-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: high-speed-thread für 128 LED (keine 1000-LED)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    10

    high-speed-thread für 128 LED (keine 1000-LED)

    hallo leute,

    ich gehöre noch nicht zum kreis der c-control-nutzer. das hängt von der klärung folgender frage ab:

    wie schnell kann man einen high-speed-thread machen, der 8-bit-worte auf die ports 1-8 schreiben soll ?

    z.b. abwechselnd lauter einsen und nullen. dann müsste die frequenz an einem der ports die maximale ausgabegeschwindigkeit ergeben.

    konkret will ich 128 LEDs über einen multiplexer zum leuchten bringen. dazu gebe ich 16 x hintereinander je 8-bit aus, die der multiplexer den LEDs zuführt.

    ziel soll es sein, dass die LEDs nicht sichtbar flackern. also z.b. 100 Hz haben.

    für 100 Hz darf der ausgabetakt auf den ports nicht langsamer als 0,6 ms sein (16 x 0,6 = 9,6 ms pro durchlauf ==> 104 hz gesamtwiederholrate)

    ist das mit einer c-contol-2-unit machbar ?

    (die unit soll sonst nicht viel machen, die ausgabedaten sollen später aus dem speicher gelesen werden und es könnte noch weitere untergeordnete threads mit niedriger priorität geben)

    wer kann mir helfen dies abzuschätzen, bevor ich eine unit kaufe und probiere ?


    gruss und besten dank falls jemand einsteigt

    martin

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    10.03.2004
    Ort
    München
    Alter
    33
    Beiträge
    286
    hallo!

    meiner meinung nach dürfte es da eigentlich keine probleme geben (wobei
    ich zugeben muss, dass ich es noch nicht ausprobiert habe...)

    was sind denn deine multiplexer? verwendest du einfache seriell / parallel
    16-bit schiebregister?

    wenn ich dich richtig verstehe, soll das durchschieben so schnell gehen,
    dass nichts flackert? da kann ich dich beruhigen - das funktioniert auf
    alle fälle! zudem würde die led dann nicht flackern, sondern einfach ein
    bisschen weniger hell leuchten.

    korrigiert mich, wenn ich mich irre...

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    10
    danke für die prompte antwort. ich bin ja neu hier...

    was sind denn deine multiplexer? verwendest du einfache seriell / parallel 16-bit schiebregister?
    richtig. mein multiplexer ist ein einfaches 16-bit schieberegister durch das ich eine eins durchschieben will, um die zeile zu adressieren (kathode) für die das datenwort aus port1-8 die spaltendaten (anode) liefert.

    max7219 - wie im beitrag "Schieberegister und LED Display" beschrieben - will ich nicht verwenden, weil die LED-zuleitungen gleichzeitig als sensorleitung für die anwendereingabe fungieren sollen. berührt man eine rechteck-LED an ihren im schaltpult hochgeführten anschlüssen, dann schaltet sie sich ein und mit ihr später die gewünschte funktion. sozusagen ein touchscreen!

    wenn ich dich richtig verstehe, soll das durchschieben so schnell gehen,
    dass nichts flackert? ? da kann ich dich beruhigen - das funktioniert auf
    alle fälle!
    das ist eben noch meine unsicherheit. nicht das schieben als solches macht mir kopfzerbrechen, sondern die frage wie oft eine LED pro sekunde mit den nutzdaten leuchtet. wenn die LEDs am ende eine wiederholrate von 50 Hz haben, dann flimmert mein ganzes schaltpult und dann kann ich es nicht brauchen.

    nebenbei: hat schon mal jemand die neuen getakteten rücklichter von (ich glaube) BMW gesehen ? wenn man mit den augen da schnell vorbeischaut, dann flimmern die auch. ich dachte ein radargerät hätte mich angezwinkert und bin in die bremse gestiegen...

    also nochmal an alle experten der cc2: wer kann abschätzen, wie schnell kann man mit einem c2-programm 8-bit-daten über die ports ausgeben kann?

    martin

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •