-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: servo Tackert nur

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Gustorf
    Beiträge
    217

    servo Tackert nur

    Anzeige

    Hallo,
    also ich hab mir folgenden Quellcode zusammengebastelt:

    Code:
          $regfile = "m32def.dat"
    $framesize = 32
    $swstack = 32
    $hwstack = 32
    $crystal = 1000000
    
    
    Config Servos = 1 , Servo1 = Portc.0 , Reload = 10
    
    Config Portc = Output
    
    Enable Interrupts
    
    Do
    
              Servo(1) = 100
              Waitms 100
              Servo(1) = 150
              Waitms 1000
      Loop
    Der Servo sollte als erst auf Pos 100 fahren, danach auf 150 und wieder zurück auf 100 und so weiter.

    Nunja, servo hat seine 5 V (hab den 5€ Servo von Conrad) , ist mit Port C.0 verbunden, und tackert leise vor sich hin.
    Also drehen tut sich nichts. Nur ein leises tackern höhr ich.
    Was hab ich da falsch gemacht?

    Es grüßt,
    Basteltisch

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    48
    Beiträge
    1.254
    Hallo Basteltisch,

    fürt den Bascom-Befehl Servo braucht dein Prozessor mindestens 8 MHz, das kannst du ja noch per Fuse umstellen.
    Außerdem hast du 0,1s Pause zwischen den beiden Befehlen, diese Zeit reicht nicht, um die Position anzufahren.

    Gruß, Michael

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Gustorf
    Beiträge
    217
    Hallo,
    danke für die Antwort.
    Ich habe einen ATMEGA32, aber welcher von den vielen Fusebits ist das denn?
    Ich habe jetzt Fisebit KLA987 geändert, und zwar zu einem Eintrag bei dem 8MHZ dabei stand.

    Aber nun funktioniert die Verbindung zum AVR nichtmehr, und auch ein anderer an dem ich nichts geändert habe gibt den Fehler FFFFFFF zurück. Habe die Verbindungen schon geprüft, da ist nichts falsch.

    Ahja jedesmal wenn ich Strom auf die Schaltung gebe dreht der Servo sich ein kleines bisschen. Ist das normal?

    Es grüßt,
    Basteltisch

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    705
    Hi Basteltisch,

    einen sehr hilfreichen Fusebit-Kalkulator gibt es hier:

    http://www.engbedded.com/fusecalc/

    Die gewünschten Einstellungen kann man in Klartext auswählen, und das Tool gibt Dir das dazugehörige High- und Low-Byte aus. Kann ich nur wärmstens empfehlen.

    Wenn der selbe Fehler mit ´nem anderen Mega32 auch auftritt, wird´s wohl an der Verbindung zum PC liegen...

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    39
    öhm
    du hast aber auch nen 8MHz quarz an deinem Controller angeschlossen oder ? einfach nur das Fusebit auf 8Mhz stellen macht den Controller ja nicht schneller ^^

    LG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Gustorf
    Beiträge
    217
    Hallo,
    also so einen Quarz den ich hier hab (silbernes Metallteil) habe ich jetzt mal nachträglich angeschlossen.
    Es kommt bei beiden der selbe Fehler FFFFFFFF
    aber wie kann das denn sein, ich habe doch garnichts an der Verkabelung geändert. Das Problem trat erst auf nachdem ich die Fusebits umgestellt habe.

    Was kann ich da noch tun?

    Es grüßt,
    Basteltisch

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.12.2006
    Beiträge
    39
    Zum Quarz gehören aber noch Kondensatoren hast du die auch mit angeschlossen ?
    Mit den Fusebits kann man ganz schnell die Kommunikation mit dem PC unmöglich machen. Wenn die im Controller eingestellte Frequenz nicht zur tatsächlichen Frequenz passt kann der Controller die daten nicht richtig timen.
    Teilweise kann es dann problematisch sein die Fusebits wieder zurück zu stellen weil keine Kommunikation aufgebaut werden kann. Aber so genau kenn ich mich da auch noch nicht aus hab erst einmal Fusebits verstellen müssen und da hat zum Glück alles auf anhieb funktioniert.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Gustorf
    Beiträge
    217
    Hallo,
    ja Kondensatoren sind 2 Stück drann, beide zwischen den Pins des Quarz und GND.

    Muss ich nu also einen neuen ATMEGA32 kaufen?

    Es grüßt,
    Basteltisch

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.01.2007
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    705
    Muss ich nu also einen neuen ATMEGA32 kaufen?
    Wahrscheinlich nicht. Wenn sich auch ein unverstellter Controller nicht ansprechen lässt, wird der Fehler höchstwahrscheinlich irgendwo zwischen Board und PC liegen - was auch im er da bei Dir ist.

    Mit den Fuses kann man im Prinzip zwei ungewollt blöde Dinge anstellen:

    1. Man kann die Taktquelle auf "Extern" Programmieren. D.h. der interne Oszillator ist aus, und der Quarz-Oszillator ebenfalls - auch wenn ein Quarz angeschlossen ist. Der Controller funktioniert dann nur (einschließlich Kommunikation mit dem PC), wenn ein externes Rechteck-Signal an dem entsprechenden Anschluss anliegt. Beim Mega32 ist das Pin Nr. 13 oder auch XTAL1. Kleine Rechteckgeneratoren mit z.B. 1 MHz bekommt man heute schon für ´n paar Cent in den einschlägigen Elektronikshops. Leg einfach mal ein Rechtecksignal an Pin 13 und sieh was passiert.

    2. Das SPIEN-Fusebit löschen.
    Das ist ziemlich blöde, weil dadurch die komplette serielle Kommunikation lahmgelegt wird. Dieser Schritt ist ´ne Einbahnstraße, weil für alle weiteren Änderungen der Fuses eben diese serielle Kommunikation nötig wäre. In diesen Fällen hilft nur noch ein so genanntes "high-voltage"-Programmiergerät - und die gibt´s leider nicht für ein paar Cent in den einschlägigen Elektronikshops.

    Aber wie gesagt, ich glaube, dass das Problem nicht im Controller selbst liegt.

    Viel Erfolg!!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Gustorf
    Beiträge
    217
    Hallo,
    danke für die Antwort.
    Dann werde ich mich einmal nach so einem Viereck umsehen.
    Bei Conrad und Reichelt habe ich nun aber keinen gefunden. Wo gibt es die noch?

    Und es kommen unterschiedliche Fehler: Wenn kein AVR eingesteckt ist kommt der Fehler 000000
    wenn einer eingesteckt ist kommt der Fehler FFFFFFFFF

    Also liegt doch der Fehler am AVR oder nicht? Eine Verbindung zum AVR besteht aufjedenfall, er erkennt ihn nur nicht.

    Es grüßt,
    Basteltisch

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •