC der Reihe 18Fxxxx zu programmieren (voher hatte ich schon öfters 12F und 16F problemlos mit dem PICkit2 programmiert), bekomme ihn aber nicht ans laufen. Ich hab erstmal nen externen Takt genommen (4 Mhz von anderem PIC), aber es tut sich garnichts, es liegt noch nicht einmal der Takt an CLKO wieder an. Ich hab schon ein bisschen die Configbits hinundher geändert, aber das ändert, aber das ändert nichts. An MCLR hab ich gedacht, da liegen ca. 4V an.
    Ich weiß grad irgendwie nicht weiter, kann auch sein, dass irgendwas völlig grundlegendes vergessen hab.(das passiert mir öfters )

    Ich bin für jede Hilfe dankbar.


    Den workspace dazu hab ich angehängt
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Hi, ich habe vor ein paar Wochen mit dem großen Bruder, dem 18F4550 in C (C18 student edition) gearbeitet und erfolgreich das USB-Modul zum laufen gebracht. Mal schauen ob ich dir weiterhelfen kann.
    Wie sieht denn deine Grundschaltung aus? Hast du das Clockin auf Pin9, CLKI liegen, nicht versehentlich daneben? Hat der Controller alle Grundspannungen, die nötig sind? Wie kommen die 4V an MCLR?

    Wenn ich mir dein Projectfile angucke, dann kommt das eigentlich mit den Config bits hin. Du hast sie doch selbst konfiguriert, oder?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    133
    Hallo the_Ghost

    Also zur Grundschaltung: Da hab ich ganz normal 5V an Vdd, GND an beide Vss-Pins, an CLKI den Takt vom anderen PIC, zwischen CLKO und GND ne LED mit Vorwiderstand, um zu sehen, ob da überhaupt irgendwas ankommt
    und MCLR über Diode und 100 kOhm Widerstand an 5V, weswegen da dann etwas weniger Spannung anliegt.
    Ich hab jetzt bestimmt schon zehn Mal drüber geguckt, ob was falsch angeschlossen ist, aber mir ist nichts aufgefallen. Ich kann Morgen auch noch ein Foto machen.

    Du hast sie doch selbst konfiguriert, oder?
    Ja und wie gesagt schon ein bisschen hinundher probiert, was aber nichts geändert hat.



    Danke erstmal für die Antwort
    Gruß
    Justin

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Also eigentlich müsste es gehen. Du könntest dein MCLR Widerstand auf 10kOhm verringern, das ist mein Standardwert, weil anders, als dass er im Reset hängen bleibt, kann ich es mir nicht vorstellen. Kommt denn am Clockin genug an? Erzeugst du den Takt in einem anderen Pic oder zweigst du den Takt von einem Quarz eines anderen Pics ab?
    Mit der Option EC with Clockout sollte es eigentlich gehen, mhh..
    Die Diode müsste an MCLR ja richtig gepolt sein, sonst dürften keine 4V vorliegen. Hast du die wegen einem ICSP Stecker drin?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    130
    Led richtig herum eingesetzt?
    Kann das mit der LED zum Anzeigen des 4MHz Taktes funktionieren?
    Mal versuchen an einem Pin einen herunter geteilten Takt vielleicht mit
    1Hz zu visualisieren.
    Testweise die Funktion von MCLR abschalten.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.02.2008
    Beiträge
    130
    Aus dem Datenblatt:

    Text zum Bild zum MCLR Seite 45 im Datenblatt:

    R < 40 kΩ is recommended to make sure that
    the voltage drop across R does not violate
    the device’s electrical specification.

    4V ist genau die Schaltschwelle für den Highpegel
    von 0,8 * 5V. Da sollte man deutlich drüber, sonst
    führt jede kleine Schwankung zum Reset.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    133
    So, jetzt hab ich den Widerstand zwischen MCLR auf 10k abgesänkt und tädä:

    Es funktioniert

    Ich hatte vorher ehrlich gesagt noch nie MCLR genutzt, weil man die 12F und 16F ja auch ohne brennen kann.

    Danke für die Hilfe
    Gruß Justin

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    1.065
    Na dann ist ja super. Der 18F4550 war auch mein erstes mal mit nem PIC18F, aber es hat sich gelohnt, alleine wegen dem USB-Modul. Es rockt total!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •