-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zusammenhang zwischen Widerstand, Strom und Ncm...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674

    Zusammenhang zwischen Widerstand, Strom und Ncm...

    Also ich denke die Frage ist leicht zu beantworten:
    Wo liegt der Zusammenhang zwischen dem Widerstand eines Schrittmotors und dessen Drehmoment etc.

    Ich hab mir bei Pollin einen Motor mit:
    11,5 Ohm
    5 V
    und 15°
    rausgesucht, und wollte jetzt wissen, wie der sich im Vergleich zu dem hier verhällt:

    24 V
    140 Ohm.

    Wäre gut, wenn mir einer sagen könnte, ob der obige jetzt ein fressgieriger Supermotor oder eine sparsame Bohnenstage ist. Würde sie mir zusammen mit Versand für 10€ mal bestellen, gibts was was man von Pollin auf jeden Fall braucht?

    MFG Moritz

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    gibts was was man von Pollin auf jeden Fall braucht?
    Die Adresse?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    HM... Ne, geht alles Online, man braucht nur seine eigene
    aber gut ist z.B. ein 2zeiliges Display mit Hintergrundbeleuchtung für 7 €
    Pollin.de ist echt günstig!
    Motoren für 3 € ist ja auch nett.

    Wie schnell liefern die eigentlich?

    @ Manf:

    Du kannst mir doch bestimmt verraten, wie der Zusammenhang da ist, dest geringer der Widerstand, desto mehr power oder?
    Bist doch der Spezi auf dem Gebiet oder?

    MFG Moritz

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...?p=34760#34760
    Das gab es doch gerade zu den Motoren nähere Auskünfte vielleicht ist da was dabei.

    Man kann auch bei Schrittmotren die Abschätzung machen, daß die Leistung nicht größer sein kann als Spannung mal Strom oder U²/R.
    Die Größe U²/R bezieht sich aber auf die Verluste und ist nur bei hochohmigen Motoren eine sinnvolle Grenze. Man braucht für eine konkretere Aussage schon noch ein bischen mehr.

    Mit der induzierten Spannung bei bekannter Drehzahl oder dem Moment bei bekanntem Strom kammt man auf die Motorkonstante, die aber durch die genannten Daten nicht gegeben ist.

    Über die Motorabmessungen und Vergleichstypen mit änlichen Daten könnte man vielleicht auch etwas abschätzen.
    Manfred

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •