-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: schaltung--> was ist das für ein bauteil?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175

    schaltung--> was ist das für ein bauteil?

    Anzeige

    hallo zusammen habe folgende Schaltung aus dem Internet, ich für ein Projekt mit Spulen, die jedoch nur ganz kurz magnetisch sein soll kurze Spannungsimpulse um die 300 volt erzeugen will. jetzt frag ich mich aber, was das bauteil mit den 2 schwarzen dicken bauteil ist, dass einem transformator ähnelt (oder ist es einer) und welche eigenschaften des bauteils für die schaltung gut wären (dort nicht erläutert). Hoffe ihr könnt mir helfen...
    Danke im Voraus.
    MfG
    V-Robot
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken blitz1.gif  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Das ist ein Transformator. Mit dem Trafo und dem Transistor ist ein Schwingkreis aufgebaut.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Das Symbol mit den 2 dicken schwarzen balken steht für einen Transformator. Vermutlich hier kein normaler, sondern ein spezieller. Ohne weitere Erklärungen hilft einem der Plan kaum weiter, denn es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten für einen Trafo (nicht ganz so schlimm wie ein Kasten für irgendein IC, aber fast).

    Bei dem Elko muß man schon aufpassen, das kann gefährlich sein.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175
    ja danke schon mal...ja das mit elkos nicht zu spaßen ist ist mir bewusst...jedoch habe ich schon öfters auch mit großen elkos gearbeitet und bin sehr vorsichtig...also könnt ihr vllt trzt versuchen herauszufinden welchen TRAFO man bräuchte das die schlatung funktioniert?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175
    achso ich muss ergänzen dass der autor des schaltplan erklärt hat, dass ALLE bauteil in einer einwegkamera zu finden sind...also in der ,,abteilung" für den blitz. vllt hilft euch das ja weiter

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Plan sieht auch etwa so aus wie ein Teil der Schaltung in so einer Kammera. Einen Passenden trafo könnte man sonst evetuell ber pollin finden. Iirgendwo bei 1/2 kg solcher trafos könnte was passendes dabei sein.

    So richtig mit Daten findet man solche Trafos selten.
    Man könnte sich auch was passendes selber Wickeln um einen Ferritekern oder ähnliches. Die Windung am Ausgang ist ja erst mal unwesentlich, die legt nur fest wie hoch die Ausgangsspannung wird. Am Kollektor sollten etwa 1-3 mal so viele Windungen sein wie an der Baiss. Zur Sicherheit sollte man die Schaltung noch um einen Diode von Basis nach Emitter erweitern, damit die Spannung da nicht unter -5 V fallen kann, falls zu vielle Windungen auf der Spule sind.

    Es könnte auch mit einem Netztrafo mit geteilter Sekundärwicklung gehen, wenn man einen Extra Kondensator spendiert. Dann aber mit deutlich niedriegerer Frequenz.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    hallo zusammen habe folgende Schaltung aus dem Internet, ich für ein Projekt mit Spulen, die jedoch nur ganz kurz magnetisch sein soll kurze Spannungsimpulse um die 300 volt erzeugen will. jetzt frag ich mich aber,
    Woifür braucht man sowas denn?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Hamburg
    Alter
    35
    Beiträge
    988
    Wens fürn blitz ist ist die Schaltung etwas blöd weil du noch nen C brauchst den du laden musst auf die 300-600V damit die röhre vernünftig blitzt außerdem fehlt dann die Zündleitung.

    Schau mal bei conrad die haben da bei den Bausetzen immer die Schaltungen zum DL
    Legastheniker on Bord !

    http://www.Grautier.com - Projektseite
    http://www.grautier.com/wiki/doku.php?id=bt-index - BT-BUS

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    175
    danke schonmal ....nein das ist nicht für nen blitz...das ist für eine sogenannte coilgun an der ich mich mal versuchen will. das heist ein projektil aus eisen wird durch einen kurzen magnetischen impuls beschleunigt. un das fand ich mal cool als projekt. naja danke.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von 021aet04
    Registriert seit
    17.01.2005
    Ort
    Niklasdorf
    Alter
    29
    Beiträge
    4.544
    Für eine Coilgun kannst du es vergessen. Die Schaltung liefert zu wenig Strom. Bei einer Coilgun musst du in kurzer Zeit eine hohe Spannung bei einem hohen Strom bereitstellen. Ein gutes Buch mit Schaltungen ist "Experimente mit Electric Guns" ISBN 3-7723-4394-5. Bei einer Coilgun wird an die Spule (7Windungen) 2,3kV gelegt. Wenn du dich für solche Dinge interresierst ist das ein gutes Buch.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •