-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: RN-CONTROL

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.08.2008
    Beiträge
    41

    RN-CONTROL

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo !

    Ich wollte an die RN-Control den Twin-Motor von Tamiya anschließen.

    Sind dafür genügend Freilaufdioden und Entsörungskondensator auf dem Board vorhanden ?


    Jörg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ich weiss nicht wieviel Strom diesem Motoren brauchen, Dioden sind im L293D eingebaut. Entstörkondensatoren sollten am Motor sein.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.08.2008
    Beiträge
    41
    circa 0,5 A.

    Weiß nur nicht ob für einen oder beide.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.557
    Zitat Zitat von BuckWheat
    circa 0,5 A ... Weiß nur nicht ob für einen oder beide.
    Auf die Schnelle habe ich keine Adresse von Tamiya. Aber in diesem Fall sind "die Amerikaner" einmal besser in den Daten, siehe hier (KLICK). Dort ist die Rede von "... current of the motor ..." - das ist dann EIN Motor. Bei einem Stallcurrent (Stromaufnahme bei blockiertem Abtrieb) von 2,1 A wird Dein L293D sicherlich rauchen - möglicherweise schon bei der Hälfte. TexasInstruments schreibt: "... Peak Output Current 2A Per Channnel (1.2 A for L293D) ...". Ich hatte einen L293D leider auch mal verheizt. Der Anlaufstrom kann nämlich erheblich höher sein, als die "normale" Stromaufnahme, insbesondere vielfach höher als der Leerlaufstrom. Das Problem dabei ist, dass der Anlaufstrom, also die Stromaufnahme des Motors zwischen Stillstand und wenig Fahrt, auch schon mal ne Weile anstehen kann - wenn das Gefährt ne Weile braucht, bis es auf Fahrt gekommen ist. Bei mir ist es bei meinem WALL R so gewesen, einschalten ... und aus wars. Danach habe ich den einzigen Motor in meinem WALL R mit zwei parallel geschalteten H-Brücken - sprich: mit dem "ganzen L293D" angetrieben - und er läuft störungsfrei. Mein Ratschlag: ausprobieren - aber vorsichtshalber bald einen Reserve-L293D bevorraten.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    20.08.2008
    Beiträge
    41
    Ok danke für die hilfe

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •