-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Atmega oder Pic Microcontroller

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    8

    Atmega oder Pic Microcontroller

    Anzeige

    Hi,

    ich Studieren im 3. Semester Mikroelektronik und habe mich jetzt seit 3 Monaten innerhalb einer Firma der Fh an der ich studiere mit dem PIC Microcontroller beschäftigt. Habe mit dem 16F628 und einem 18 er Pic gearbeitet und bis jetzt nur Assembler programmiert. Also die Grundlegenden sachen wie mit Ports umgehen, AD-Wandler, Komperator, Timer usw. hab ich alle gemacht. Jetzt werde ich wohl dort aufhören, will mich aber Zuhause weiter mit Microcontroller beschäftigen. Nur mir ist aufgefallen, das es zu den Atmega Microcontrollern viel mehr Bücher, Foren usw. gibt und das ich auch schon oft gelesen habe das diese Controller "Bastlerfreundlicher" sind. Denke es kann ja vom "umlernen" her gesehen auch nicht so ein großer unterschied zwischen PIC's und Atmel's geben. Wollte nur mal nachfragen ob ich da richtig liege das die Atmels beliebter sind und woran das liegt. Ob ich lieber mit PIC's weiter machen soll oder lieber mit Atmel's anfangen soll (weil ich dazu evtl. mehr hilfen im internet/bücher finde) Und auch ob es da unterschiede in der Industrie gibt, dass dort zb eher Atmels oder PIC's eingesetzt werden.

    Ich gehe mal davon aus das es bei den beiden Controllern trotzdem nicht sehr viele unterschiede gibt ?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Hi also nen wirklichen unterschied gibt es nicht jeder davon hat vor und Nachteile.

    Zum Thema Anleitungen/FAQs gibst in DE mehr AVR dafür findet man auf ausländischen Seiten mehr über PICs solltest dich für pics entscheiden würde ich gleich mit 18f weitermachen die sind besser und billiger als die 16F.

    Ansonsten ist es immer eine Sache wie du dir deine Infos besorgst wen du gerne LIBs benutzt ist AVR besser wen du eh alles selber machst kanste auch PICs nehmen.

    In der industrie werden viele PICs benutzt aber auch nicht immer da ist ehr der Preis / Mengenrabat ausschlaggebend.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Atmels sind etwas neuer und auch untereinander ähnlicher als die PICs. Dadurch haben die PICs einen Vorsprung in der Verbreitung und man findet eher eine der genau paßt - wichtiger in der Industrie, weniger wichtig fürs Hobby.

    Durch den sehr ähnlichen Aufbau der AVRs untereinander kommt man mit einer einheitlichen Entwicklungsumgebung aus, und durch die übersichtlichere Architektur ist auch die Porgrammierung in ASM eher einfacher. Auch gibt es für die AVRs GCC als freien C-Compiler, und ein paar kommerzielle. Das macht die AVRs sehr interessant für Hobbyanwendungen, für professionelle Anwendungen wird GCC als Compiler dagegen weniger geschätzt.
    Bei den PICs gibt es je nach Famile (PIC12,PIC16,PIC18...) eine andere Entwicklungsumgebung und auch größere Unterschiede. Teils ist man auf den doch eher unübersichtlichen (z.B. mit Bank switching) Assembler angewiesen.

    Vom direkten Vergleich sind die AVRs eher etwas schneller als die klassischen 8 Bits PICs. Dafür gibts bei den PICs auch 16 Bit Typen (PIC30/PIC33) die dann wieder deutlich vor den 8 Bitern von ATmel liegen. Die PIC30/33 Familie hat aber mit den PIC18 usw. nur die ersten 3 Buchstaben im Namen und den Hersteller gemeinsam.

    Wirklich groß sind die Unterschiede nicht. Für die meisten Anwendungen gehen beide Familien. Bei speziellen Hardware features fehlt mal dem einen, mal den anderen eine spezielle Funktion.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Markus_87

    Ich bin Umsteiger auf PICs und habe vorher hobbymässig verschiedene Mikroprozessoren in ASM Programmiert. So wie du schon selber geschrieben hast, die µCs unterscheiden sich fast nicht, hauptsächlich beim ASM Befehlsätzen.

    Ich habe PICs gewählt, weil ich die Möglichkeit hatte, bei meinen vorherigen Programmierungsgewönheiten (z.B. ASM, nur ein Arbeitsregister, usw.) zu bleiben.

    Am besten triffst du die enscheidende Wahl in der zukunftiger Arbeit, weil gleichzeitig mit zwei verschiedenen ASM Befählsetzen zu arbeiten finde ich schwerig.

    Wenn du dich aber für eine Hochsprache C enscheidest, sollte es kein Problem sein.

    Obwohl man im Netz mehr für Atmels findet, bleibe ich beim PICs, um die Differenz zu mindern...

    MfG

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2009
    Beiträge
    8
    ja also ich denke mal, da die PIC's wohl in der industrie weiter verbreitet sind werde ich mich wohl für sie entscheiden, schließlich habe ich ja auch im Beruf später wohl dann eher damit zu tun und die Atmels haben dann evtl. einen "Bastlercharakter" in der Industrie. Außerdem werden wir nächstes Semester mit Assembler anfangen und auch den PIC16F628 kurz ansprechen. Die Frage ist nur wie am besten anfangen ... also in der Firma hatten wir den PICSTART 2 zum Programmieren und hatten halt 2 verschiedene hauseigene experimentierboards für die 16 er und 18 er Familie, die wir per ISP mithilfe der seriellen schnittstelle programmiert haben. Die Frage ist jetzt, ob ich mir ein Experimentierboard (am besten mit USB zum programmieren) kaufe, oder ob ich wie auf www.sprut.de mir nen Programmer bastle. Dann müsste ich allerdings mir erst ein beleuchtungsgerät bauen usw. zum platinen ätzen ... vieleicht etwas aufwändig ...

    Also wie am besten ran gehen ? Bzw. hab ich eh die Befürchtung das es bei den PIC's mit Experimentierboards nich so rosig aussieht ? Hab zwar schon mal was von dem EasyPIC 5 board gehört mit dem wohl so alles machbar ist aber das find ich dann schon bisschen übertrieben ^^

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    23.07.2009
    Alter
    23
    Beiträge
    133
    Also ich hab mir vor kurzem ein "PICkit 2 Debug express" gekauft und bin damit bisher gut zufrieden.



    Ich weiß jetzt nicht , obs noch zum Thema passt, aber wie ists eigentlich mit den Controllern von TI?


    Edit: Also, statt Experimentierboard, steck ich mir eigentlich lieber alles schnell auf nem Breadbord zusammen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    @ Markus_87

    Ich möchte deine Entscheidungen nicht beeinflüssen, aber wenn du dich schon entgültig für PICs entschieden hast, kann ich dir in unserem Wiki das Artikel http://www.roboternetz.de/wissen/ind.../PIC_Assembler und unser Forum "PIC Controller" zum Anschauen empfehlen, wo du bei (fast) allen Problemmen Hilfe finden solltest.

    Viel Spass beim lesen!

    MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Hi nochmal ne Anmerkung zum tehma DEVBords

    Das muste selber entscheiden ob du sowas wie das BIG PIC5/6 nimmst oder was kleineres oder nen selbstbau auf Lochraster .... je nachdem was du brauchst allerdinks hat das selbstbauen einen entscheidenen vorteiel das man wesentlich mehr lehrnt.

    Zum Tehma Programmer da gibt es reichlich auswahl auch wen ichs nicht habe kann ich zum anfang ein pickit2 entfehlen.

    wenn du gleich etwas mehr geld ausgeben möchtest/kanst wehre ein ICD2 nachbau ideal aber aufpassen das du die 2chip version erwischt da bist bei egay mit knap 50eur dabei dafür kanst du dan auch gleich debuggen.
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •