-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: [gelöst] LM2574,Ausgangsspannung steigt mit Eingangsspannung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332

    [gelöst] LM2574,Ausgangsspannung steigt mit Eingangsspannung

    Anzeige

    Hi,

    ich hab ein Problem mit dem LM2574-3,3. Die Beschaltung ist genau wie im Datenblatt (http://pdf1.alldatasheet.com/datashe...SC/LM2574.html) angegeben aufgebaut, mit dem Unterschied, dass ich eine SB160 als Diode genommen habe.

    Jetzt passiert folgendes: Bei einer Eingangsspannung von 5V bekomme ich hinten 3.3V raus, erhöhe ich die Eingangsspannung steigt die Ausgangsspannung proportional an. Schiebe ich 15V rein, kommen hinten 7,7V raus.

    Habe die Beschaltung mehrfach kontrolliert und 3 verschiedene Regler ausprobiert, das Ergebnis bleibt gleich. Auch eine Grundlast bringt keine Abhilfe.

    Irgendwelche Vorschläge?

    Edit: Also irgendwas mache ich falsch. Bei der ADJ-Version hab ich das gleiche Problem - mein Spannungsteiler passt für 5V, wenn ich die Eingangsspannung aber verändere, schwank auch die Ausgangsspannung

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo pyr0skull!

    Um einen Fehler in Datenblatt (DB) auszuschliessen, möchte ich das gleiche Beschaltung, wie du, vor Augen haben.

    Deswegen, wenn möglich, gebe, bitte, das DB mit Hersteller (z.B. von: http://www.datasheetcatalog.com/) an.

    Unter deinem Link habe ich leider viele DBs von verschiedenen Hersteller zur Auswahl bekommen.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Hier ein Link zum richtigen Datenblatt: http://www.datasheetcatalog.org/data...ffkcd5jjyy.pdf

    Danke

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Wenn du es richtig laut Schaltplan auf der ersten Seite des DBs entsprechend der Pinnummerierung für dein Gehäuse verbunden hast, sollte der andere Typ der D1 kein Einfluß auf die Ausgangspannung haben. Die Ausgangspannung müsste aber auf den Pin "Feedback" zugeführt werden, ist es ?

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Ich vermute auch, dass das Feedback nicht angeschlossen oder ein Kontaktfehler vorhanden ist

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Ich hab das Ganze mal auf einem Stück Streifenraster aufgebaut und zur Sicherheit nochmal nachgemessen - keine Änderung erkennbar

    BTW: Wenn ich Feedback abklemme, ist Ausgangsspannung = Eingangsspannung

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich sehe, ausser Oscillationen, keine logische Ursache des Fehlverhaltens. Nach dem schnellen Überfliegen des DBs könnten es ESR den Elkos, EMI bzw. zu lange/dünne Leitungen sein. Es ist in jeden Fall kein grober Fehler und deswegen schwer zu finden.

    Du kannst noch versuchen paralell zu Ein- und Ausgangselko jeweils einen keramik Vielschichtkondensator um 100 nF zu schalten um eventuelle HF Signale kurzzuschliessen.

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von PICture
    Du kannst noch versuchen paralell zu Ein- und Ausgangselko jeweils einen keramik Vielschichtkondensator um 100 nF zu schalten um eventuelle HF Signale kurzzuschliessen.

    MfG
    Das hat es offenbar gebracht - ich habe jetzt saubere 3,3V, unabhängig von der Eingangsspannung. Vielen Dank!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich freue mich sehr, dass ich dir doch helfen konnte.

    So mindere ich anfangs immer mit SMD die meistens hoche Impedanz für HF bei jedem Elko, der wegen Bauweise ziemlich hoche Induktivitäten der Anschlüsse hat. Danach versuche ich die Keramikkondensatoren zu entfernen und schauen ob sie nötig sid. Damit könnte man sich, ohne Layout zu ändern, viel Zeit und Ärger ersparen...

    MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Deshalb baue ich meinen Prototypen jetzt auch noch auf Streifenraster auf - wär mir das auf der fertigen Platine erst aufgefallen hätte ich ein Problem, so kann ich das mit einplanen

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •