-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: bestimmte Steckverbinder gesucht

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.05.2009
    Beiträge
    5

    bestimmte Steckverbinder gesucht

    Anzeige



    Siehe Foto anbei. Diese genial einfachen Verbinder gibt es im Elektronik-Laden bei mir um die Ecke zu kaufen, vorkonfektioniert, jedoch nur auf einer Seite und nur mit minimal 2 Adern. Andere kriegen die nicht her.

    Wie nennt man diese Dinger denn korrekt? Fällt dies unter "Crimp"? Wenn ja, gibt es eine genauere Bezeichnung? Vielleicht LPV oder CV? Wo bekomme ich da Informationen.

    Was ich DRINGEND bräuchte wären
    - EINZELNE (also nur eine Ader) vorkonfektionierte Kabel, am Besten auf beiden Seiten mit Steckverbinder (kann man ja auseinander schneiden)
    - eine Zange und die Kontakte und die Plastikhülsen um die Dinger selbst herzustellen.

    Man kann zwar 3- oder 5-polige kaufen und die mit der Zange auseinander schneiden, dann hat man 1-polige, muss aber das Zeugs vorsichtig entgraten usw. Ist sehr mühsam und zeitaufwändig.

    Kennt jemand eine Bezugsquelle? Habe hier im Forum zwar den Hinweis auf CSD gefunden, weiß aber nicht, ob das genau das ist, was ich suche.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Otto

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2009
    Beiträge
    22
    Hallo erstmal,
    das ist mein erster Beitrag hier, ich bin aber schon länger dabei.
    Ich stand vor dem gleichem Problem. ich habe das AVR-Board von Pollin und wollte Zusätze (Tasteplatine, LED-Einheit, LCD) bauen.

    Als Quelle für diese Stecker benutze ich alte Frontpanelstecker, bei denen ich die Kunststoffzunge VORSICTIG anlupfe und die Stecker rausziehe, die alten zu kurzen Drähte abkneife. Man kann dann neue Drähte oder Flachband anlöten. Danach dann wieder in das Gehäuse.
    Geht sehr gut.
    Dann musste ich aber feststellen, das die unterschiedlichen AVRs auch den Anschluss auf den Board anders belegen. Adapter bauen? für jede Kombination von AVRs und Erweiterungen?

    Ich bin da zu übergegangen, die neu angelöteten Steckerinntenteile nur mit dünnem Schrumpfschlauch zu überziehen wegen Kurzschlussgefahr und besserer Handhabung. Nun bin ich mit dieser Methode, was die unterschiedlichsten Belegungen angeht flexibel.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    21.08.2004
    Ort
    Niedersachsen
    Alter
    62
    Beiträge
    317
    Wie nennt man diese Dinger denn korrekt?
    Keine Ahnung ob´s stimmt, aber ich kenne die Teile als "Molex-Stecker".

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Dirk
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.791
    Hallo Otto,

    ELV hat die Buchsen 2-, 3- und 5-polig im Angebot:
    2-polig: 90-166-35, 0,95€
    3-polig: 90-225-03, 1,19€
    5-polig: 90-230-73, 1,39€

    Man muss die Kabel noch selbst anlöten.

    Gruß Dirk

  5. #5
    Unregistriert
    Gast

    cv stecker

    Zitat Zitat von otto23 Beitrag anzeigen


    Siehe Foto anbei. Diese genial einfachen Verbinder gibt es im Elektronik-Laden bei mir um die Ecke zu kaufen, vorkonfektioniert, jedoch nur auf einer Seite und nur mit minimal 2 Adern. Andere kriegen die nicht her.

    Wie nennt man diese Dinger denn korrekt? Fällt dies unter "Crimp"? Wenn ja, gibt es eine genauere Bezeichnung? Vielleicht LPV oder CV? Wo bekomme ich da Informationen.

    Was ich DRINGEND bräuchte wären
    - EINZELNE (also nur eine Ader) vorkonfektionierte Kabel, am Besten auf beiden Seiten mit Steckverbinder (kann man ja auseinander schneiden)
    - eine Zange und die Kontakte und die Plastikhülsen um die Dinger selbst herzustellen.

    Man kann zwar 3- oder 5-polige kaufen und die mit der Zange auseinander schneiden, dann hat man 1-polige, muss aber das Zeugs vorsichtig entgraten usw. Ist sehr mühsam und zeitaufwändig.

    Kennt jemand eine Bezugsquelle? Habe hier im Forum zwar den Hinweis auf CSD gefunden, weiß aber nicht, ob das genau das ist, was ich suche.

    Vielen Dank und viele Grüße
    Otto
    gib mal bei google "csd hamm" ein. dort findest du alles was du brauhst gehäuse stecker crimpzange und litzen

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.03.2011
    Beiträge
    89
    In den meisten Modellbaugeschäften dürftest Du auch fündig werden. Preise sind dort jedoch sehr unterschiedlich gestaltet. Mußt Dich mal umschauen, welche Möglichkeiten sich in Deiner Umgebung anbieten, oder Onlineanbieter kontaktieren (schneller mehr Preisvergleich, dafür null Beratung und unter Umständen billiger).

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2008
    Alter
    32
    Beiträge
    563
    Alles ist möglich. Unmögliches dauert nur etwas länger!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.588
    Hi Otto,

    willkommen im Forum.
    Zitat Zitat von otto23
    ... DRINGEND bräuchte ... EINZELNE (also nur eine Ader) ... eine Zange und die Kontakte und die Plastikhülsen ...
    Schau mal beim CSD (klick hier) - ich hab solche Dinge von dem (keine Zange, das mache ich "so"). Dort auf [Mechanische Bauteile] - [Steckverbinder] - [Diverse] - [Sonstige]. Die Gehäuse gibts für einen Kontakt bis - zwanzig? oder so. Die Crimpzange LPV/CV gibts unter Werkzeuge-Crimpzangen - wen wunderts ? CSD hat keinen Mindestbestellwert und günstige Versandkosten (schau selber nach).



    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.566
    Bei ELV gibt es solche mit 2, 3 und 5 Pins auch zum Löten. Ich hoffe der Link funktioniert http://www.elv.at/Steckbuchse,-2-pol...ereich_/marke_

    Ansonsten die Artikelnummer:
    2 polig => Artikel-Nr.: 68-01 66 35
    3 polig => Artikel-Nr.: 68-02 25 03
    5 polig => Artikel-Nr.: 68-02 30 73

    PS: Habe gerade gesehen das diese schon gepostet wurden.

    Eine weitere Idee ist normale Buchsenleisten zu verwenden und an diese die Ader anlöten. Anschließend noch einen kleinen Schrumpfschlauch drüber fertig. Der Vorteil ist das man diese nach belieben trennen kann.

    MfG Hannes

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    15.09.2009..leichenschänder
    Nam et ipsa scientia potestas est..

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •