-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Hightech-Zelt

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175

    Hightech-Zelt

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    ich bin heute auf die Idee gekommen ein eigenes Zelt mit mehreren ,,Hightech"-Funktionen zu bauen (z.b. heizung, solarakku, kühl-/heizbox undsoweiter. also ein richtig automatisiertes ding mit Sensoren und so. jetzt wollte ich euch fragen ob ihr ein paar tips oder ideen für mein zelt haben.

    danke im voraus
    mfg
    V-Robot

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Was für ein Zelt denn?
    Gerade mit Heizungen würde ich in kleinen Zelten vorsichtig sein, natürlich könnte ein Heizgebläse, Temperatursensor, Controller wunderbar regeln, aber da gehts dann auch immer um hohe Ströme!

    Dann noch ne schicke LED Lampe, ne Ordentliche Autobatterie, Tragbare Kühlbox, Solarpanel plus Laderegler... gibts ja aller fertig zu kaufen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    ja das mit dem Strom dürfte sicher ein Problem werden. Zumindest wenn das ganze mit nem Akku+Solaranlage gespeist werden soll.

    spätestens bei der Heizung wirst du wohl auf Netzspannung zurückgreifen müssen. Du solltest aber immer davon ausgehen, das du nur 6A-Sicherungen auf einem Campingplatz finden wirst. Und mit 6A treibst du grademal nen Wasserkocher mit 1kW.

    Und ne Heizung mit Flamme würde ich mir nie in ein Zelt stellen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557

    Re: Hightech-Zelt

    Hi V-Robot,

    Zitat Zitat von v-robot
    ... Zelt mit ... ,,Hightech"-Funktionen zu bauen ... euch fragen ... paar tips oder ideen für mein zelt ...
    coole Idee! Du willst Tipps und Ideen? Sollst Du haben: Natürlich soll es absolut Leichtbauweise sein. Automatisiert ist es auch erst dann super, wenn es sich selbst aufstellt in der Art, wie Cabriodächer funktionieren oder Heißluftballons (aber die sind schon aufwendig aufzustellen). Das Ganze natürlich mit minimalem Volumen im zusammengefalteten Zustand - wegen des Transportvolumens. Die Abwärme der Kühlbox kann natürlich schon mal als ein Teil der Heizung herhalten. Ach, da fiele mir noch ne Menge ein!
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Delmenhorst
    Alter
    32
    Beiträge
    731
    Und ne Heizung mit Flamme würde ich mir nie in ein Zelt stellen.
    Richtig, dann schläft man nämlich Abends ein und wacht nie wieder auf. Stichwort Kohlenmonoxid...

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.07.2009
    Alter
    21
    Beiträge
    96
    An jeden knickPunkt der Zeltstange nen Servo ran und dann so programmieren das sich das Zelt von allein aufbaut^^
    Das könnte deine erste Aufgabe sein^^

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    im zelt heizen ist schwierig aber sowas wie eine wasserheizung müsste doch gehen oder draußen wasser mit feuer warm machen und das dann als wärme speicher nutzen. und das selbst aufbare zelt könnte man doch mit druckluft machen statt zeltstangen schläuche und dan druck drauf geben und zelt baut sich auf. ein led lichtorgel bzw diskobeleuchtung ist doch auch was fürs zelt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175
    hallo,
    erstmal danke für die vielen ideen und tips. also fangen wir doch mal an. für das heiz-/kühlgebläse hab ich mir ein oder mehrere peltierelemente vorgestellt, deren hitze/kälte mit einem (pc-)lüfter im ,,raum verteilt wird. zur speisung hatte ich mir im internet eine solarzelle (12V 3W) rausgesucht für 20euro. meint ihr die würde gehen? ist nämlich nur 30cm mal 12cm. zum zelt(gehäuse) selbst hab ich mir noch keine wirklichen gedanken macht, wollte aber natürlich auch was leicht zu transportierendes bauen. also wollte ich aluröhren/alustangen verwenden und als folie weis ich noch nicht. habt ihr vllt ne idee wo ich ne geeignete ,,folie" (regenfest,stabil) herbekomme?ich hatte mit als ,,liegeunterlagen" folgendes überlegt:

    in den zeltboden eingebaute ,,beutel", die mithilfe einer luftpumpe(elektrisch) oder vllt sogar durch den heiz-/kühllüfter aufgeblasen werden können.
    naja weiteres ist noch in planung.

    schonmal danke im voraus.
    mfg
    V-Robot

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175
    Achso, habe gerade erst den Beitrag von Thomas durchgelesen. Sry;D. Naja das wäre sogar noch praktischer mit dem aufblasen. Dann bräuchte ich die unhandlichen zeltstangen gar nicht. ich könnte einfach überall doppelte wände einbauen bzw. ,,luftgestänge", die das Zelt in Form halten. werde mal ein bisschen nachdenken.
    mfg
    V-Robot

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    1.418
    man sollte sich halt bissel mit der statik beschäftigen wie dick muss der schlauch sein und wieviel druck muss ich rein pumpen damit das zelt halt hat.
    hier könnt sicherlich auch eine versuchs reihen helfen
    Lufstangen vs. Zeltstange

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •