-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wer kann mir helfen? [Hausaufgabe Stromüberwachung]

  1. #1

    Wer kann mir helfen? [Hausaufgabe Stromüberwachung]

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Leute,
    ich weiß das man es nicht mag, wenn man hier Hilfe für Hausaufgaben erfragt, jedoch versuche ich es trotzdem! Ich muss prüfen, ob Strom in einem Gerät strömt (z.B Radio). Wenn Strom hineinströmt muss über Funk eine Birne glühen. Das Problem ist, dass die Birne nur glühen darf, wenn das Radio angeschaltet ist. Ist der Stecker in der Steckdose, das Radio jedoch nicht an, darf die Birne nicht glühen.
    Danke Mikka

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    messshunt strom messen und wenn was fliest senden und am ander ende empfangen und lampe zum leuchetn bringen

    ich weiß leider nicht was du weist schreib bissel mehr und man kann detailierter antworten

  3. #3
    Hi
    naja eigentlich habe ich schon alles gesagt. Ich muss über Funk einer Birne bescheid geben ob Strom fließt oder nicht. Die Birne darf nur leuchten, wenn auch wirklich der Stecker in der Steckdose ist und das Gerät angechaltet ist. Ist das Gerät aus, der Stecker drin, darf die Birne nicht leuchten. Ich dachte mir, dass ich soetws wie eine Funksteckdose baue die zwischen Steckdose und Gerät eingebaut wird und nur bei einer bestimmten Menge Strom der Birne zufunkt.
    Mikka

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    Bis wann brauchst du das Gerät? Für morgen oder hast du die ganze Woche Zeit?
    Grundsätzlich sind das zwei Funktionen:
    1. Schalten wenn Strom fließt
    2. Ein Funkschalter der eine Lampe schaltet (Birnen leuchten nicht)

    du solltest die Funktionen getrennt behandeln und zunächst mal danach suchen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    Oststeinbek
    Alter
    28
    Beiträge
    607
    Strom messen ist simpel!
    Wie willst du funken? Was genau kannst du?
    Hast du irgendwelche Vorkentnisse? Welche Klasse? LK/GK usw....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von wkrug
    Registriert seit
    17.08.2006
    Ort
    Dietfurt
    Beiträge
    1.892
    messshunt strom messen
    Da es ja hier nicht um eine Strommessung, sondern eher um eine Detektion geht, würde ich anstatt dem Widerstand eine oder mehrere Dioden antiparallel verwenden.
    Da dabei die Schwellenspannung der Dioden auch bei unterschiedlichen Strömen ziemlich gleich bleibt.

    Wenn es um zu messenden Gleichstrom geht, kann man auch einen stromführenden Draht um einen Reed Kontakt ( Reed Relais ) wickeln.
    Der Stromfluß muss dazu aber dann schon beachtliche Stärken erreichen, um den Kontakt anziehen zu lassen.
    Dafür wäre das System aber schon galvanisch getrennt.

    Das gleiche könnte man auch mit einer Spule mit Eisenkern machen, der ein Magnetfeldsesor ( z.B. TLE4905 ) eingefügt wurde.
    Noch'n Gleichrichter dran und einen Transistor der die Funkstrecke bedient.

    Oder man verwendet gleich einen "richtigen" Stromsensor wie z.B. den ACS 750 von Allegro. Sowas ist aber für eine detektion schon ziemlich "Oversized".

    Als Funk Schalter würde ich einen einfachen Funk Schalter verwenden, den man eventuell aus einer billigen Funkklingel gewinnen kann.

  7. #7
    Hi ich bin in der 9 Klasse auf einem Gymnasium. Ich habe leider eine 5 in Physik. Also nicht viel Ahnung. Das ist ein Projekt neben der Schule für die Projektwoche

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Für mich ist ein bischen schwierig zu erkennen, ob du wirklich überwachen willst, ob Strom fliesst oder ob die Glühlampe nur signalisieren soll, ob das Radio an oder aus ist.

    Für letzteres könnte man die Glühlampe z.B. auch einfach nur hinter dem Schalter parallel zum Radio schalten. D.h. wenn man das Radio einschaltet bekommen Radio- und Glühlampe Strom, das Radio spielt und die Lampe brennt. Bei unterschiedlichen Spannungen kann man dann ein Relais zwischen die Lampe und die Stromversorgung des Radios schalten

    Haken dabei ist, wenn das Radio kaputt ist und keinen Strom mehr brauchen sollte leuchtet die Lampe weiter.

    Wenn du tatsächlich den Strom der durch das Radion fleisst als Indikator verwenden sollst müsste man die oben beschriebenen Verfahren verwenden.
    D.h, einen Shunt (niedrigen Widerstand) oder antiparallele Dioden in die Stromversorgung für das Radio schalten.
    Wenn das Radio Strom verbraucht, fällt an Dioden oder Widerstand eine Spannung ab und die kann man auswerten und darüber die Lampe schalten.
    Einen grossen Vorteil sehe ich da nicht, denn ein Radio kann ja kaputt gehen und trotzdem Strom brauchen, dann leuchtet die Lampe auch hier weiter.

    Letzteres scheint mir auch als Aufgabe für die 5. Klasse etwas überzogen.
    Dass man einen Shunt oder Dioden in den Stromkreis schalten kann um über den Spannungsabfall zu ermitteln, dass ein Strom fliesst, darf man von einem 5 Klässler vielleicht noch erwarten.

    Shunt oder Dioden so zu dimensionieren, dass das Radio anschliessend noch einwandfrei funktioniert scheint mir für die 5. Klasse schon etwas happig.

    Die sehr niedrige Spannung die an einem Shunt oder einer Diode abfällt zu verstärken um darüber zuverlässig eine Lampe ein- und auszuschalten könnte - zumindest in der Praxis - einigen E-Technik Studenten Kopfzerbrechen bereiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •