-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: RNBFRA1.2 Grundlegende Fragen(Programmieren/Stromversorgung)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    85

    RNBFRA1.2 Grundlegende Fragen(Programmieren/Stromversorgung)

    Anzeige

    Hi,

    Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der Robotik, und möchte nun endlich was "eigenes" realisieren. (Der Asuro wird nach über einem Jahr doch langsam langweilig )
    Da hab ich gleich mal ein Blick auf das RNBFRA1.2 Board geworfen. Ideal für das was ich entwickeln möchte da ich mindestens zwei Schrittmotoren verwenden werde und 1-2 Servos, dazu einige Sensoren.

    Dazu gleich meine erste Frage: So wie ich mich da eingelesen habe ist es möglich über den Seriellen Anschluss mit dem Board zu kommunizieren. Oder hab ich das falsch verstanden?
    Mit Visual Basic kann man den Seriellen Anschluss ansprechen. Mit dem Asuro hat dies auch zum Teil geklappt. Ist das gleiche möglich mit diesem Board und gibt es eventuell Beispielprogramme dazu?

    Und jetzt zum Schluss noch eine Frage zur Stromversorgung: Der Serielle Anschluss liefert auch Strom und wenn ich es richtig verstanden habe kann ich damit das Board betreiben ohne extra Netzteil? Auf der anderen Seite: Wie schauts mit angeschlossen Schrittmotoren Servos etc. aus? Brauch ich dazu ein extra Netzteil und kann ich dann noch den Seriellen Anschluss mit angeschlossen haben zur Kommunikation mit dem PC? Was würdet ihr mir für ein Netzteil empfehlen? (unsere Werkstatt kann zwar mit allen möglichen Maschinen zur Bearbeitung von Holz/Metall etc. aufwarten, doch wenn es um Elektronik geht siehts bei uns Dunkel aus )

    Hoffe es ist nicht zuviel der Fragerei und bedanke mich schon mal für jede Hilfe.

    mfg
    the.speciali

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo the.speciali,

    die RNBFRA braucht 6..15 V für die Elekltronik. Daraus kann man die Betriebsspannung für die Motoren nehmen, oder getrennt bis zu 24 V zusätzlich einspeisen.
    Für die Elektronik kommst du gut mit 2 A Strom hin, mit jedem Servo wird das dann aber deutlich mehr. Die Platine kann man nicht über den seriellen Anschluß mit Strom versorgen.
    Die Stromversorgung der Motoren hängt von dem Typ der Motoren ab (siehe Datenblatt!).

    Über den seriellen Anschluß kann man gut mit dem PC kommunizieren.

    Gruß Dirk

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.04.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    85
    Danke für die Antwort. Da wird einem einiges klarer^^
    Das geeignete Netztgerät kann ich mir ja jetzt mit den Angaben selber raussuchen, aber gute Empfehlungen nehm ich jederzeit gerne an

    Solang man über den seriellen Anschluß einigermaßen gut mit dem PC kommunizieren kann bin ich auch damit zufrieden, der Rest wird dann mit der Programmierung schon klappen

    beste Grüße
    the.speciali

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •