-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: EDIT: CMOS 4053 oder änliches zum Schalten

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Dortmund
    Alter
    23
    Beiträge
    114

    EDIT: CMOS 4053 oder änliches zum Schalten

    Anzeige

    Hi Leute..

    Zum Grundgedanken wofür ich diese Transistoren brauche findet ihr HIER..
    In dem Beitrag ist auch ein Grober Schaltplan.. Nun will ich einfach eien normalen Druckschalter nehmen.. Am Eingang des Schalters Vcc und am Ausgang dann die Transistoren mit Vorwiederstand..

    Wie muss der Transistor beschaltet werden, damit Ich damit ein Audiosignal unterbrechen bzw. durchlassen kann??

    Ich habe mal einen Schaltplan angefügt, damit man besser erkennt, was gemeint ist..

    Es soll bei gedrücktem Schalter T2,T3,T4 leiten und bei nicht gedrücktem Schalter soll T1 leiten..

    Leider habe ich keine Ahnung von Transistoren und ob man damit überhaupt so ein Audiosignal schalten kann..

    Es wäre nett, wenn ihr mir sagen könnten

    1. ob das überhaupt funktioniert
    2. Welche Transistoren ich dafür nutzen kann
    3. Welchen Vorwiederstand ich für die Transistoren bei Vcc = 9V brauche.. (Oder ne Formel, womit ich das ausrechnen kann..


    Danke schonmal im Vorraus!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schalter_787.png  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    Hi,

    was spricht dagegen einen zweipoligen Umschalter als Schalter zu nehmen?

    EDIT an Stehlampen sind auch Fußschalter. Vielleicht kann man sowas mit einem 2 poligen 220V Umschalter umrüsten.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Dortmund
    Alter
    23
    Beiträge
    114
    Was ist den bitte ein zweipoliger Umschalter??

    Von mir aus muss es nciht die Transistorschaltung sein, ander Vorschläge sind gern gesehn, aber dann bitte mit erklärung Danke!
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    umschalter = wechselschalter

    bei google mit Suchbegriff "zweipoliger umschalter wiki" kommt bei mir als allererstes http://de.wikipedia.org/wiki/Wechselschalter

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Dortmund
    Alter
    23
    Beiträge
    114
    Ah okay.. Und wie willst du nenWechselschalter mit nem Druckschalter schalten??
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Searcher
    Registriert seit
    07.06.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.410
    Blog-Einträge
    101
    So wie in einer Stehlampe, wo der Fußschalter im 230V Zuleitungskabel eingebaut ist. EDIT Das sind aber keine Wechselschalter. Deshalb Umbau.

    War nur ein Vorschlag. Wenn es Dir mit Transistoren einfacher erscheint, vergiß es wieder.

    Gruß
    Searcher
    Hoffentlich liegt das Ziel auch am Weg
    ..................................................................Der Weg zu einigen meiner Konstruktionen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.01.2009
    Ort
    Dortmund
    Alter
    23
    Beiträge
    114
    Nene.. ich check beides nicht ^^ Ein Schalter in einer Lampe ist doch kein Welchselschalter??!!?? Warum auch..

    EDIT : Oh.. hast du auch schon editiert ^^
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    olargues
    Beiträge
    776
    @YaNnIk

    wenn ich das richtig verstehe, benötigst du ja eigentlich einen taster und keinen schalter.

    hinter dem taster benötigst du ein flip-flop und ein reed relais mit der schaltfunktion 1malUM.

    das mit den transistoren im signalweg würde ich vergessen. schnell hat man da einen verzerren gebaut.

    evt. gehen auch cd 4066 mos switches aber ein relais ist doch wesentlich resistenter gegen zu hohe eingangsspannungen.

    gruss klaus

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Mit normalen, bipolaren Transistoren wird die umschaltung schwierig, oder es gibt verzerrungen. Meine Wahl wäre ein etwas anderes CMOS IC: 4053 oder 4052. Ist ähnlich dem 4066 , aber einfacher einzusteuern, weil man kein invertiertes Signal braicht. Man kommt so ohne das Flipflop aus, ein einfacher Schalter reicht.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.03.2005
    Beiträge
    386
    Lese mal hier:
    Der analoge Schalter I (der JFET)
    Der analoge Schalter II (der JFET)
    alles genau erklärt und mit Beispielschaltungen verständlich gemacht. (zbsp. Bild 11)
    Gruss Robert

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •