-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ansteuerungsproblem - Rn-Motorcontrol

  1. #1

    Ansteuerungsproblem - Rn-Motorcontrol

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo allerseits,

    Ich hoffe dass ich hier im richtigen Unterforum bin und ihr mir hier weiterhelfen könnt, bin dem verzweifeln Nahe

    Vorab solltet ihr wohl wissen dass ich "Neueinsteiger" bin und das alles ziemliches Neuland für mich ist, daher seid nachsichtig falls ich mich hier undeutlich ausdrücke

    Nun zu meinem Problem :

    Ich benutze Rn-Motorcontrol in Kombination mit RN-VN2 DualMotor . Ich will das ganze über den Pc steuern, dazu verwende ich die Software labVIEW von National Instruments.
    Ich hab mir dort ein Programm geschrieben, mit welchem ich Stringbefehle per RS232 an den Controller senden kann, jedoch bekomme ich immer die Fehlermeldung 3 (Unbekannter Befehl ) oder 5 ( Falsche Sicherheitskennung) wenn ich den String Befehl aus der Dokumentation sende.

    In Bascom, welches ich leider nicht verwenden kann lautet der Befehl um die Geschwindigkeit von beiden Motoren auf 100 einzustellen :

    Print "##";chr(3);chr(2);chr(3);chr(100)


    Da ich in labVIEW nur den String senden kann und es dort keinen Befehl gibt welcher dem chr() entspricht hab ich verschiedene Strings getestet, von denen jedoch keiner funktioniert hat.
    Im Internet hab ich mich über den chr() Befehl schlau gemacht und dort gefunden dass er den ASCII Wert ausgibt, was mich dann dazu gebracht hat direkt den ascii Wert in den String zu schreiben, das ganze sah dann so aus :

    ##515051494848

    Ich hoffe jemand hat eine Idee wo der Fehler liegen könnte. Bin für jede Hilfe äußerst Dankbar

    Einen Fehler in meinem Aufbau kann ich ausschließen , da ich das Board über die mitgelieferte Software ansteuern kann.


    Freundliche Grüße
    Patrick

  2. #2
    *Bump*

    Wie ich seh ham sich schon 75 Leute meinen Thread hier durchgelesen, nur leider vermiss ich grad Kommentare / Antworten jeder Art. Hab ich mich unklar ausgedrückt wo mein Problem liegt oder hat keiner ne Idee wo das Problem liegen könnte ?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.07.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    131
    Im Internet hab ich mich über den chr() Befehl schlau gemacht und dort gefunden dass er den ASCII Wert ausgibt, was mich dann dazu gebracht hat direkt den ascii Wert in den String zu schreiben, das ganze sah dann so aus :

    ##515051494848
    das ist genau falschherum; chr() gibt wohl den angegebenen wert direkt als byte aus; "chr(32)" würde also ein leerzeichen ausgeben.

    Print "##";chr(3);chr(2);chr(3);chr(100)
    sollte also folgende bytes ausgeben:

    35 35 3 2 3 100

    ich hab keine ahnung von labview, wie man das dort bewerkstelligt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •