-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: RN Mega 8 Plus funktioniert nicht, bitte um Hilfe

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    6

    RN Mega 8 Plus funktioniert nicht, bitte um Hilfe

    Anzeige

    Hallo

    Ich habe mir nun endlich ein Experimentierboard gegönnt. Und zwar habe ich mich für das RN Mega 8 Plus entschieden. DIeses habe ich nun auch aufgebaut und wollte es nun mit meinem selbstgebauten USB Programmer programmieren.

    Mit dem Programmer habe ich schon programmiert, deshalb dürfte auszuschließen sein das es an ihm liegt.

    In AVRDUDE bekomme ich aber immer nur folgende Ausschrift:

    Code:
    avrdude.exe: error: programm enable: target doesn't answer. 0 
    avrdude.exe: initialization failed, rc=-1
    avrdude.exe: AVR device initialized and ready to accept instructions
    avrdude.exe: Device signature = 0x000000
    avrdude.exe: Yikes!  Invalid device signature.
    avrdude.exe: Expected signature for ATMEGA8 is 1E 93 07
    Woran kann es liegen? Ich habe die Spannng schon kontrolliert, es liegen ca 5V an. Darüber hinaus habe ich auch alle Lötverbindunegn nochmals nachgesehen und nichts feststellen können.
    Die Geschwindigkeit am Programmer habe ich auch schon runtergesetzt.

    Bitte helft mir!

    MFG Olli

    Nachtrag:

    Ich habe nochmal nen bisschen rumprobiert. Wenn ich den Programmer auf kleinere Geschwindigkeit jumper, dann bekomme ich bei AVRDUDE eine komische Ausschrift:

    Code:
    avrdude.exe: error: usbasp_transmit: usb_control_msg: sending control message failed, win error: Ein an das System angeschlossenes Gerät funktioniert nicht.
    Das bedeutet ja das das RN Board meinen Controler zum abstürzen bringt oder nicht?

    Ich habe den Programmer nochmal mit nem Tiny2313 ausprobiert und damit kann man problemlos die Fuses auslesen und auch programmieren. Also der Programmer dürfte nicht defekt sein.

    MFG Olli

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Nachdem du es dir selbst aufgebaut hast, würde ich noch einmal die Leitungen MISO, MOSI, SCK und Reset genau kontrollieren ob nicht ein Kurzschluss gegen GND, VCC oder eine danebenliegende Leitung vorhanden ist. Ebenso den Durchgang vom Kontrollerpin zum ISP-Stecker.
    Denn wenn der Programmer funktioniert kann eigentlich nur ein HW-Problem dahinter stecken.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Stimmt den die Pinbelegung der ISP Schnittstelle. Nicht das bei den anderen getesteten Schaltungen 2 Leitungen vertauschen sind, oder der Stecker irgendwie spiegelverkehrt.

    Die 2 te Fehlermeldung siehr irgendwie danach aus, das der Programmer doch nicht so zuverlässig arbeitet. Kommt das Problem denn auch ohne µc. Es kann auch unterschiede geben, wie empfindlich der µC auf schlechte Flanken des clk Signals reagiert.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    6
    Hallo

    Ich habs hinbekommen, nach dem Hinweis das es trotzdem am Programmer liegen könnte.

    Ich hab es nun mit nem stk200 am Parrallelport programmiert und dabei die Fuses richtig eingestellt, sodass der Mega8 nun mit 16 MHz läuft. Nun funktioniert auch der USB Programmer.

    Wie kann das sein das es nun erst funktionoert und nicht schon mit dem Standardtakt?

    MFG Olli

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Wenn der Mega8 neu ist, hat er eine Taktfrequenz von 1MHz.
    Die Programmierfrequenz darf dann nicht höher als 250kHz sein, ich nehme immer dann 125kHz.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    6
    Kann ich die Programmierfrequenz denn im AVRDUDE (Burn-O-Mat) einstellen oder muss der Programmieradapter das machen?

    Wäre sehr hilfreich für folgende Projekte, damit ich nicht immer nen PC mit Parrallelport suchen muss.

    MFG Olli

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ich arbeite nur mit dem AVR-Studio, dort kann ich die Programmierfrequenz einstellen.
    Möchte dir nichts einreden, aber wäre das nicht eine Möglichkeit?

    Edit: Hier noch ein Beitrag dazu aus einem anderen Forum: www.mikrocontroller.net/topic/38918#new
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    6
    Leider ist mein Programmieradapter nicht fürs AVR Studio geeignet und somit muss ich immer den Umweg über AVRDUDE machen.

    MFG Olli

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •