-
        

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Welcher Drehbank/maschine benutzt Ihr?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    28
    Beiträge
    26

    Welcher Drehbank/maschine benutzt Ihr?

    Anzeige

    Welche Drehbänke oder Drehmaschinen benutzt ihr?
    Habt ihr Erfahrungsberichte? Was ist gut bzw. wo haben diese Mängel?
    Was könnt Ihr an Zubehör etc. empfehlen?

    danke für die Antworten,

    grüße nitro32

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Hallo Nitro,

    also ich habe eine RC6123 von RC-Machines mit 750mm Bettlänge.
    Die Maschine ist gut, aber man sollte alle Schrauben vom Support gegen gehärtete (8. tauschen. Die werksseitig verbauten sind zu weich.
    Das mitgelieferte Zubehör ist ziemlich umfangreich : stehende und mitlaufende Lünette, Vierbackenfutter (einzeln verstellbar) Werkzeug.
    Die neue Version hat sogar ein Wendeherz.
    Zubehör ? Gute Frage ! Das ist von Deinen Wünschen und Fähigkeiten abhängig. Wechselstahlhalter, Digitallineal, Hartmetallwendeplatten.

    http://www.rc-machines.eu/index.php?...i_product_2=12

    Schau mal rein, die Maschinen sind für Hobbyzwecke mehr als ausreichend.

    Gruß Hartmut

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    28
    Beiträge
    26
    Hallo Hartmut,

    Danke für die Infos und den Link. Sieht auf jeden Fall interessant aus.
    Bisher bin ich zwischen Proxxon und Optimum geschwankt, jetzt wird die Entscheidung noch schwerer ^^.

    Prinzipiell sieht diese Maschine sehr gut aus... nur fehlt mir die Möglichkeit der Versorgung....400V stehen bei mir nicht zur Verfügung.

    Aber wie ich sehe gibts da einige andere die auch mit 230V laufen ...

    danke für den guten Tipp

    grüße Steffen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    ich habe seit einigen Jahren eine Güde HQ 400

    http://www.fingers-welt.de/gallerie/...ehbank/faq.htm
    http://www.elektrowerkzeughandel.de/...side=a554.html

    Drehen geht gut; wenn man sich etwas Zeit lässt auch im 1/100mm Bereich.
    Das Drehbild ist erstaunlich sauber; große Spanabnahmen sind nicht möglich da es an Steifigkeit fehlt.

    Fräsen ist eine Qual; geht aber zur Not.
    Viel schlimmer sind die geringen Verfahrwege beim fräsen.

    Positiv ist der große Drehdurchmesser über dem Bett; das mindert aber auch die Steifigkeit.

    Damals stand ich vor der Wahl die Güde oder keine Maschine zu kaufen.

    Als Zubehör habe ich noch einen Digimeßschieber in der X-Achse.
    Die Z-Achse wollte ich auch immer noch umrüsten; fand aber noch keine Zeit.
    Weiterhin habe ich noch einen Rundtisch (150mm).
    Ein wirklich zu empfehlendes Zubehörteil.

    Ansonsten: Fingerfräser, Drehstähle, Zentrierbohrer, Reibahlen.
    Was sich halt mit den Jahren so ansammelt.


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Ich hatte damals mit einer Rotwerk geliebäugelt. Diese Minidrehbank stand lange Zeit in der Ecke eines kleinen Baumarktes. Das Teil sollte 250 DM kosten. Leider oder auch Gott sei Dank fehlten schon einige Teile. Die 6123 habe ich dann für 750 DM bei einer Firma in der Eifel gekauft. Für Zubehör wurde ungefähr der gleiche Betrag fällig. Was mir noch fehlt sind eine Planscheibe und ein Teilapparat. Aber gut Ding will Weile haben, und bis zur Rente sind es noch acht Jahre.

    Gruß Hartmut

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    28
    Beiträge
    26
    Schwanke gerade stark zwischen Proxxon PD400 und der RC6128-2 von RC-Machines als meine erste eigene Drehmaschine....da beide mit einer Fräseinrichtung erweitert werden können....

    Die Qualität von Proxxon spricht schon für sich (hab schon andere Geräte von denen)....aber sie ist eben auch kleiner...und teurer als die RC maschine....

    Dieses "Wendeherz" was fang ich damit genau an? (Das letzte mal dass ich an ner Drehmaschine stand is schon ne weile her...)

    Zu was würdet ihr mir raten wo ihr euch schon etwas besser mit Drehmaschinen auskennt?

    Sollte vill dazusagen, dass ich das ganze auch noch auf CNC umbauen möchte...


    Grüße Steffen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    08.01.2006
    Beiträge
    4.556
    Moin moin.

    Die RC2555-4 zum Sonderpreis sieht ja schon ganz gut aus,
    aber da kommt ja schnell noch einmal mehr als das Gleiche
    an Geld zusammen wenns dann Hand und Fuß haben soll.

    Die Spitzenhöhe sollte nicht unterschätzt werden, schnell
    möchte man etwas Drehen/Überdrehen und die Maschine ist zu
    klein.

    Das Dreh/Fräs Kombinationen nicht wirklich brauchbar sind
    kann man in Einschlägigen Foren immer wieder lesen!

    Ich mußte für (mich) feststellen, in diesem Bereich gibt es kein
    Preisgünstig, allenfalls BILLIG und dann ist das Geld für NIX
    rausgeschmissen und um Zahnstocher aus Balsaholz herzustellen
    gebe ich keine 300...500..1000 Euronen aus. Ich kaufe einfach
    Zahnstocher, Gewindestangen, Lager u.s.w.

    Andererseits, es gibt heute unwarscheinlich viele Konkursmassen.
    Oder auch Firmen dessen alte Maschine "abgeschrieben" ist und
    etwas neues/größeres braucht. Allein (mir) fehlt die Kunst die
    richtigen Zeitungen zu lesen/finden. Internet ist in sehr vielen
    altherkömmlichen Betrieben noch ein quasie Fremdwort und so
    gammeln tolle Werkzeuge in irgendwelchen Schuppen ihren
    endgültigen Ableben entgegen. Auch weil bei etlichen Eigentümern
    ein eigenartiges Geschäftsgebaren entwickelt hat. "Habe damals
    (vor 30 Jahren) xyz DM dafür bezahlt und unter 80% geht das Ding
    nicht vom Hoff". Das die Maschine in den 30 Jahren das Zigfache
    ihres Kaufpreises "eingearbeitet" hat, wird vergessen, das diese Maschine
    wenn sie weiterhin vor sich hingammelt immer wertloser wird auch,
    Das diese Maschine dann später bei der Entsorgung Kosten verurscht
    welchen "Kleinklempter" kann man das einreden????

    Gut Leute, ich sehe das etwas verbittert. Ich kenne aber auch zumindest
    3 so um die 120cm Drehmaschienen welche schon sehr sehr lange
    so vor sich hin gammeln, fragt man dem "Rentner" was er dafür haben
    will, AUTSCH! Dafür bekommt man eine nagelneue CNC "Portofrei"!

    Grüße Richard

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    @ Steffen Mit dem Wendeherz kannst Du die Drehrichtung der Vorschubspindel umschalten, um z.B. Linksgewinde zu drehen.

    @ Richard Einige Kollegen haben diese Dreh-/Fräskombis (Klingon77 auch).
    Damit kann man durchaus vernünftige Ergebnisse erzielen.

    Klar ist, dass man Geduld haben muß und nicht einen 5er Span fahren kann.
    Für dicke Brocken habe ich einen Freund bei MAN-Turbo der auf "seiner" CNC Bank in 5 Minuten locker 10kg Aluspäne erzeugen kann.
    Dafür kann er nichts unter 60mm drehen.

    Gruß Hartmut

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    28
    Beiträge
    26
    So bin auf eine interessante Maschine gestoßen..... die "Bernardo Drehmaschine Proficenter 700 QV - 230 V" sieht ziemlich gut aus und hat ziemlich viel Spitzenweite......

    @Klingon: Wenn ich mich nicht irre ist deine Maschine auch einer Bernardo?

    Gibts irgendwelche Erfahrungswerte zu diesen "größeren" Bernardo Maschinen?

    @Hartmut: Danke für die Info....über Wendeherzen haben wir in der Schule damals leider nichts gelernt.

    grüße Steffen

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    65
    Beiträge
    1.597
    Da schlägst Du aber richtig zu.

    Für das Geld gibt es auch, schon fast, eine Vorführ WABECO

    http://www.wabeco-remscheid.de/

    Gruß Hartmut

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

    Gruß aus dem Ruhrgebiet Hartmut

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •