-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Asuro programmieren ohne Asuro lib

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    73

    Asuro programmieren ohne Asuro lib

    Anzeige

    Hallo ASURO-freunde,

    ich würde euch gerne mal was fragen,
    kann ich meinen "kleinen" Freund eigentlich auch anders programmieren
    und zwar würde ich die die Funktionen des ATMEGA direkt nutzen.
    z.b. würde ich sowas wie die MotorSpeed-Funktion durch sowas wie: PWM ausgang soll die PWM frequenz xHz und die Pulselänge y ms oder
    der Ausgang xy soll auf HIGH gesetzt werden oder der AD-Wandler soll eingelesen werden.

    Versteht ihr was ich meine?
    gibt es vlt ne Lib die alle ATMEGA funktionen enthällt ? wenn ja gibts für jeden AVR ne eigene ? ach ja es soll natürlich für c/c++ sein.

    danke für eure Hilfe

    PS seit bitte etwas nachsichtig hab den ASURO gerade erst wieder raus gekramt.

  2. #2
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Versteht ihr was ich meine?
    Nicht wirklich. Verstehst du eigentlich wie die asuro-Library funktioniert?

    Ich sehe zwei Wege wie man sich dem Mega8 im asuro nähern kann: Man ersetzt ein paar Funktionen der asuro-Lib durch eigene Funktionen oder man verwendet die Lib gar nicht und betrachtet den asuro-Mega8 als normalen Mega8. Beidesmal ist das Datenblatt des Mega8 und der Schaltplan des asuro die Grundlage auf dem alles weitere aufbaut.

    Bitte entschuldige die knapp gehaltene Antwort. Das Thema ist umfangreich, deine Frage sehr allgemein. Es ist mir deshalb nicht möglich detailierter zu antworten.

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    der einfach rat heisst "datasheet atmega8" googeln ... ist aber englisch und n guter brocken arbeit, zumal du noch den schaltplan des asuro verstehen lernen müsstest um die "hardware" vernünftig ansteuern zu können

    ich rate dir erstmal dazu im Wiki nach der seite "AVR einstieg" zu schauen und dir ein wenig bastelwerkzeug zu beschaffen, so ohne weiteres den controller des asuro zu benutzen kann auch mal schnell nach hinten losgehen, lieber durch die grundlagen langsam hocharbeiten! denn so "befehle" verwendet der atmega nicht in C, da muss man schon mit den registern des controllers rumjonglieren.

    Bascom wäre eine alternative, da ist schon fast alles irgendwie in makros gepackt, aber ist halt ein basic derivat


    falls jemand doch widererwartens eine bibliothek für nen M8 mit allen features haben sollte, würde mich das auch interessieren (ich schreib im moment daran einzelne funktionen mit structs und callback pointern zu kapseln, scheitere aber am mangel von zeit)

    EDIT: zu langsam ^^

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    73
    Zitat Zitat von radbruch
    Versteht ihr was ich meine?
    Nicht wirklich. Verstehst du eigentlich wie die asuro-Library funktioniert?
    Also wenn ich die Antworten lese denke ich gerade das ich das missverstehe. Ich nähere mich gerade "sehr" langsam den AVRs

    Ich kenne C/C++ eigentlich eher von der Programmierung unter Windows, so blöd das klingt aber da is es ja so das die eigentliche Arbeit bereit vorhandene Funktionen machen. Nun dachte ich das Atmel zu seinen AVRs soetwas auch besitzt oder besser zur Verfügung stellt.

    @radbruch vlt kannst du mir die Funktionsweise der Asuro Lib kurz erklären oder hast ne Ahnung wo ich dazu etwas das ich auch verstehe nachlesen kann.

    vielen Dank Elchi

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    vlt kannst du mir die Funktionsweise der Asuro Lib kurz erklären
    Ne, das kann ich wirklich nicht. Ich könnte dir Teile daraus erklären, manches habe ich aber leider auch noch nicht kapiert

    Ein guter Einstieg wäre wohl das A VR-G CC-Tutorial vom mikrocontroller.net. Vieles davon findest du in der asuro-Lib (asuro.c) wieder. Die Lib entlastet den Programmierer indem sie Standaufgaben erledigt. Das kann man natürlich auch alles selbst machen. Muss man aber nicht

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von ElchiMtr
    ... Also wenn ich die Antworten lese denke ich gerade das ich das missverstehe ...
    Manchmal kommts vor, dass jeder jeden missversteht - oder so.

    1) Der asuro wird von einem AVR-Controller, einem ATmega8L, gesteuert.
    2) Damit man nicht gaaaanz in das Datenblatt runtertauchen muss, wurde eine Bibliothek von Routinen für den asuro bzw. seinen mega8 geschrieben.
    3) Wer, wie Du, den direkten Weg gehen will, muss sich die Routinen selbst schreiben. Das geht natürlich, ceos hat das mit seinem ersten Satz sauber kommentiert: s..schwer *gggg*, besonders als Einstieg. Aber es ist ohne Einschränkung möglich. Einziges Limit: die Möglichkeiten des Controllers und der angesteuerten Hardware (ach ja, und der Ladezustand der Akkus *gggg*).
    4) Hier (klicken) ist die asuro BAU- UND BEDIENUNGSANLEITUNG verfügbar. Darin sind einige der Bibliotheksfunktionen beschrieben usw usf. Darin ist auch der Schaltplan als Grundlage eigener Funktionen - die kann man in C, in Assembler und was weiß ich noch für Sprachen schreiben.
    5) Hier ist das aktuelle Datenblatt zum ATmega8. Da muss man durch, wenn man sich die asuro-Funktionen selber schreiben will.

    Du wirst Dich zurechtfinden, das bisschen Konfusion ist am Anfang üblich. Da muss man durch *gggg*. Viel Erfolg. Mic, bitte nicht böse sein, wenn ich mich einmische.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  7. #7
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    :)

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    73
    Zitat Zitat von oberallgeier
    Mic, bitte nicht böse sein, wenn ich mich einmische.[/i][/size]
    Meine Frage sollte sich natürlich an alle richten nicht nur an Radbruch !!!

    Ich hatte das mit der Lib wohl vollkommen falsch verstanden.

    Aba da wirft sich mir die frage auf wie machen das die tüfftler welche eigene Bot's bauen schreiben die / schreibt ihr euch dann ähnliche Libs ?

    oder nutzen die dann Alle kein C ?

    meine Fragen erscheinen vlt etwas merkwürdig und wurden vlt auch schon mal gestellt aber ich würde das echt gern verstehn.


    gruß Elchi

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Zitat Zitat von ElchiMtr
    ... wie machen das die tüfftler welche eigene Bot's bauen schreiben die / schreibt ihr euch dann ähnliche Libs ...
    Ich bin kein Tüftler, baue aber meine eigenen Fahrzeuge mit einfachen Autonomiefunktionen. Ein Beispiel dazu ist die Regelung. Dazu kann man, muss aber nicht, Bibliotheken bauen, die immer wieder verwendet werden. Dies ist ja einer der hübschen Grundgedanken von C - vermutlich auch bei Anwendungen für Windows.

    Zitat Zitat von ElchiMtr
    ... oder nutzen die dann Alle kein C ...
    Hmmm, ich hatte sowohl in Urzeiten unter FORTRAN, als auch bei meinem selbstgeschriebenen Offset für AutoCAD in Lisp die Software in Bibliotheksform entworfen, wenn das irgendwie möglich war.

    Nur als Beispiel dafür, wie maches Arbeiten (hier Optimierung) bei selbstgeschriebenen Programmen aussehen kann, hier meine derzeitigen Aktivitäten zur Regelung . . . . Ähnliches hat der eine oder andere Autor der asuro-Bibliotheken sicher auch gemacht. Und MEIN Regelungscode für R3D01/MiniD0 steht - zu Anschauungszwecken - gleich dabei.

    Zitat Zitat von ElchiMtr
    ... meine Fragen ... wurden vlt auch schon mal gestellt ...
    Sollen wir jetzt für Dich die Suchfunktion anwerfen? Um Antworten auf Deine Fragen zu finden?
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.380
    ich habs ja oben auch schon geschrieben, man kann sich für jede peripherie am controller libs(eigentlich nur header und c files mit methoden) schreiben oder einfach nur in einer einzgen main schreiben und die register manipulieren, der berühmte spaghetticode ^^

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •