-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Motor mit Erweiterungsplatine

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    70

    Motor mit Erweiterungsplatine

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi
    Ich habe nun eine Erweiterungsplatine mit der Ich einen extra Motor ansteuern möchte. Ich habe vor eine BackLED abzuklemmen und als Steuerkreis zu nutzen.

    Ich habe schon mal einen Schaltplan gemalt



    Meine Frage :

    Geht das so wie ich mir das vorgestellt habe oder muss ich da mit irgendwelchen blöden Relais arbeiten

    MFG FredWeise

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Du kannst es so machen. Ich würde aber den Widerstand der für die Led war anpassen. Eine Freilaufdiode solltest du auch einbauen (beim Transistor). Was willst du mit dem Motor machen. Du kannst den Motor nur einschalten, aber nicht die Richtung umschalten.

  3. #3
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Die BackLEDs sind nicht sehr günstig, deren Anoden (+) liegen über R18 bzw.R20 (je 4k7) direkt an Vcc, dein Transistor würde deshalb immer durchschalten.

    Beste Lösung wäre wohl ein Optokoppler (die gibt es für ein paar Cent paarweise im DIP8-Gehäuse) dessen LED die BackLED ersetzt. Möglich wäre auch in Reihe zur BackLED (zum Debuggen), allerdings müsste man dann die Widerstände R18/19 oder R20/21 anpassen, falls der Koppler nicht voll durchsteuern sollte. Der Fototransitor des Kopplers in Reihe mit einem Vorwiderstand von Vcc zur Basis des Motortransistors. Von der Basis noch ein PullUp gegen GND damit der Motortransistor ohne Ansteuerung sicher sperrt. (beide vielleicht irgendwas um 10k?) Ein zusätzlicher Vorteil des Kopplers wäre die Trennung der Ansteuerung vom Mega8...

    Unbedingt noch eine Freilaufdiode in Sperrrichtung parallel zum Motor einplanen (Kathode der Diode=Strich) an Vcc, sonst lebt dein Transistor nicht lange.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    70
    Hi
    Erstmal vielen Dank an radbruch 021aet04 und für die Super schnellen Antworten
    Leider bin ich nicht der Technikfreak
    Wäre also eine andere LED ( z.b. Die FrontLED ) günstiger oder müsste ich da auch erst noch größere Umbaumaßnahmen betreiben.
    Mich würde dazu noch interesieren ob mein Plan rein theoretisch funktionieren Würde

    MFG FredWeise

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Warum machst du es nicht wie radbruch gesagt hat mit einem Optokoppler?

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    70
    Hi
    Ich habe nun zu hause ein paar Optokoppler aufgetrieben.
    Leider habe ich mit so etwas noch nie gearbeitet und die 8 Pins ( 4 auf jeder Seite) überfordern mich schon sehr.

    MFG Fredweise

    PS : Aufdruck: MB111
    WFR

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    70
    Ich ahb mich mal Informiert und den Schaltplan erneuert



    Stimmt das so ?
    Und wie bekomme ich raus welche der 8 Pins jetz woran ?

    MFg FredWeise

    PS Nochmal vielen Dank für die Hilfe[/url]

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Du benötigst ein Datenblatt, damit du weißt wo die Diode und wo der Transistor ist. Ich habe eine Seite gefunden. http://en.wikipedia.org/wiki/Opto-isolator Es sollten die Anschlüsse so passen wie im Bild unter Configurations. Habe eine 2te Seite gefunden (http://wapedia.mobi/en/Optical_coupler), indem steht, dass dien OK einen OK und eine Verstärkerstufe eingebaut hat.

    Hat sich überschnitten. So sollte es vom Prinzip funktionieren. Wenn der Motor nicht zu stark ist. Ich würde aber eine Treiberstufe nachschalten. Das bedeutet die Schaltung, die du vorher gehabt hast nach den OK schalten. Du musst aber noch einen Widerstand vor die Basis beim Transistor schalten.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.11.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    70
    Hi
    Danke für die Links habe jetzt alle nötigen Daten für meinen Optikoppler
    Also funktioniert der Schaltplan so wie Oben ?
    Und noch mal genauer : Wo muss ich noch einen Widerstamd schalten ??

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    01.03.2008
    Ort
    Niederlanden
    Beiträge
    1.167
    Lese den post von Radbruch noch einmahl. Du bist im letzten bild die freilaufdioden vergessen uber den motor.

    Wieso?

    http://www.rn-wissen.de/index.php/Diode#Freilaufdiode

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •