-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: LINEARES NETZGERÄT PS-1302 D

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    32

    LINEARES NETZGERÄT PS-1302 D

    Anzeige

    was halted ihr davon?

    LINEARES NETZGERÄT PS-1302 D



    Technische Daten
    Abm.: (B x H x T) 207 x 105 x 215 mm
    Kalibrierbar nach: ISO / DKD
    Ausgangsstrom 1: 0 - 2 A
    Typ: PS-1302 D
    Leistung: 60 W
    Anschlüsse: 4 mm Sicherheitsbuchsen
    Ausgänge: 1
    Ausgangsleistung: 60 W
    Eingänge: IEC C14
    Typ: Linear
    Eingangsspannung: 230 V/50 Hz
    Ausgangsspannung 1: 0- 30 V/DC
    Gewicht: 3.2 kg

    Ich will damit lochrasterplatienen betreiben
    und ferige Schaltungen ( für RP6) testen

    ich hab danach hier im Forum schon gesucht,
    bitte also zu entschuldigen wenn eine ähliche Frage
    schon gestellt wurde und ich diese übersehn haben sollte.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    182
    Schaut ganz ordentlich aus!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Mir würde eine Stromanzeige fehlen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Probleme bekommen solche Netzgeräte wenn man bei kleiner Spannung, z.B. 3,3V, den max. Strom herauszieht.
    Du solltest vielleicht noch schauen ob nicht eines mit zwei getrennten Spannungen sinnvoller ist. Eine Spannung für Logik und eine für die Motoren.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    390
    Ist ja dauerkurzschlussfest.
    Bei dem Gewicht ist es mit Trafo aufgebaut - gut.
    Ich denke das ist OK.

    Alternativ gibt es für 10€ mehr bei ebay ein NoName Netzteil 30V 3A mit Strom und Spannungsanzeige. Weiß aber nicht wie das ist.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Für ein paar Euro mehr (ich hab vor zwei Jahren 70€ bezahlt) bekommt man bei ebay oder Pollin (Best.Nr. 350 090) ein Netzteil mit
    * getrennten Anzeigen für Strom und Spannung
    * Grob- und Fein-Einstellreglern
    * 3A Strom



    An deiner Stelle würde ich die paar Euro mehr ausgeben, insbesondere die Feinregler sind sehr praktisch.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Der Ausgangsstrom von max. 2A würde mich etwas stören.
    Selbst bei Schaltungen für nur kleine Motoren, Servos usw. kommt man da weniigstens kurzzeitig schnell mal drüber.

    Ich habe auch schon öfter mit dem Gedanken gespielt mir ein Netzgerät zu kaufen.
    Habe dann aber irgendwie immer wieder festgestellt, dass entweder ein billiges Steckernetzteil + Spannungsregler völlig ausreichte, oder ich wegen höherer Ströme sowieso mit den Akkus testen musste.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    03.09.2009
    Alter
    22
    Beiträge
    32
    Danke,

    aus den schönen Beiträgen kann man sich
    schon einmal eine Meinung machen.
    Soweit ich weis kann man über einen Knopf
    die Anzeige umstellen, zwischen Spannung und Strom.

    Ihr sagt 2A sind zu wenig,
    dann ist 3A auch zu schnell erreicht.
    Auserdem brauche ich keine (oder nur kleine)
    und nur ganz selten mehrere Motoren.

    Ist in erster linie gedacht um selbst gelötete Platienen auf Funktion und vorhandene Kurzschlüsse zu testen,
    bevor diese an den Miicrokontroller dürfen.

    Nur wie das mit dem Feintrieb aussieht überleg ich mir nochmal.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    Ich hab das PS 1302 D seit ca. einem Jahr und bin recht zufrieden damit, aber..
    Spannungsanzeige ist relativ ungenau wenn man mit nem Voltmeter nachmisst. Die Einstellung der Spannung ist durch nur einen Einstellregler manchmal ein bisschen mühevoll, wenn man eine genau Spannung braucht und kein +-0,1V.
    Stromanzeige ist über Knopf umschaltbar.
    mfg
    Lync

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.07.2006
    Ort
    Karlsruhe/München
    Alter
    27
    Beiträge
    587
    Auf was du auch achten soltest, ist die Tiefe dieser Dinger. Tiefer als 30 ist schon extrem...

    Ich empfehle dir mal bei statron.de vorbeizuschauen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •