-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Modellbauservo-Getriebe: welches Fett zur Schmierung?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379

    Modellbauservo-Getriebe: welches Fett zur Schmierung?

    Anzeige

    Moin!

    Im Rahmen eines Projektes nehme ich kleine Modifikationen an Getrieben von Modellbauservos vor. Da ich die Getriebe dabei auseinanderbauen, die Zahnräder bearbeiten und später von Spänen befreien muss, entferne ich - ungewollt aber unvermeidlich - zu großen Teilen auch das Fett aus den Getrieben. Kann mir jemand ein Tipp geben, welche Art von Fett bei diesen Getrieben Verwendung findet? Es handelt sich um einfache Servos mit Kunststoffgetrieben (wenn mich meine etwas unterentwickelten Materialkenntnisse nicht täuschen, sind die Zahnräder aus Nylon (Polyamid)).

    Danke für alle Tipps!

    Malte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551

    Re: Modellbauservo-Getriebe: welches Fett zur Schmierung?

    Zitat Zitat von malthy
    ... Modifikationen ... Modellbauservos ... Zahnräder bearbeiten ... einfache Servos mit Kunststoffgetrieben ... Polyamid ...
    Polyamid kann ich bei meinen Servos bestätigen (Dichte eindeutig > 1). Ich habe mehrere Servos z.T. mehrfach demontiert wieder montiert, habe z.T. zwei Getriebestufen "entfernt" usf. In diesem Thread sind die Modifikationen größtenteils beschrieben. Das vorhandene, weissliche Schmierfett hatte ich stets so vollständig wie möglich entfernt. Die umgebauten Getriebe laufen als Getriebemotoren (also Servo ohne Elektronik) in meinen beiden Zweiradrobotern R2D03/Dottie und in seinem kleineren Pendant MiniD0. Die Antriebsanordnung von Dottie ist hier gezeigt.

    Störungen durch Getriebeschäden sind bei der mittlerweile mehrstündigen Betriebsdauer an beiden Antriebssätzen nicht aufgetreten. Dabei sind die Drehzahlen teilweise bleibend hoch - Motorwelle z.T. > 40 000 /s , Abtriebswelle z.T. > 1 /s.

    Nach meiner Meinung stört das Schmierfett eher als dass es nutzt. Nylon hat recht gute Gleiteigenschaften. Solange die Belastung nicht zu hoch wird und der Werkstoff nicht verformt wird, dürfte die fehlende Schmierung im Rahmen der zulässigen Belastung nicht schädlich sein. Ohne Gewähr lautet meine Empfehlung: nicht schmieren, nur bestens säubern (Wasser mit Spüli).
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Für Servos und die ganzen anderen Kunststoffteile die man im Modellbau so findet gibt es spezialle Schmiermittel. Wie das Zeugs heisst weiss ich nicht.
    Ist so eine weisse Paste, bei Modelbaussätzen ist auch meist ein kleines Tübchen dabei.
    Wenn du mal in einem Modelbauladen fragst oder im Katalog nachguckst, wirst du das Zeugs sicher finden.

    Ob der meist recht hohe Preis für das Zeugs gerechtfertigt ist weiss ich allerdings nicht.
    Die hauptsache ist glaube ich, dass man irgendwas säurefreies nimmt, damit die Kunststoffzanhräder nicht spröde werden und das zeug sollte natürlich nicht verklumpen oder so dünn sein, dass es gleich von den Zahnrädern abgeschleudert wird und aus dem Gehäuse sickert.

    Ich könnte mir gur Vorstellen, dass eine einfach Niveacreme oder etwas vergleichbares diese Anforderungen auch erfüllt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Man muß beim Fett aufpassen, dass der Kunststoff davon nicht aufquillt. Säurefrei allein ist dafür nicht unbedingt ausreichend. Teils wird Siliconfett genommen, das aber entsperchend teuer ist.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    Ba-Wü, Germany
    Beiträge
    6
    Hallo,

    m.W. ist in den Robbe-Servos, Mechaniken von Futaba-Funken etc. das Robbe-Fett No. 5532 verwendet worden; sieht zumindest gleich aus, hat die gleiche Konsistenz und riecht gleich....
    Grüsse,
    Chris

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hallo!

    Danke für die Informationen!

    Irgendwie kann ich mich nicht mit dem Gedanken anfreunden, die Fettung ganz wegzulassen - Deine Erfahrung, Oberallgeier, in allen Ehren. Wenn ich es richtig sehe, werden doch selbst in den allerübelsten Billigservos solche Schmiermittel verwendet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das der Fall wäre, wenn sie verzichtbar sind.

    Ich habe jetzt in einem Falle mal ein Vaseline-Fett verwendet. Sind da jemandem irgendwelche Probleme in Verbindung mit Polyamid bekannt? Ansonsten hatte ich bei dem weißlichen Zeugs auch auf Silikonfett getippt. Behelfsweise hatte ich beim Zusammenbau von Servogetrieben auch schon einfaches Silikonspray verwendet, allerdings glaube ich, dass es nicht viskos genug ist.

    Wenn noch jemand was weiss, wäre ich weiterhin sehr interessiert. Ich werde mal gucken ob ich was über die angesprochene "weiße Paste" aus dem Modellbaubereich herausfinden kann.

    Vielen Dank!
    Malte

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    Ba-Wü, Germany
    Beiträge
    6
    Hallo!

    Das Robbe-Fett (habe es selber hier) ist in allen möglichen Servos drinnen, hatte schon ein paar offen...

    Ich schätze an ihm, dass es bei Kälte nicht sonderlich verhärtet, und bei Hitze nicht wegläuft.

    Immerhin wird es auch an teuren Fernsteueranlagen bei den Knüppelmechaniken eingesetzt.
    Habe es hier auch im Einsatz, an Helikoptern und eben für die Servos.

    Was es allerdings für eine Zusammensetzung hat, weiss ich nicht - steht auch nicht drauf...
    Grüsse,
    Chris

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Deine Erfahrung, Oberallgeier, in allen Ehren. Wenn ich es richtig sehe, werden doch selbst in den allerübelsten Billigservos solche Schmiermittel verwendet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das der Fall wäre, wenn sie verzichtbar sind.
    Dass diese Kunststoff oder halt Polyamid Getriebe nicht wirklich geschmiert werden müssen habe ich auch schon aus anderen Quellen gelesen.
    Es gibt ja auch kleinere Getriebe aus dem Material die offen sind und da sind sie normalerweise auch nicht geschmiert.

    Ich könnte mit vorstellen, dass das Schmiermittel auch ein bischen zur Geräuschdämmung in den Servos drin ist.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551
    Zitat Zitat von malthy
    ... Ich kann mir nicht vorstellen ...
    Musst Du nicht, mach was Du für richtig findest. Das mach ich auch so - aber manchmal lese ich halt vorher was über die Gleitreibungswerte bei Materialpaarungen. Sowas kann lohnend sein.

    Übrigens ist Silikonfett nicht weißlich sondern eher glasig-farblos.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von malthy
    Registriert seit
    19.04.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.379
    Hey Oberallgeier,

    Nichts für ungut! Ich hatte ein wenig in Sachen "Materialeigenschaften von Polyamid" gegooglet, meinem (subjektiven) Eindruck nach zeichnete sich da ein etwas heterogenes Bild ab - daher meine etwas konservative Herangehensweise. Im Endeffekt kann es ja aber sehr gut sein, dass Du Recht behältst.

    Ansonsten danke ich für den Hinweis mit dem Silikonfett! Hm, was kann das weiße Zeugs denn sonst sein?

    Gruß
    Malte

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •