-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: Probleme mit L293D: An den Ausgängen ist totaler Quatsch!!!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345

    Probleme mit L293D: An den Ausgängen ist totaler Quatsch!!!

    Anzeige

    Hi,
    ich hab keine ahnung, was ich falsch gemacht habe. Meine Schaltung ist folgendermaßen:

    Wenn VCC1 und die Enables nicht angeschlossen sind, kann ich an den Inputs schön mein Bitmuster messen (Schrittmotor tut logischerweise nichts). Wenn sie angeschlossen sind messe ich aber konstante 3V an den Inputs, auch wenn die Leitungen zum µC weg sind. Ist der L293D kaputt?
    Wenn ich die µC-Leitungen anschließe wird das Bitmuster anscheinend durch die konstanten 3V "geschluckt". Jedenfalls tut sich nichts!
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    39
    Du musst alle GND's mit GND verbinden einer reicht nicht soweit ich weiß.
    Man sollte nicht davon ausgehen das die intern verbunden sind.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Hatte ich vorher durchgemessen...hab jetzt aber doch alle verbunden.
    Und...Es geht leider immer noch nicht!
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    @ Jacob2

    Versuche, bitte, an Eingänge pull-ups um 10k an VCC1 anzuschliessen und messen.

    MfG
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Sind 22k zuviel? Ich muss nämlich peinlicherweise eingestehen, dass ich den 0815 Widerstand 10k grad net hab...
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Es ist normaleweise nicht kritish. Du kansst auch, wenn es zu viel wäre, jeweils zwei paralell schalten.

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Also jetzt (mit 22k pull-up) mess ich an den Inputs (wenn die µC leitungen dran sind) konstant 4,4V.

    Ich denke ich werde das morgen nochmal ordentlicher aufbauen, vielleicht ist es dann nur einer der Fehler, die man Abends ums ver**cken nicht finden will.
    Aber eigentlich darf doch an einem Input keine Spannung sozusagen "von innen heraus" (sorry für die fachliche Sprache ) anliegen oder?

    Wie gesagt, schau ich morgen weiter. Zur Not hab ich ja das ganze Wochenende frei
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich vermute, dass ein Softwarefehler vorliegt.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Jacob2
    Registriert seit
    26.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    345
    Also, ich habe jetzt noch weiter rumgemessen und den Code aufs wichtigste reduziert: und es geht alles bis ich VCC1 auch an 5V anschließe. Dann liegt an den Inputs 1,6V konstant und an allen Outputs liegt die Motorspannung.

    Ich poste mal noch den Code mit, aber ich glaube der ist so gut.
    Code:
    #include <avr/io.h>
    #ifndef F_CPU
    #define F_CPU 1000000UL    
    #endif
    #include <util/delay.h>
    
    
    int main (void)
    {
      int x = 1000;
      DDRC = 0b1111;     //Stepperport
      while(1)
      {    
        PORTC = 0b1010;  //Bitmuster
        _delay_ms(x);
        PORTC = 0b1001;
        _delay_ms(x);
        PORTC = 0b0101;
        _delay_ms(x);
        PORTC = 0b0110;
        _delay_ms(x);
      }
    }
    Die Schaltung ist nach wie vor so:
    Roboter, CNC Fräse, Elektronik und Basteleien stelle ich auf meiner Website vor...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Was für einen Kontroller hast du? Wie ist der beschalten
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •