-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Problem bei Schrittmotoransteuerung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    26

    Problem bei Schrittmotoransteuerung

    Anzeige

    Hallo!

    Ich steuere zurzeit einen Schrittmotor ST4209S1006 von Nanotec mit der "Mikroschritt Leistungsendstufe SMC11" (ebenfalls von Nanotec) an!

    Prinzipiell funktioniert die Ansteuerung des Schrittmotors, wenn ich einen konstanten Takt anlege.

    Bei meiner Anwendung möchte ich jedoch, dass der Motor für ~ 1 Sekunde stillsteht und sich dann ruckartig 1-x Schritte dreht. Hierbei verliert der Motor jedoch andauernd Schritte, bewegt sich in die falsche Richtung etc.

    An der Frequenz mit der ich die 1-x Schritte erzeuge kann es auch nicht liegen. Habe hier schon von 250kHz bis 1kHz varriert.

    Wo liegt also das Problem bei der Ansteuerung? Muss ich die Motoransteuerung für die Zeit zwischen den Impulsen (~1Sec) über die Enable Leitung disablen?

    Vielen Dank!

    mfg
    Mathias

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Wie siehts denn aus, wenn du mit der Schrittfrequenz mal weiter runter gehst?

    Mit welcher Spannung versorgst du den Motor

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Ruckartig geht nicht immer, da der Motor dann abreisst. Dann muss man mit Rampe anfahren.

    MfG
    Manu

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    25.11.2003
    Beiträge
    1.111
    Richtig, eine Rampe muss her...

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    26
    Vielen Dank für die Antworten!

    Dann werde ich das Ganze mal mit einer Rampe probieren.

    Habe dazu die Atmel AVR Appnote "AVR446: Linear speed control of Stepper motor" gefunden!

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.10.2007
    Beiträge
    26
    Hallo!

    Habe noch eine kurze Frage bezüglich der Rampe!

    Da ich im Normallfall den Motor jede Sekunde ruckartig um ~ 1° drehen muss, bleiben mir ja nicht allzu viele Schritte für die Rampe übrig.

    Da jeder Schritt 0.9° hat und ich maximal 1/16 Schritt einstellen kann wären für meine Rampe ja maximal 18 Schritte verfügbar!

    Ist die Realisierung einer Rampe hiermit überhaupt möglich? Wenn ja, welche Rampe? Würde eine lineare Rampe ausreichen?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    08.04.2009
    Ort
    an der Ostsee
    Beiträge
    334
    moin moin,

    nimm eine Rampe mit sin^2. Die Beschleunigung folgt dann einer Glockenkurve. Bei einer linearen Rampe hast Du beim Anfahren/Bremsen immer Sprünge in der Beschleunigung und damit mogliche Schrittverluste.

    sin^2: 9 ansteigend und 9 fallende Werte.

    Peter

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    06.11.2006
    Beiträge
    1.078
    Hallo
    Wenn Du nur einen Schritt in der Sekunde machst, brauchst Du keine Rampe.
    Auch nicht, wenn Du diesen Schritt in Mikroschritte unterteilst.
    Wie groß die Start/Stopfrequenz des Steppers ist, steht im Datenblatt.
    Das ist die Frequenz, die Du ohne Rampe fahren kannst.

    Mit freundlichen Grüßen
    Benno
    Wo man nicht mit Vernunft handelt, da ist auch Eifer nichts nütze; und wer hastig läuft, der tritt fehl.
    Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von Ostermann
    Registriert seit
    27.08.2009
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    240
    Hallo!

    Eventuell reicht es, die Versorgungsspannung für die Endstufe zu erhöhen (wenn da noch Luft nach oben ist). Damit verschiebt sich auch die max. Start-Stopp Frequenz nach oben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Thorsten Ostermann

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •